Abfallhochburg Deutschland: fachgerechter Mülltransport mit TORWEGGE-Rollen

Verzicht auf Plastikmüll, Vermeidung von unnötigen Abfällen oder gar der Zero-Waste-Ansatz: Der Trend in Deutschland geht zu einem nachhaltigen und bewussten Umgang mit Müll. Dennoch liegt die Bundesrepublik beim kommunalen Abfallaufkommen in der EU auf Platz drei. Entsprechend viel zu tun hat die Entsorgungswirtschaft. Damit der Abfall nicht zur Belastung wird, muss er regelmäßig abtransportiert werden. Das kann jedoch nur reibungslos funktionieren, wenn die Transportlösungen die speziellen Anforderungen der Branche erfüllen. Die TORWEGGE GmbH & Co. KG bietet dafür eine Vielzahl an Rädern, Rollen und weiteren Komponenten in diversen Größen, Materialien und Bauformen an.

„Wir kennen die Bedürfnisse der Entsorgungswirtschaft genau. Daher wissen wir, welche Anforderungen unser Produktportfolio erfüllen muss und haben unsere Rollen und Räder so angepasst, dass diese einer Vielzahl an Belastungen standhalten können“, sagt Uwe Eschment, Geschäftsführer der TORWEGGE GmbH & Co. KG. Seit 2018 spricht das Unternehmen gezielt die Entsorgungsbranche an und verfügt mit Monika Busch zudem über eine ausgewiesene Produktexpertin in dieser Sparte. Die Rollen von Mülltonnen und -containern müssen robust sein und einen geringen Rollwiederstand haben. Denn insbesondere durch die unterschiedliche Witterung und verschiedene Untergründe müssen sie sehr widerstandsfähig sein. Häufig ist auch ein geräuscharmer Lauf wichtig.

Ob große Volumina für zahlreiche Müllcontainer, zum Beispiel für Messegelände, oder einzelne Stücke für mittelständische Firmen – bei TORWEGGE gibt es Einzelteile als auch Komponenten in großen Mengen bei umfangreiche Bestellungen. Das Sortiment des Bielefelder Lieferanten umfasst mehr als 30.000 Räder und Rollen, Fördertechnik-Komponenten sowie Produkte für die Handhabungs- und Transporttechnik. Hinzu kommen Spezialanfertigungen, die der Intralogistikspezialist auf Anfrage für seine Kunden fertigt. Im Portfolio sind beispielsweise mit der STPK-Radserie auch Produkte ohne polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), welche als krebserregend gelten und deren Einsatz in der EU stark reguliert ist.


In der Entsorgungsbranche sind Räder und Rollen so konzipiert, dass sie schnell und mühelos ab- und anmontiert werden können.

Je nach Art des Mülls müssen auch große Lasten transportiert werden. Hierfür eignen sich zum Beispiel Räder, welche mit einer Lauffläche aus Polyurethan aufgrund der hohen Belastbarkeit sehr viel Gewicht tragen können und auf unterschiedlichen Böden leicht laufen. Je nach benötigter Tragfähigkeit bietet TORWEGGE verschiedene Radkerne und Gehäusekombinationen an.

Über die Torwegge GmbH & Co. KG

Die TORWEGGE GmbH & Co. KG ist Hersteller und Anbieter von ganzheitlichen Lösungen für die Intralogistik. Spezialisiert hat sich das Unternehmen mit Hauptsitz in Bielefeld auf die Entwicklung von Systemen, die sich nahtlos in etablierte Fertigungsprozesse einfügen. Dabei erstreckt sich das Produktspektrum von Einzelkomponenten über Module für bestehende Förderanlagen bis hin zu Neukonzeptionen und der Fertigung individueller Förderanlagen. In diesem Zusammenhang erbringt TORWEGGE zudem sämtliche Dienstleistungen vom Wareneingang bis zum Warenausgang. Gegründet im Jahr 1956 beschäftigt das Unternehmen heute knapp 150 Mitarbeiter an fünf europäischen Standorten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Torwegge GmbH & Co. KG
Oldermanns Hof 6
33719 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 93417-0
Telefax: +49 (521) 93417-611
http://www.torwegge.de

Ansprechpartner:
Vanessa Dumke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-245
E-Mail: dumke@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel