Coronavirus: Fachgeschäfte der HÖREXperten bieten weiter den für Hörgeräteträger notwendigen Service

Das Coronavirus führt derzeit zu zahlreichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Viele Einrichtungen müssen schließen. Ausgenommen sind unter anderem Einrichtungen des Gesundheitswesens und des Handwerks. Dazu gehören auch Hörakustikfachgeschäfte. Gutes Hören kann so auch in schwierigen Zeiten erhalten bleiben. In allen Fachgeschäften haben Maßnahmen, um eine Verbreitung des Coronavirus zu vermeiden, oberste Priorität.

„Hörakustiker sind sogenannte Gesundheitshandwerker“, erläutert Claudia Hellbach, Mitglied im Vorstand der HÖREX. „Deshalb sind Hörakustikfachgeschäfte mit offizieller Genehmigung großteils weiterhin geöffnet.“ Das Ziel ist es, Menschen mit Hörminderung eine bestmögliche Versorgung zu bieten und dabei alles dafür zu tun, eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. „Gerade in einer Krisensituation wie jetzt, in der es angesichts des Coronavirus stetig neue Entwicklungen und Informationen gibt, ist gutes Hören besonders wichtig“, so Claudia Hellbach.

Risikogruppe schützen


Um vor allem ältere Menschen, die derzeit besonders gefährdet sind, vor einer Ansteckung zu schützen, haben die HÖREX Mitgliedsfachbetriebe ihre ohnehin hohen Hygienestandards weiter verstärkt: Hand- und Flächendesinfektion, der weitestgehende Verzicht auf Barzahlungen sowie auf das gewohnte Händeschütteln sind dabei nur einige von zahlreichen Maßnahmen. „Wann immer es möglich ist, raten unsere HÖREXperten älteren Kunden, nicht selbst ins Fachgeschäft zu kommen, sondern Kinder, Bekannte oder Nachbarn zu schicken“, so Claudia Hellbach. „Und: Gehen Sie nur zu einem unserer HÖREXperten, wenn Sie sich gesund und fit fühlen. So kann jeder einen Beitrag dazu leisten, dass sich das Virus möglichst langsam ausbreitet.“

Zusätzlicher Service

Viele HÖREXperten bieten derzeit besondere Serviceleistungen an. Dazu gehören zum Beispiel:

Einzeltermine ohne Kontakt zu anderen Kunden
Postversand von Hörgerätebatterien und Pflegeprodukten portofrei gegen Rechnung
Abhol- und Bringservice im Falle einer Hörgerätereparatur

Diese Services gelten selbstverständlich auch für Hörgeräteträger, die ihre Hörsysteme nicht bei einem der HÖREXperten gekauft haben. Dank der bundesweiten Präsenz mit rund 550 Mitgliedsfachbetrieben können die HÖREXperten schnell und kompetent reagieren.

Ihren nächstgelegenen HÖREXperten finden Sie im HÖREX Filialfinder: www.hoerex.de/deutschland. Damit möglichst immer nur ein Kunde im Fachgeschäft ist, bitten die HÖREXperten darum, vorab telefonisch einen Termin zu vereinbaren. Auch Informationen zu besonderen Serviceleistungen bekommen Sie schnell auf diesem Weg.

Bitte beachten Sie, dass einzelne HÖREXperten ihre Öffnungszeiten an die aktuelle Situation angepasst haben. Fragen Sie am besten telefonisch nach, wann ein Besuch im Fachgeschäft am sinnvollsten ist.

Und zum Schluss: „Bleiben Sie gesund, und passen Sie auf sich und Ihre Mitmenschen auf!“, so der gemeinsame Wunsch vom Vorstand der HÖREX und allen HÖREXperten.

Über die HÖREX Hör-Akustik eG

Die HÖREX Hör-Akustik eG mit Sitz in Kreuztal bei Siegen wurde 1995 gegründet und ist eine der führenden Leistungsgemeinschaften der Hörakustik-Branche. Heute gehören ihr bundesweit über 500 Hörakustik-Meister-Fachbetriebe an. Ziel der HÖREX-Akustiker ist es, Menschen mit Hörminderung eine optimale individuelle Hörlösung anzubieten, die sich an ganz persönlichen Höransprüchen und einem fairen Preis-/Leistungs-Verhältnis orientiert. Die HÖREX bietet ihren Mitgliedern zukunftsorientierte Perspektiven und eine attraktive Einkaufspolitik, umfangreiche Marketing-Unterstützung und zahlreiche Dienstleistungen, Angebote zur berufsbegleitenden Weiterbildung. Weitere Informationen finden Sie unter www.hoerex.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HÖREX Hör-Akustik eG
Flipses Wiese 14
57223 Kreuztal
Telefon: +49 (2732) 55302-0
Telefax: +49 (2732) 55302-22
http://www.hoerex.de

Ansprechpartner:
Martina Ostermeier
Telefon: +49 (2732) 55302-10
E-Mail: presse@hoerex.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel