NorCom tritt Open Manufacturing Platform bei

NorCom ist der Open Manufacturing Platform (OMP) beigetreten, die sich für die offene Cloud-Vernetzung in der Fertigungsindustrie einsetzt. Die im Jahr 2019 von der BMW Group und Microsoft ins Leben gerufene Initiative hat zum Ziel, Experten aus dem gesamten Fertigungssektor zusammenbringen und dadurch schnellere und kostengünstigere IT-Innovationen in dieser Industrie zu ermöglichen.

Die OMP-Community unterstützt große Fertigungsunternehmen dabei, technische Lösungen für wichtige Kernthemen wie IoT-Konnektivität, semantische Datenmodelle und zentrale Services für ATS (Autonome Transportsysteme) umzusetzen. So werden unter anderem die Bestrebungen der Industrie unterstützt, IoT-Geräte und -Anlagen mit der Cloud zu verbinden. Im Bereich Semantische Datenmodelle arbeitet die Gruppe an Lösungen zur Verwaltung von Daten in einem einheitlichen Format und über mehrere Quellen mit sich ständig weiterentwickelnder Semantik.

NorCom bringt seine Erfahrung und technologische Expertise aus den Bereichen AI/Big Data und Sensordatenanalyse in die Community ein. Mit DaSense bietet NorCom eine umfassende, cloud-native Plattform-Lösung für das Industrial IoT. DaSense beinhaltet eine Entwicklungsumgebung für AI/ Big Data Analysen, ein Entwicklungs-Kit für die Erstellung von Branchenlösungen als Apps sowie die Produktivsetzung der Apps in der Hybrid-Cloud. Die offene Architektur ermöglicht höchste Flexibilität und Anpassung.


„NorCom vernetzt sich mit dem Beitritt zur OMP mit bedeutenden Unternehmen der Fertigungsbranche. Wir erhalten Zugang zu relevantem Industrie- und Prozess-Know-how das in die Weiterentwicklung unserer IIoT-Lösung auf Basis von DaSense einfließen kann – und können wiederum mit unserer Technologie dazu beitragen. IIoT in der Fertigungsbranche voranzutreiben“, kommentiert Dr. Tobias Abthoff, Geschäftsführer bei NorCom.

Weitere Mitglieder die Initiative sind derzeit unter anderem Anheuser-Busch InBev, Bosch, ZF Friedrichshafen AG, Capgemini und Siemens. Weitere Informationen: https://open-manufacturing.org/

Über NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA

Die NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA entwickelt und implementiert Big-Data-Lösungen für internationale Unternehmen. NorCom unterstützt Kunden dabei, ihre Daten in weltweit verteilten Rechenzentren mithilfe moderner Big-Data-, Machine-Learning- & Deep-Learning-Tools in einer produktiven Umgebung zu bearbeiten und analysieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA
Gabelsbergerstraße 4
80333 München
Telefon: +49 (89) 93948-0
Telefax: +49 (89) 93948-111
http://www.norcom.de

Ansprechpartner:
Julia Keck
Investor Relations
Telefon: +49 (89) 93948-0
Fax: +49 (89) 93948-111
E-Mail: jki@norcom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel