Baufachwissen für Jedermann – Tipps und Fördermöglichkeiten für Ihren Neubau

Weil der Hausbau meistens eine Entscheidung fürs Leben ist, sind vor dem ersten Spatenstich umfangreiche und vor allem verständliche Informationen sehr wichtig. Die gibt es für alle, die demnächst auf einer Baustelle anpacken wollen, beim Bauherren-Infoabend der Leipfinger-Bader (LB) Ziegelwerke in Schönlind. Am Mittwoch, 18. März 2020 um 18 Uhr gibt es daher Baufachwissen für angehende Bauherren und die die es noch werden wollen.

„Wir wollen den Bauherren dabei helfen, ihr Haus nach den neuesten Standards zu errichten“, sagt LB-Chef Thomas Bader. „Behaglichkeit, Wohngesundheit und Energieeffizienz sind für angehende Bauherren entscheidende Kriterien im Rahmen der Neubauplanung. Mit der Ziegel-Massivbauweise lässt sich dies optimal erreichen.“ Schon die Planung des passenden Gebäudekonzepts sei einer der wichtigsten Beiträge zum ökologisch nachhaltigen und ökonomisch sinnvollen Wohnen.

Dipl.-Ing. (FH) Bauingenieur Raimund Griebel informiert die Teilnehmer über die konkreten Vorteile der Massivbauweise: Ziegel sorgen immer für ein optimales Klima. Sie können selbst große Temperaturschwankungen kompensieren, indem sie Kälte von außen abhalten und Wärme im Gebäude belassen. So wirken sie wie eine naturnahe Klimaanlage. Höchstwerte beim Wärme- und Schallschutz erreicht zum Beispiel der neue Ziegel Unipor Silvacor. Außerdem haben die LB-Ziegel hervorragende Eigenschaften im Brand-, Strahlen- und Feuchtigkeitsschutz. Damit stehen sie für Wertbeständigkeit und gesundes Wohnen.


Wie es konkret klappt, dass staatliche Fördermittel bei der Baufinanzierung fließen, erklärt Energie-Effizienz-Experte Dipl.-Ing. (FH) Michael Heinze. Er gibt Einblicke in das KfW-Programm 153, mit dem unter anderem der Neubau diverser KfW-Effizienzhaus-Standards und der Umbau unbeheizter Nicht-Wohngebäude – zum Beispiel Scheunen – zu einem Wohngebäude gefördert werden.

Selbstverständlich geht Heinze in seinem Vortrag auch auf die Januar 2020 in Kraft getreten Änderungen ein. Bei vielen Förderprogrammen aus dem Bereich Energieeffizient Bauen und Sanieren haben sich die Konditionen für angehende Häuslebauer geändert und bringen deutlich mehr Geld für energetische Baumaßnahmen mit. Zum einen höhere Tilgungs- und Investitionszuschüsse zum anderen aber auch höhere Kreditbeträge.

Die Teilnahme am Bauherren-Infoabend ist kostenlos. Für individuelle Fragen stehen den Besuchern qualifizierte Bau- und Fachberater zur Verfügung. Um Voranmeldung wird gebeten unter Telefon 08762/733-124 oder per E-Mail an veranstaltung@leipfinger-bader.de.

Programm

18.00 Uhr         Begrüßung und Empfang

18.30 Uhr         Expertentipps für Bauherren

– Baufachwissen für Jedermann
– Klug planen – Geld und Energie sparen
– Wohngesund und nachhaltig bauen
Dipl.-Ing. (FH) Raimund Griebel – Leipfinger-Bader GmbH

  • Uhr Expertentipps für Bauherren

– Tipps und Fördermöglichkeiten für Ihren Neubau
–   Bauen mit KfW-Förderung
Dipl.-Ing. (FH) Michael Heinze – Energie-Effizienz-Experte

19.45 Uhr         Ziegel live erleben

20.30 Uhr         Fachgespräche & Fragen

Qualifizierte Bau- und Fachberater stehen für individuelle Fragen zur Verfügung

                

Über die LEIPFINGER-BADER KG

Leipfinger-Bader ist ein in fünfter Generation produzierendes Familienunternehmen mit Sitz in Vatersdorf bei Landshut und eines der führenden Unternehmen der deutschen Baustoffindustrie. 220 Mitarbeiter stellen jährlich Ziegel für etwa 7.500 Wohneinheiten her. Neben dem Stammwerk in Vatersdorf gibt es weitere LB-Werke in Puttenhausen bei Mainburg und Schönlind bei Amberg. Von den drei Standorten aus gehen innovative und ökologisch nachhaltige Produkte wie Ziegel mit integriertem Schall- und Wärmeschutz auf Baustellen in ganz Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LEIPFINGER-BADER KG
Ziegeleistraße 15
84172 Vatersdorf
Telefon: +49 (8762) 733-0
Telefax: +49 (8762) 733-110
http://www.leipfinger-bader.de/

Ansprechpartner:
Michael Mayr
Telefon: +49 (8762) 733-153
E-Mail: michael.mayr@leipfinger-bader.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel