Zwei starke Seiten des neuen Lina-Sterilisators von W&H

Benutzerfreundlich außen – viel technisches Know-how innen. Zusammen entsteht das kraftvolle Paket für die Wiederaufbereitung von zahnmedizinischen Instrumenten mittels Typ BDampfsterilisation: So präsentiert sich die neue Generation der W&H-Lina-Sterilisatoren.

Dampfsterilisation spielt eine entscheidende Rolle bei der Wiederaufbereitung zahnmedizinischer Instrumente und beugt der Übertragung von Infektionen vor. Dass Effizienz und Einfachheit dabei kein Widerspruch sind, zeigt der neue Lina-Sterilisator von W&H. Bedienkonzept und Menüstruktur wurden so vereinfacht, dass sie den Arbeitsalltag in der Praxis erleichtern. Verschiedene Sterilisationszyklen sowie nachrüstbare Funktionen stehen zur Auswahl und gewährleisten optimale Ergebnisse sowie einen effizienten Praxisworkflow. Zusätzlich punktet die Lina mit ihrem ergonomischen und funktionellen Design.

Verbesserte Benutzerfreundlichkeit


Ein integrierter Trichter erleichtert das Befüllen der Wassertanks. Die leicht abnehmbare Abdeckung ermöglicht einen mühelosen Zugang zu den Tanks ganz ohne Werkzeug. Mit ihren kompakten Abmessungen und ausgestattet mit modularen Standfüßen findet die neue Lina überall Platz! Und beweist hohe Zuverlässigkeit: So beträgt das eingestellte Wartungsintervall 4.000 Zyklen oder 5 Jahre. Das 3,5-Zoll-Touchscreen-Display sorgt für eine einfache Navigation zum gewünschten Sterilisationszyklus. Während das ECO B-Sterilisationsprogramm die Wiederaufbereitung kleinerer Beladungsmengen von bis zu 0,5 kg in nur 25 Minuten durchführt, meistert die Lina auch Beladungsmengen von bis zu 6 kg und erfüllt dadurch ebenfalls die Anforderungen von Zahnkliniken. Der B Universal-Zyklus mit 121 °C ermöglicht sogar die Wiederaufbereitung von empfindlichem, einschließlich porösem Sterilisationsgut wie beispielsweise OP-Bekleidung.

Fortschrittliche Technologie

Der Lina-Sterilisator basiert auf einem ausgeklügelten technischen Konzept, das einzigartige Upgrades, eine erweiterte Konnektivität sowie eine verbesserte Rückverfolgbarkeit ermöglicht. Zyklusinformationen werden automatisch auf einem leistungsstarken USB-Stick gespeichert, Barcode-Etiketten- und Zyklusberichtdrucker sorgen für eine zusätzliche Dokumentation.

Das ioDent®-Sytem bietet intelligente Dentallösungen mit erstklassigem Service und Support. Mittels W&H Steri App wird der Sterilisator ganz einfach gesteuert und fernüberwacht. Ein zusätzliches Backup des Zyklusverlaufs auf dem Smartphone gewährleistet dabei noch mehr Sicherheit.

Einzigartige Upgrades

Mit dem innovativen Activation Code-System sind – je nach Praxisanforderungen oder regulatorischen Vorgaben – maßgeschneiderte Funktionsupgrades möglich:

S naked: Der “S naked”-Zyklus dient zur Wiederaufbereitung von unverpacktem Instrumentarium, einschließlich Handstücken bei maximaler Geschwindigkeit.

Remote data storage: Diese Funktion ist die ideale Ergänzung zur digitalen Zyklusdokumentation, sie speichert den Zyklusverlauf direkt auf dem PC.

Traceability: Sie dient zur Benutzeridentifikation und Freigabe der Beladung. Eine PIN direkt am Lina-Sterilisator und die W&H Steri App sorgen für eine sichere Identifikation.

All in One: Die Funktion “All in One” bietet sämtliche Vorteile auf einmal – und das zu einem unübertroffenen Preis-Leistungs-Verhältnis.

In nur sechs Schritten lässt sich der neue Lina-Sterilisator ganz nach Ihren Bedürfnissen upgraden! Alle Infos dazu finden Sie unter activation.wh.com!

Die Lina ist die ideale Wahl für einen einfachen, zukunftsorientierten Sterilisationsprozess und einen effizienten Workflow in der Praxis!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH
Ignaz-Glaser-Str. 53
A5111 Bürmoos
Telefon: +43 (6274) 6236-0
Telefax: +43 (6274) 6236-55
http://www.wh.com

Ansprechpartner:
Regina Huber
Corporate Communication Manager
Telefon: +43 (6274) 6236-417
Fax: +43 (6274) 6236-55
E-Mail: regina.huber@wh.com
Agnes Hufnagl
Corporate Communication Manager
Telefon: +43 (6274) 6236-285
Fax: +43 (6274) 6236-55
E-Mail: agnes.hufnagl@wh.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel