Mehr als NUR eine Medizinstrategie

 

„Der Markt ist im Wandel – wäre es eine Chance, die Klinik neu auszurichten?“


„Wie sollte ein zukunftsweisendes medizinisches Portfolio aussehen?“

„Was bedeutet ein neues Portfolio für meine internen Prozesse?“

„Welche baulichen Auswirkungen ergeben sich aus den Veränderungen?“

Moysies & Partner, ein führendes Beratungsunternehmen für Prozess- und Strukturberatung, Bauzielplanung sowie Konzeption und Umsetzungsbegleitung von Digitalisierungsstrategien im Krankenhausumfeld, und MEDIQON, Marktführer in der Markt- und Leistungsanalytik von Krankenhäusern mit Sitz in Hannover, haben diese Fragen der Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH in einem Medizinkonzept umfassend beantwortet. Hierbei lag der Fokus nicht nur auf der Analyse klinikinterner Herausforderungen, vielmehr wurden umfangreiche Prognosen zur Entwicklung des regionalen Versorgungsbedarfs und -wettbewerbs in die Empfehlungen einbezogen.

 „COVID-19 wirkte in diesem Projekt nicht als Bremse, sondern beflügelte den Werdegang zum nun fertig gestellten Konzept“, so Sven Röming, Leiter Business Development der MEDIQON GmbH.

Parameter, wie Wettbewerbsstärke, ambulante Potenziale, Patientendemografie wurden beleuchtet und als Grundlage für die strategischen Handlungsempfehlungen herangezogen. Entstanden ist ein 280 Seiten umfassendes Medizinkonzept, das fundierte Analytik mit jahrelanger praktischer Erfahrung und Expertise verbindet.

Fazit von Herrn Frank Niederbühl, stellvertretender Geschäftsführer der Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH, nach Übergabe des Konzepts:"Ein methodisch perfekt ausgearbeitetes Konzept – facettenreich und gut strukturiert". Weiterhin empfand er die Zusammenarbeit als sehr angenehm, „da die Fragestellungen im Projekt ausgesprochen kollegial und praxisnah diskutiert wurden“.

Moysies & Partner und MEDIQON werden auch in Zukunft eng zusammenarbeiten, um für ihre Kunden innovative, maßgeschneiderte Medizinkonzepte zu erstellen. Gemeinsam verfolgen die Partner das Ziel, den Prozess der strategischen Leistungsausrichtung und Neupositionierung von Kliniken nachhaltig zu unterstützen.

Über die MEDIQON GmbH

Als Kompetenz- und Technologieführer im Bereich der "Visuellen Analytik" von Gesundheitsdaten und Unternehmensentwicklung von Krankenhäusern bietet MEDIQON ihren Kunden optimale Entscheidungs- und Umsetzungsunterstützung in Echtzeit. Dieser ganzheitliche Ansatz ist die Basis, um Krankenhäuser erfolgreicher zu machen und eine gute medizinische Versorgung sicherzustellen. MEDiQON steht somit gleichermaßen für medizinisch analytische Expertise sowie unternehmerische Beratungskompetenz in der Gesundheitsbranche. Wir sind bundesweit das erste Unternehmen, das Medizincontrolling, Finanzmanagement & Marktstrategie mit den leistungsstärksten Technologien und umfangreichsten Informationen vereint – wir sind eins. Dies schafft den Boden für Projekte mit "Fullservice-Charakter": Vom Aufspüren von Fehlerquellen über fundierte Marktanalysen, die mit entsprechenden Daten gematcht und mit Hilfe neuester Technologien ausgewertet werden, bis zur Ableitung konkreter Handlungsempfehlungen, die bei Bedarf vor Ort umgesetzt werden. Dieser MEDIQON-Ansatz ist immer auf den unmittelbaren Kunden-Nutzen ausgerichtet. Wir zeigen nicht nur Problemstellungen im Konkreten auf, sondern liefern die Lösungen mit und erzielen so schnell Erfolge, dass sich unsere Leistungen unmittelbar amortisieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MEDIQON GmbH
Schiffgraben 33
30175 Hannover
Telefon: +49 (511) 330981-0
Telefax: +49 (511) 330981-90
http://mediqon.de

Ansprechpartner:
Philipp Breitenstein
Vertriebsleiter
Telefon: 0511 33098117
E-Mail: philipp.breitenstein@mediqon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel