Digitaler Außenwirtschaftstag 2021: „New Normal“ für resilientere Gesundheitswirtschaft nutzen

Der Industrieverband SPECTARIS lädt zum digitalen Austausch: Gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt und in Kooperation mit den Verbänden Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH), German Health Alliance (GHA), Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa) und Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) sowie der Germany Trade and Invest (GTAI) und der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft findet am 20. April der Außenwirtschaftstag zur Gesundheitswirtschaft 2021 statt. Alle zwei Jahre treffen sich in diesem Rahmen die Unternehmen der Medizin- und Labortechnik sowie der Pharmaindustrie mit den Außenwirtschaftsvertretern der Bundesregierung. Unter dem diesjährigen Motto „(Post-) Corona Weltspiegel: The new normal“ stehen die wichtigen Zielmärkte Brasilien, China, Frankreich, Russland, USA und die Vereinigten Arabischen Emirate im Fokus. Internationale Experten berichten über die veränderten Herausforderungen für Unternehmen der deutschen Gesundheitswirtschaft im Zuge der COVID-19 Pandemie. Das Online-Event bietet dank mehrerer Live-Schaltungen einen virtuellen Austausch mit internationalen Experten aus den sechs Zielländern.

Mit Exporten von rund zwei Dritteln des Umsatzes sind die SPECTARIS-Branchen durchweg global aufgestellt. Das Corona-Jahr 2020 hat jedoch vor allem die Aktivitäten auf den Auslandsmärkten negativ beeinflusst – zum einen durch Unterbrechungen der Lieferketten, zum anderen konnten einige Absatzmärkte aufgrund von Beschränkungen im Reiseverkehr oder aufgrund von Exportverboten nicht wie in den Vorjahren bespielt werden. Umso wichtiger ist es jetzt, mit Schwung aus der Exportschwäche herauszukommen, wenn die Pandemie sich ihrem Ende nähert und Beschränkungen für die Wirtschaft zurückgehen. Wie die Voraussetzungen in ausgewählten Zielmärkten unter dem „new normal“ für Unternehmen aus den Zielbranchen aussehen und wie diese Länder zukünftig ihre Gesundheitssysteme stärken werden, soll in den sechs Länderforen skizziert werden. Aber auch auf Seiten der Unternehmen werden Fragen diskutiert, wie bestehende Systeme besser angepasst werden können, etwa durch dezentrale Vertriebsstrukturen oder den verstärkten Einsatz digitaler Angebote. 


„Die COVID-19 Pandemie rückt Gesundheitsthemen international in den Fokus. Gesundheitssysteme werden weltweit gestärkt und Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft stehen unter hohem Druck, schnell zu reagieren und ihre Produkte auch unter Krisenbedingungen sicher liefern zu können“, erklärt SPECTARIS-Geschäftsführer Jörg Mayer. Der Dialog zwischen Politik und Gesundheitswirtschaft soll helfen, die neuen Anforderungen an die Unternehmen besser zu verstehen und umzusetzen. Ziel ist es, die Branche resilienter und damit krisenfester zu machen. Alle herstellenden Unternehmen aus den Zielbranchen der Medizin- und Labortechnik sowie der Pharmaindustrie sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit den Experten aus den Zielländern zu diskutieren.

Weitere Informationen rund um die Anmeldung zum Außenwirtschaftstag 2021 finden Sie über unseren Anmeldelink, oder in der Veranstaltungsübersicht unter www.spectaris.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Über den SPECTARIS – Deutscher Industrieverband für optische,medizinische und mechatronische Technologien e.V.

SPECTARIS ist der Deutsche Industrieverband für Optik, Photonik, Analysen- und Medizintechnik mit Sitz in Berlin. Der Verband vertritt 450 überwiegend mittelständisch geprägte deutsche Unternehmen. Die Branchen Consumer Optics (Augenoptik), Photonik, Medizintechnik sowie Analysen-, Bio- und Labortechnik erzielten im Jahr 2019 einen Gesamtumsatz von über 73 Milliarden Euro und beschäftigten rund 328.0000 Menschen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SPECTARIS – Deutscher Industrieverband für optische,medizinische und mechatronische Technologien e.V.
Werderscher Markt 15
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 414021-0
Telefax: +49 (30) 414021-33
http://www.spectaris.de

Ansprechpartner:
Benedikt Wolbeck
Leiter Verbandskommunikation
Telefon: +49 (30) 414021-66
Fax: +49 (30) 414021-33
E-Mail: wolbeck@spectaris.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel