HMW Unternehmensgruppe: drittes MIG 16 Beteiligungsunternehmen in kürzester Zeit

 
  • Mit der dritten Beteiligung in nur drei Monaten nimmt der MIG Fonds 16 Fahrt auf
  • Mit NeraCare, einem Spezialisten für die Risikobeurteilung von Hautkrebs, liegt der Fokus der HMW Fondskonzeption wie gewohnt auf den gesellschaftlich bedeutsamen Problemen unserer Zeit.
  • Nach wealthpilot und Temedica ist die MIG Fonds 16 Portfolioerweiterung um NeraCare das dritte Neuinvestment.

Der MIG Fonds 16 ist auf dem besten Weg, der größte und beste MIG Fonds aller Zeiten zu werden. Mit dem dritten Investment innerhalb von nur drei Monaten sind die HMW Fundraising und die MIG Fonds diesem Ziel ein Stück nähergekommen.

Die MIG Fonds haben sich kürzlich mit den MIG Fonds 10, 14 und 16 an der NeraCare GmbH, Köln, beteiligt. Das Engagement erfolgt im Rahmen einer A-Runden-Finanzierung in Höhe von acht Millionen Euro. Weitere Investoren sind die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft, sowie die Synvie GmbH.


NeraCare ist im Bereich der Präzisionsmedizin gegen schwarzen Hautkrebs tätig und ergänzt das MIG Portfolio damit und ein weiteres Unternehmen, das sich mit wichtigen gesellschaftlich relevanten Themen beschäftigt und stärkt die starke MIG Fonds Stellung im Gesundheitsbereich. Hautkrebst stellt die häufigste Krebserkrankung in Deutschland dar – eine bedeutende Motivation für das HMW Fundraising Netzwerk als auch die MIG Fonds Anleger, die medizinische Forschung in diesem Bereich weiter voranzutreiben. Ein prognostischer Genexpressionstest von NeraCare wird zur Bestimmung des Rezidivrisikos beim malignen Melanom eingesetzt. Damit entwickelt und vertreibt NeraCare einen Gentest, mit dessen Ergebnissen Ärzte das Risiko einschätzen können, ob ein Hautkrebspatient einen Rückfall erleiden wird. Mit diesem Wissen können wichtige Therapieentscheidungen informiert getroffen werden.

Dr. Matthias Kromayer, General Partner der MIG Verwaltungs AG, erläutert das Alleinstellungsmerkmal von NeraCare: „Etablierte Verfahren zur Klassifikation des schwarzen Hautkrebses erlauben keine zuverlässige Prognose des Rückfallrisikos nach einer erfolgreichen operativen Tumorentfernung. NeraCares MelaGenix®-Test kann nach einer Melanomdiagnose erstmals die drängendsten Fragen beantworten: Wie gefährlich ist das Melanom? Ist nach der Operation eine medikamentöse Therapie erforderlich? Ist der Patient ausreichend vor einem Rückfall geschützt?“ Damit erspart MelaGenix® Patienten mit risikoarmen Tumoren unnötige Arzneimitteltherapien, identifiziert aber gleichzeitig Patienten mit unauffälligen, aber risikoreichen und daher behandlungsbedürftigen Tumoren.

Die Beteiligung an NeraCare gibt dem Venture Capital Spezialisten HMW Fundraising einen weiteren Anstoß, die Kapitalakquise in rasantem Tempo fortzusetzen. Im Januar kam mit der Temedica GmbH ein digitaler Therapiebegleiter und im Dezember 2019 mit der wealthpilot GmbH ein Start-up der Finanztechnologie hinzu. Bei allen drei jungen Firmen ist der neue MIG Fonds 16 engagiert.

Jörg Umlauft, Managing Partner der HMW Fundraising, blickt positiv auf die aktuellen Entwicklungen: „Ich freue mich, dass wir mit der NeraCare GmbH in unserem MIG 16 in ein drittes, offensichtlich sehr spannendes Unternehmen investieren. Mit dieser Investition unterstützen wir einerseits die Weiterentwicklung der einzigartigen Technologie des Unternehmens – andererseits bieten wir damit unseren Geschäftspartnern und Investoren in Deutschland und Österreich bereits nach kurzer Zeit ein interessantes Portfolio.“

Über NeraCare

Die NeraCare GmbH ist ein 2015 gegründetes deutsches Biotech-Unternehmen mit Sitz in Köln und entwickelt molekular-diagnostische Verfahren zur Verbesserung der Melanomversorgung. Als weltweit einziges Unternehmen besitzt es einen patentierten Test – MelaGenix – zur Bestimmung des Rückfallrisikos nach Melanom-Erstdiagnose, welcher Ärzte bei der Entscheidung über die individuelle Therapiebedürftigkeit der Patienten unterstützt.

Für weitere Informationen: https://www.melagenix.de/…

Über die HMW Fundraising GmbH

Die HMW Fundraising GmbH ist Teil der HMW Unternehmensgruppe, die Fondskonzeption und Fundraising für die MIG Fonds erbringt. Zum Zwecke des Fundraisings für die MIG Fonds kooperiert die HMW Fundraising mit selbstständigen Vertriebspartnern, insb. Finanzanlagevermittlern. Zu ihren Aufgaben gehört ferner, Anlageinteressenten zu werben und zu vermitteln. Anlageberatungsleistungen gegenüber Anlegern werden dabei nicht erbracht.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HMW Fundraising GmbH
Münchener Str. 52
82049 Pullach im Isartal
Telefon: +49 (89) 122281200
Telefax: +49 (89) 122281-399
http://www.mig-fonds.de

Ansprechpartner:
Marco Hässler
E-Mail: info@hmw.ag
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel