Maxpert GmbH ist ISO 29990 zertifiziert – Hygienekonzept: „Best in Class“

Das Ziel dieser Internationalen Norm ist es, ein allgemeines Qualitätsmodell für die berufliche Praxis und Leistungserstellung sowie eine gemeinsame Referenz für Lerndienstleister und ihre Kunden zur Planung, Entwicklung und Durchführung von Aus- und Weiterbildungen sowie zur Förderung von Entwicklung zu schaffen.

Sie stellt die Anforderungen an Lernprogramme und -prozesse in den Mittelpunkt und beschreibt die Anforderungen an das Management des Lerndienstleisters. Zertifiziert wurden unter anderem die Einführung eines Managementsystems sowie die Einhaltung entsprechender Prozesse innerhalb des Unternehmens.


Dabei bestätigt die Zertifizierung für den Kunden einen hohen Qualitäts- und Leistungsstandard. Daneben weist die Zertifizierung der ISO 29990 Transparenz, Qualitätsfähigkeit und eine Absicherung von Standards, auch bei Personal- und Zuständigkeitswechseln, nach.

Diese Vorteile hat die Zertifizierung außerdem für die Kunden der Maxpert GmbH:

– Sicherheit: Die Zertifizierung bestätigt, dass Sie es mit Experten zu tun haben. Wir bringen viel Erfahrung in unserem Geschäft mit, und Sie profitieren von der daraus resultierenden, langjährigen Expertise.
– Reflexion: Das Schulungsunternehmen bewertet seine eigenen internen Prozesse und optimiert diese laufend, damit für Sie alles perfekt läuft.
– Qualitätsmanagement: Haben Sie etwa einen Zulieferer, für den Sie bestimmte Qualitätsanforderungen erfüllen müssen, sind Sie bei der Maxpert an der richtigen Adresse: Die ISO 29990 ist eine internationale Norm für die Schaffung eines allgemeinen Qualitätsmodells.

Besonderes Hygienekonzept

Einen bleibenden Eindruck hinterließ das Hygienekonzept der Maxpert:

Besonders hervorzuheben sind die ungewöhnlich umfassenden Corona Schutzmaßnahmen für Teilnehmer, Dozenten und Mitarbeiter.

"Neben den üblichen, auch hier vorbildlich durchgeführten Schutzmaßnahmen wie Desinfektionshygiene, Einbahn-Verkehr auf den Fluren etc., sind besonders technische Hilfsmittel hervorzuheben, die diese Sicherheit noch weiter steigern: Allen Teilnehmern wird ein elektronisches Tag ausgehändigt, dass bei einer Nähe von < 1,5 m zu einem anderen Tag nach wenigen Sekunden ein Signal gibt und so darauf hinweist, dass die Sicherheitsabstände nicht eingehalten sind.  Die Büro- und Unterrichtsräume sind mit Partikelfiltern zur Steigerung der Lufthygiene ausgerüstet, CO2 Messgeräte weisen darauf hin, wann eine Lüftung von extern für die Qualität der Luft notwendig ist. An den Türklinken an der Zug-Seite der Türen sind Vorrichtungen montiert, die es ermöglichen, die Tür mit dem Arm aufzuziehen ohne die Hände zu benutzen. Die Abstandstags werden auch in den externen Kursen in Seminarhotels den Dozenten und Teilnehmern zur Verfügung gestellt. In der persönlichen Erfahrung des Unterzeichnenden in Trainings, Audits, Beratungen und im Privatbereich kann dieses Maß der Vorsorge nur mit dem Begriff "Best in Class" hinreichend beschrieben werden.

Diese nicht unerhebliche Investition in den Gesundheitsschutz zeigt die hohe Wertschätzung, die Maxpert seinen Teilnehmern, Dozenten und Mitarbeitenden entgegenbringt. Dies ist konsistent mit  anderen Eindrücken während des Audits."

(Jochen Muskalla, Prüfer der DQS, Audit vom 31. August 2020 bei der Maxpert GmbH)

Alle weiteren Informationen zum Hygienekonzept der Maxpert finden Sie hier.

Zu allen Trainings der Maxpert GmbH geht es hier

Über die Maxpert GmbH

360°-DENKEN | Unternehmen müssen sich permanent weiter entwickeln. Sie wollen wachsen und sie wollen produktiver werden. Wie entwickeln und betten Sie die Fähigkeit zur Gestaltung des permanenten Wandels, als Allzeit verfügbare Kernkompetenz in Ihr Unternehmen ein? Wir könnten dabei helfen. Mit einer IT, die das Unternehmen optimal unterstützt und ganz neue, innovative Geschäftsfelder eröffnet. In so einer IT greifen Mitarbeiter, Prozesse und Technologien effektiv ineinander. Wir wissen, was zu tun ist, um so eine IT zu bauen. Dabei hilft es uns, dass wir Unternehmen schon seit vielen Jahren beraten, die Konzepte auch umsetzen und die Fähigkeiten für den permanenten Wandel in der Organisation etablieren. Und ganz wichtig – die Mitarbeiter entsprechend ausbilden. Dazu muss man sich natürlich richtig in ein Unternehmen hineindenken und alles im Auge behalten – das Umfeld, den Beitrag der IT und die Auswirkung der Veränderungen. Wie entwickeln und betten Sie die Fähigkeit, zur Gestaltung des permanenten Wandels, als Allzeit verfügbare Kernkompetenz in Ihr Unternehmen ein?

CONSULTING | IT braucht heute umfassende strategische Kompetenzen. Damit gelingt ihr der Nachweis, dass sie kein Kostenfaktor, sondern eine wertvolle Ressource ist, die mit dem eingesetzten Budget zum wirtschaftlichen Erfolg beiträgt. Wie zunehmend gefordert, muss sich die IT damit auch zum Berater der Geschäftseinheiten entwickeln. Doch, wie sollen diese Kompetenzen aufgebaut werden? Wie können bei steigendem Kostendruck, wachsenden Kundenanforderungen und rasantem Technologiewandel überhaupt freie Ressourcen geschaffen werden, um in Veränderung investieren zu können? Wie erlangt eine IT-Organisation Businesskompetenz? Welche Themen sollten verfolgt werden und welche lieber nicht? Wir begleiten Sie bei der Suche nach Antworten. Ganz wie die individuellen Fragestellungen es erfordern.

EDUCATION | Mehr Wissen ist besser: Der Erfolg Ihrer Veränderungsvorhaben hängt entscheidend davon ab, wie gut Ihre Mitarbeiter diese gestalten und umsetzen können. Als akkreditiertes IT Service Management-Schulungshaus der ersten Stunde bietet Maxpert Ihnen viele Jahre Erfahrung in der erfolgreichen Aus- und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter und macht aus ihnen nicht nur gute, sondern wissende Mitarbeiter. Mit offenen oder mit Inhouse-Schulungen. Berater helfen Ihnen, genau das Programm zu finden, das für Ihre Projekte bzw. Ihren täglichen Betrieb und seine Anforderungen richtig ist: von den Methodentrainings wie ITIL®, PRINCE2®, P3O®, MSP®, M_o_R®, CobiT®, ISO/IEC 20000 und ISO/IEC 27001 bis hin zu unseren praxisbezogenen Rollentrainings für z. B. Prozessverantwortliche und ITIL Service Manager.

Kontakt: Marketing@Maxpert.de | +49 (0)69 500 65 0 | www.maxpert.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Maxpert GmbH
Lurgiallee 14
60439 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 50065-0
Telefax: +49 (69) 50065-500
http://www.maxpert.de

Ansprechpartner:
Leona Lammel
Telefon: +49 (69) 50065137
E-Mail: leona.lammel@maxpert.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel