Nach der LogiMAT-Absage: LOGISTIK HEUTE und LOGISTRA mit Sonderberichterstattung „LogiMAT Daily: Intralogistik- Innovationen 2020“

Die HUSS-VERLAG GmbH, München, mit ihren Fachpublikationen LOGISTIK HEUTE und LOGISTRA startet nach der Absage der LogiMAT 2020 eine umfangreiche Sonderberichterstattung über die Online- und Printkanäle der beiden Magazine. Anstelle des entfallenen Messebesuches kann man sich online auf den Webseiten www.logistik-heute.de/lm20 und www.logistra.de/lm20 über aktuelle Entwicklungen und geplante Highlights der Aussteller informieren. Ergänzend dazu veröffentlichen die beiden Redaktionen ein gemeinsames Sonderheft „LogiMAT Daily: Intralogistik-Innovationen 2020“. Auf 84 Seiten werden darin Ausstellungshighlights der abgesagten Messe nach Produktgruppen sortiert zusammengefasst und übersichtlich präsentiert. „Die abgesagte LogiMAT 2020 hinterlässt ein enormes Kommunikationsvakuum. Die ursprünglich rund 1.650 Aussteller hatten ein Feuerwerk an Innovationen und Premieren vorbereitet. Mehr als 65.000 Besucher wollten sich darüber in Stuttgart informieren. Diesen Informationsbedarf wollen wir in Print und online ein Stück weit abdecken“, so Tobias Schweikl, Chefredakteur LOGISTRA.

„Heute gibt es bei Intralogistiklösungen eine Angebotsvielfalt wie noch nie. Wer sich als Nutzer aus Industrie, Handel und Dienstleistung weiterhin wettbewerbsfähig aufstellen möchte, braucht die passenden Informationen, um klug auswählen zu können. Diesem Informationsbedürfnis unserer Leser wollen wir mit der Sonderberichterstattung ‚LogiMAT Daily: Intralogistik-Innovationen 2020′ Rechnung tragen“, sagt Matthias Pieringer, Chefredakteur LOGISTIK HEUTE. Das Sonderheft „LogiMAT Daily: Intralogistik-Innovationen 2020“ wird in einer Auflage von 46.000 Exemplaren zusammen mit LOGISTIK HEUTE 4/2020 und LOGISTRA 3-4/2020 verschickt. Erscheinungstermin ist der 17. April 2020. LOGISTIK HEUTE und LOGISTRA produzieren auf der LogiMAT traditionell die tagesaktuelle Messezeitung LogiMAT Daily, die kostenlos an die Besucher verteilt wird.

Hintergrund:
Das zuständige Ordnungsamt Leinfelden-Echterdingen hat auf dringende Empfehlung des zuständigen Gesundheitsamtes des Landkreises Esslingen am Mittwoch, den 4. März 2020, um 17:17 Uhr dem Messeveranstalter EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH, München, die Absage der LogiMAT 2020 angeordnet. Über 1.650 internationale Aussteller hatten sich ursprünglich für die Intralogistikmesse angemeldet, der Veranstalter rechnete vor dem Aufkommen des Coronavirus mit mehr als 65.000 Fachbesuchern. Die nächste LogiMAT findet vom 9. bis 11. März 2021 in Stuttgart statt.


 

Über HUSS Unternehmensgruppe

Der HUSS-VERLAG ist ein moderner B2B-Verlag, der mit Fachzeitschriften und periodisch erscheinenden Sonderpublikationen die Fach- und Führungskräfte der Wirtschaftszweige Logistik und Automotive sowie der Branchen Touristik, Transport, Aftersales und Personenbeförderung mit Produkten, Praxis- und Hintergrundwissen versorgt. Auch die Webpräsenzen der Fachmagazine haben sich zu gesuchten Informationsportalen entwickelt. Im HUSS-VERLAG erscheinen aktuell die Fachzeitschriften LOGISTIK HEUTE, LOGISTRA, taxi heute, busplaner, VISION mobility, Unterwegs, PROFI Werkstatt und die Zeitung Transport samt Sonderveröffentlichungen und digitale Medien. Der HUSS-Verlag verleiht Preise, wie BEST OF mobility, BESTER AUTOHOF, den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit, den Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis, Taxi des Jahres, die BESTE PROFI Werkstatt-Marke, die BESTE LOGISTIK MARKE, LOGISTRA best practice und den Supply Chain Management Award. Geschäftsführer des HUSS-VERLAGS sind Christoph Huss und Rainer Langhammer. Der HUSS-VERLAG ist Teil der HUSS-Unternehmensgruppe mit Sitz in München und Berlin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HUSS Unternehmensgruppe
Joseph-Dollinger-Bogen 5
80807 München
Telefon: +49 (89) 32391-0
Telefax: +49 (89) 32391-416
http://www.huss.de

Ansprechpartner:
Tobias Schweikl
Chefredakteur LOGISTRA
Telefon: +49 (89) 32391-493
Fax: +49 (89) 32391-493
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel