Ein MBST-Award 2020 geht nach Montabaur

Auf dem 3. Wetzlarer Medizinsymposium in Wetzlar wurde Matthias W. Hötzel mit dem MBST-Award ausgezeichnet. Der Facharzt für Allgemeinmedizin leitet zusammen mit Dr. med. Karl Schuster das Praxishaus Montabaur, eine akademische Lehrpraxis der Universitäten Mainz und Marburg. Einer der Schwerpunkte ist die Sportmedizin. Er blickt auf eine langjährige medizinische Betreuung von Profisportlern als Rennarzt zurück und berät Fahrer und Teams z. B. während der Langstreckenklassiker wie 24h-Nürburgring / Spa / Le Mans / Daytona.

MBST-Award für Matthias W. Hötzel

Im Rahmen des am 6. und 7. März 2020 abgehaltenen dritten internationalen Medizinsymposiums zur MBST Kernspinresonanz-Therapie in Wetzlar wurde Matthias W. Hötzel stellvertretend für die Gemeinschaftspraxis Dr. med. Karl R. Schuster und Matthias W. Hötzel mit dem MBST-Award ausgezeichnet. Als Inhaber einer Akademischen Lehrpraxis der Universitätsmedizin der JGU Mainz und der Philipps-Universität Marburg sind Dr. med. Karl R. Schuster und Matthias W. Hötzel Lehrbeauftragte in der Ausbildung von Medizinstudenten und im allgemein medizinischen Blockpraktikum.


1. MBST Kernspinresonanz-Therapie Kompetenzzentrum in Deutschland

Im Rahmen der Galaveranstaltung am Vorabend der Tagung im Leica Park in Wetzlar wurde Matthias W. Hötzel für seine langjährige erfolgreiche Anwendung der MBST Kernspinresonanz-Therapie gewürdigt. Die Gemeinschaftspraxis hat als erste in Deutschland den Status als MBST-Kompetenzzentrum erhalten, da sie alle drei MBST-Therapiegeräte der neuesten Generation im Einsatz hat und die gesamte Behandlungsbandbreite bietet.

MBST Kernspinresonanz-Therapie im Rennsport

Seit über 30 Jahren betreuen die beiden als Rennärzte internationale und nationale Sportgroßveranstaltungen und Teams im Rennsport weltweit (USA, Sebring, Daytona, Mexiko, Kanada, Suzuka, Macao, Afrika, Europa, z. B. Le Mans, Nürburgring). Bis heute sind sie Rennärzte beim 24h-Rennen am Nürburgring, SPA und Le Mans: Jürgen Alzen Motorsport, Manthey-Racing, Land-Motorsport, Konrad Motorsport, ABT-Audi, ABT-Bentley, Haribo-Racing, BMW Motorsport und Schnitzer Motorsport. Dr. med. Karl R. Schuster und Matthias W. Hötzel verfügen auch über eine internationale ltd. Rennarzt-Lizenz des DMSB (Deutscher Motor Sport Bund e.V.)/FIA.

„Zur Stimulation und Optimierung des regenerativen Potenzials geschädigter Strukturen vertrauen wir seit Jahren auf einen multimodalen Therapieansatz mit Einsatz der MBST Kernspinresonanz-Therapie als zentralem Bestandteil“, sagt Matthias W. Hötzel. „Neben ambitionierten Freizeitsportlern und Profisportlern aus unterschiedlichen Bereichen behandeln wir in Montabaur aber überwiegend normale Patienten mit der MBST-Therapie. Die Behandlungsergebnisse sind hervorragend und daher nutzen wir die gesamte Bandbreite der neuesten MBST-Therapiegeräte. Wir sind stolz, das erste MBST-Kompetenzzentrum in Deutschland zu sein.“

Über die MedTec Medizintechnik GmbH

Gegründet 1998 hat sich die MedTec Medizintechnik GmbH aus Wetzlar im Bereich der therapeutisch genutzten MBST Kernspinresonanz-Technologie vom Pionier zum weltweiten Marktführer entwickelt. Die MedTec entwickelt, produziert und vertreibt eine weltweit einzigartige und patentierte Technologie, die in den MBST-Therapiesystemen für die Bereiche Human-, Veterinär- und Ästhetische Medizin eingesetzt wird. Ärzte, Fachärzte, Medizinische Versorgungszentren, Krankenhäuser, Kliniken und Universitäten vertrauen heute auf das MBST-Therapiesystem – nicht nur in Deutschland und Europa, sondern weltweit. Die Vision der MedTec Medizintechnik GmbH ist es, mit der therapeutisch genutzten MBST-Technologie Patienten nahezu jeden Alters ein gesundes, aktives und vor allem schmerzfreies Leben zu ermöglichen. Das wird mit der MBST Kernspinresonanz-Therapie bei einer Vielzahl degenerativer Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates erreicht und zwar ohne Medikamente, Spritzen, Infusionen, Schmerzmittel oder operative Eingriffe. Über 1.000.000 Therapiestunden wurden bereits mit der MBST Kernspinresonanz-Technologie durchgeführt, ohne dass Neben- oder Wechselwirkungen bekannt geworden sind. Die MedTec steht für globale Markt- und Technologieführerschaft mit der weltweit patentierten therapeutisch genutzten MBST Kernspinresonanz-Technologie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MedTec Medizintechnik GmbH
Sportparkstraße 9
35578 Wetzlar
Telefon: +49 (6441) 679-180
Telefax: +49 (6441) 679-1819
http://www.mbst.de

Ansprechpartner:
Caroline Ebinger
PR & Marketing Consultant
Telefon: +49 (6441) 67918-29
Fax: +49 (6441) 67918-19
E-Mail: marketing@mbst.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel