SPE Industrial Partner Network verfünffacht seine Mitgliederanzahl noch vor dem ersten Geburtstag

Das SPE Industrial Partner Network hat die Anzahl seiner Mitglieder innerhalb des ersten Jahres mehr als verfünffacht. Aus den sieben Gründungsmitgliedern sind seit der SPS Messe im November 2019 mittlerweile 37 Mitglieder geworden. Jedes Unternehmen für sich ist ein Technologieführer und Spezialist auf den verschiedenen Gebieten, die es braucht, um das SPE Ecosystem zu stärken und zu vervollständigen. Die gemeinsame vereinende Basis bildet die internationale Standardisierung für SPE Infrastruktur nach IEC 63171-6 sowie IEC 11801-x, IEEE 802.3 auf die sich alle Mitglieder beziehen.

Aus den Sieben Gründungsmitgliedern des SPE Industrial Partner Network e.V., die sich zur SPS im November 2019 zusammengeschlossen haben, um die SPE Technologie erfolgreich am Markt zu etablieren, sind noch vor dem ersten Geburtstag 2020 bereits 37 Mitgliedsunternehmen geworden. Ein Erfolg auf den das Netzwerk sehr stolz ist. „37 Mitglieder – Das ist ein überragender Erfolg, der uns zeigt, dass wir einiges richtig gemacht haben”, sagt Frank Welzel, Vorsitzender des SPE Industrial Partner Network e.V. „Unser ganzheitlicher Ansatz eines umfassenden SPE Ecosystems, welches alle notwendigen Hersteller, Anwendungen, Standards und Komponenten verbindet, trifft ebenso auf das Vertrauen der Unternehmen, wie auch die feste Form des Netzwerks als eingetragener Verein. Es ist uns immer wichtig diesen Punkt zu betonen. Wir sind nicht wie andere SPE Interessengruppen nur eine Ansammlung von Unternehmen, die sich über Lippenbekenntnisse zusammengetan haben. Wir sind ein festes Netzwerk, in dem jedes Mitglied Rechte, Pflichten und seine Expertise vertritt. So hat sich innerhalb des ersten Jahres schon eine aktive Vereinskultur in den zwei Arbeitskreisen Marketing und Technik entwickelt. Über die Grenzen von Unternehmen hinweg, pflegen unsere Experten einen aktiven Wissensaustausch, bringen die ersten Applikationen in den Markt und treiben die Weiterentwicklung und Verbreitung von SPE voran.“


Das SPE Industrial Partner Network vereint große wie kleine Unternehmen und bringt die Expertise aus den Bereichen Automatisierungstechnik, Anschlusstechnik und Verkabelung, Sensorik, Microchips, Magnetics, Testequipment, Gerätebau und IIoT Lösungen zusammen, um nur einige zu nennen. Zentrum aller Anstrengungen ist die Single Pair Ethernet Technologie, die Ethernet über nur noch ein Paar verdrillter Kupferadern überträgt. Die Technologie ist einer der bedeutendsten Schritte auf dem Weg zu einer durchgängigen Verbindung von der Cloud bis an die Devices der Feldebene. Damit ist SPE einer der wichtigsten Treiber für das IIoT.

SPE Pioneer Summit 2020 – Seien Sie dabei!

Vom 3.-4. November veranstaltet das SPE Industrial Partner Network das SPE Pioneer Summit 2020. Führende SPE Pioniere und Experten zeigen Ihnen in Tech-talks, Podiumsdiskussionen und Webinaren, wie SPE auch Ihr Unternehmen ins I4.0 Zeitalter bringt. Um nur einige Speaker zu nennen, seien Sie gespannt auf:

Xaver Schmidt (Head of Project Group Industrie 4.0 –PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. (PNO) a member of PROFIBUS & PROFINET International (PI))

Dr. Gunter Kegel (CEO Pepperl und Fuchs, President ZVEI elected)

Dr. Oliver Kleineberg (Global CTO Industrial Networking Hirschmann Automation and Control Belden)

Kevin Behnisch (Head of Department Smart technologies and industry VDE Testing and Certification Institute)

Alexander Gerfer (CEO Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG)

Nicht verpassen und direkt anmelden: https://spe-pioneer-summit.heysummit.com/

Über das Partnernetzwerk:

Das SPE Industrial Partner Network hat seinen Sitz im westfälischen Rahden und ist ein gleichberechtigter Zusammenschluss von Unternehmen, die die Single Pair Ethernet Technologie als Grundlage für ein schnelles und erfolgreiches Wachstum des IIoT vorantreiben. Ziel des Vereins ist es SPE als neue Ethernet Technologie im Sinne eines umfassenden Ökosystems mit allen notwendigen Komponenten am Markt zu etablieren.

Wir verstehen uns auch als Partner der Industrial Ethernet Nutzergruppen und möchten diese bei der Adaption dieses neuen „physikal Layer“ beispielsweise für PROFINET, EtherNet/IP, CC-LinkIE unterstützen.

Die Bündelung von Kompetenzen der Einzelunternehmen soll Anwendern eine Investitionssicherheit geben, in diese Technologie zu setzen. Weitere interessierte Unternehmen sind gerne als neue Mitglieder gesehen. Gemeinsam Zukunft gestalten – Sprechen Sie uns an!

Über SPE Industrial Partner Network e.V

Das SPE Industrial Partner Network hat seinen Sitz im westfälischen Rahden und ist ein gleichberechtigter Zusammenschluss von Unternehmen, die die Single Pair Ethernet Technologie als Grundlage für ein schnelles und erfolgreiches Wachstum des IIoT vorantreiben. Ziel des Vereins ist es SPE als neue Ethernet Technologie im Sinne eines umfassenden Ökosystems mit allen notwendigen Komponenten am Markt zu etablieren.
Wir verstehen uns auch als Partner der Industrial Ethernet Nutzergruppen und möchten diese bei der Adaption dieses neuen „physikal Layer“ beispielsweise für PROFINET, EtherNet/IP, CC-LinkIE unterstützen.
Die Bündelung von Kompetenzen der Einzelunternehmen soll Anwendern eine Investitionssicherheit geben, in diese Technologie zu setzen. Weitere interessierte Unternehmen sind gerne als neue Mitglieder gesehen. Gemeinsam Zukunft gestalten – Sprechen Sie uns an!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SPE Industrial Partner Network e.V
Weher Straße 151
32369 Rahden
Telefon: +49 (5772) 47-1013
Telefax: +49 (5772) 47-907040
http://single-pair-ethernet.com

Ansprechpartner:
Jonas Diekmann
Telefon: 05772477040
E-Mail: presse@single-pair-ethernet.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel