Hanse-Pflegepreis für ein besseres Betriebsklima in der Intensivpflege

Intensivpflegerin Lena Scholten hat auf dem Symposium Intensivmedizin und Intensivpflege in Bremen, am 27. Februar, den von B. Braun gestifteten Hanse-Pflegepreis für die beste fachpraktische Arbeit erhalten. Scholten beschäftigte sich mit dem Thema Achtsamkeit im Team. Titel Ihrer Arbeit: Die Bedeutung von Achtsamkeit als Instrument zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit im stationären Intensivbereich.

Für B. Braun ist die Förderung des Berufsstandes der Pflege und des Pflegenachwuchses ein großes Anliegen: „Die Pflege ist uns wichtig. Mit dem Hanse-Pflegepreis können wir Pflegende motivieren, sich mit Pflegequalität auseinanderzusetzen und Verantwortung zu übernehmen“, sagte Stefan Grass bei der Scheckübergabe.

Lena Scholten hat nach der Geburt ihres ersten Kindes einen Yoga- und Mindfulness-Kurs besucht. Sie beschäftigte sich mit der Frage, wie sie im Hinblick auf Arbeitsverdichtung und Fachkräftemangel persönlich eine leistungsstarke und zufriedene Ressource im Unternehmen darstellen kann. Sie regte an, während der Arbeitsschicht kurze Achtsamkeitsübungen zur Stressbewältigung einzubauen. Bei ihrem Arbeitgeber, den Universitätskliniken in Düsseldorf, stieß dies auf positive Resonanz: Derzeit gibt es drei Mal wöchentlich ein 15-minütiges Trainingsangebot. Dies kann ohne Voranmeldung besucht werden. „So kann jeder Mitarbeiter unterschiedlichste Methoden kennenlernen und individuell reflektieren, wie alltagstauglich diese sind. In der Kürze der Zeit können wir entspannen und unseren Fokus neusetzen“, beschreibt Lena Scholten die Initiative.


B. Braun stiftet den Preis seit sechs Jahren. Damit möchte das Unternehmen alle Pflegenden motivieren, den Pflegeberuf mit Engagement und großem Selbstbewusstsein auszuüben und Verantwortung zu übernehmen.
Die Siegerin wurde auf dem Bremer Kongress im Rahmen eines Vortragswettbewerbs der Finalisten ermittelt. Insgesamt wurden im Rahmen des Kongresses sieben verschiedene Auszeichnungen verliehen. Den Preis gibt es seit 2004. Das Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege fand bereits zum 30. Mal statt. Es wird von dem Wissenschaftlichen Verein zur Förderung der klinisch angewendeten Forschung in der Intensivmedizin (WIVIM) veranstaltet.

Informationen zu B. Braun finden Sie unter www.bbraun.de 

Über die B. Braun Melsungen AG

Die B. Braun Deutschland GmbH & Co. KG ist als Teil des B. Braun-Konzerns Ansprechpartner von Kliniken und Praxen im deutschen Markt. Sie betreut chronisch kranke Patienten zu Hause und begleitet so Menschen am Point of Care über den gesamten Versorgungspfad. Mit maßgeschneiderten Lösungen entsteht ein nachhaltiger Wertbeitrag für Versorgungsqualität und Wirtschaftlichkeit. Im B. Braun-Konzern teilen 64.000 Mitarbeiter in 64 Ländern täglich ihr Wissen mit Kollegen und Kunden. 2018 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 6,9 Mrd. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

B. Braun Melsungen AG
Carl-Braun-Straße 1
34212 Melsungen
Telefon: +49 (5661) 71-0
Telefax: +49 (5661) 71-4567
http://www.bbraun.de

Ansprechpartner:
Andrea Rosenstock
Marketing- und Vertriebsorganisation Deutschland
Telefon: +49 (5661) 9147-7522
Fax: +49 (5661) 900394-723
E-Mail: andrea.rosenstock@bbraun.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel