Interroll stellt neuen Hochleistungssorter vor

Schneller, flexibler und noch leiser: Mit der globalen Markteinführung des neuen High-Performance Crossbelt Sorter MX 025H erweitert Interroll sein innovatives Portfolio an automatischen Sortierlösungen um ein neues Hochleistungssystem, das bis zu 20.000 Fördergüter pro Stunde bearbeiten kann. Mit dieser neuen Lösung lassen sich zudem deutlich schwerere und grössere Güter sortieren. Damit erhalten nun auch anspruchsvollste Anwender die Möglichkeit, die Leistungs-, Wirtschaftlichkeits- und Verfügbarkeitsvorteile zu nutzen, die mechanisch angetriebene Horizontal-Quergurtsorter von Interroll bieten.  

Der neue High-Performance Crossbelt Sorter MX 025H bietet eine auf bis zu 2,5 m/s gesteigerte Fördergeschwindigkeit gegenüber 1,8 m/s beim weiterhin verfügbaren Crossbelt Sorter ST 6160. Der neue Sorter ermöglicht so Durchsatzraten von bis zu 20.000 Fördergütern pro Stunde. Gleichzeitig ist der MX 025H in der Lage, Güter mit einem Gewicht von bis zu 50 kg zu transportieren. Ausserdem wurde die Breite der Carrier um beeindruckende 50 Prozent erhöht. Beim Sortieren von Gütern unterschiedlicher Abmessungen bedeutet dies einen enormen Zugewinn an Flexibilität.

 

Die Wartung des HPCS ist extrem einfach und kostengünstig. Die Antriebskette wurde durch eine Gummiblockkette ersetzt, die im Bedarfsfall einfach und schnell ausgetauscht werden kann. Umfangreiche Tests zeigen jedoch, dass dies selbst bei einem 24/7-Betrieb erst in vielen Jahren erforderlich sein wird. Auch der Austausch der Carrier kann wesentlich schneller erfolgen und Verschleißteile sind kostengünstiger. All dies trägt zu deutlich geringeren Wartungskosten bei – rund 50% weniger als bei einem herkömmlichen Crossbelt Sorter.


 

Dank des mechanischen Antriebskonzepts arbeitet der Sorter selbst bei höchsten Durchsatzraten ausgesprochen leise (unter 67 dB(A)). Neben umfangreichen Belastungs- und Dauertests im hauseigenen Testzentrum ist der neue Sorter bereits seit fast einem Jahr bei ausgewählten Kunden im Einsatz.

 

 

Bereits über 400 automatische Sortiersysteme von Interroll weltweit im Einsatz

 

„Mit unserem Einstieg in die absolute Hochleistungssortierung können Systemintegratoren den Anwendern nun ein innovatives und gleichzeitig bewährtes Technologieangebot“, erklärt Jens Strüwing, Executive Vice President und Head of Products & Technology bei Interroll. „Durch unser einzigartiges, mechanisches Antriebskonzept lässt sich eine steigende Warenanzahl und -vielfalt bedarfsgerecht bearbeiten — mit höchster Zuverlässigkeit und wirtschaftlichen Vorteilen, die im Weltmarkt ihresgleichen suchen“.

 

Ein wichtiger Grund für diesen Welterfolg ist das mechanische Grundprinzip der Sorterplattform von Interroll. Heute sind weltweit bereits über 400 Sorter bei Branchenführern wie Amazon, DHL, FedEx, UPS, Hugo Boss, Inditex (ZARA), Zalando, der Schweizerischen Post, der Österreichischen Post sowie der China Post im Einsatz. Anders als bei Wettbewerbsprodukten wurde bei diesen Sortern die Anzahl der elektronischen Bauteile konstruktiv so niedrig wie möglich gehalten. Das einzigartige Konstruktionsprinzip sorgt für höchste Verfügbarkeit, sehr lange Lebenszeiten der Anlage, minimale Betriebskosten und kurze Amortisationszeiten.

 

 

Energieeinsparung von bis zu 50 Prozent

 

Interroll Quergurtsorter arbeiten mit einem Direktantriebsprinzip, bei dem die Antriebseinheiten flexibel positioniert werden können. Das gesamte Antriebssystem bietet Leistungseffizienzraten von über 85 Prozent. Es ist redundant ausgelegt, sodass bei Ausfall einer Antriebseinheit der Sortierbetrieb ohne Unterbrechung weiterläuft. Im Vergleich zu elektrischen Sortiersystemen, die mit traditionellen Linearmotoren betrieben werden, können bis zu 50 Prozent Energie eingespart werden. Kernstück der Sorter sind die Quergurtwagen mit patentiertem mechanischem Antrieb. Zu der modularen Sorterplattform gehören außerdem innovative Einschussförderer (sogenannte Infeeds) und Endstellen, die sich maßgeschneidert an den Bedarf der jeweiligen Anwender anpassen lassen.

Über die Interroll (Schweiz) AG

Die Interroll Gruppe ist der global führende Anbieter von Lösungen für den Materialfluss. Das Unternehmen wurde 1959 gegründet und ist seit 1997 an der SIX Swiss Exchange gelistet. Interroll beliefert Systemintegratoren und Anlagenbauer mit einem umfassenden Sortiment an plattformbasierten Produkten und Services in den Kategorien "Rollers" (Förderrollen), "Drives" (Motoren und Antriebe für Förderanlagen), "Conveyors & Sorters" (Förderer & Sorter) sowie "Pallet & Carton Flow" (Fliesslager). Lösungen von Interroll sind bei Express- und Postdiensten, im E-Commerce, in Flughäfen sowie in den Bereichen Food & Beverage, Fashion, Automotive und weiteren Industrien im Einsatz. Das Unternehmen zählt führende Marken wie Amazon, Bosch, Coca-Cola, DHL, Nestlé, Procter & Gamble, Siemens, Walmart oder Zalando zu seinen Nutzern. Mit Hauptsitz in der Schweiz verfügt Interroll über ein weltweites Netzwerk von 32 Unternehmungen mit einem Umsatz von rund 559,9 Millionen Franken und 2.300 Mitarbeitenden (2018).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Interroll (Schweiz) AG
Via Gorelle 3
CH6592 Sant’Antonino
Telefon: +41 (91) 85025-25
Telefax: +41 (91) 85025-55
http://www.interroll.com

Ansprechpartner:
Martin Regnet
Telefon: +41 (91) 85025-21
E-Mail: m.regnet@interroll.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel