Großes Interesse für Ascom Healthcare-Lösungen auf der DMEA 2019

Auch im Jahr 2019 beteiligte sich Ascom an der Healthcare ICT Messe DMEA (frühere conhIT) und wurde durch ein starkes Messeergebnis belohnt.

Ascom stellte auf der DMEA das neue professionelle Smartphone für das klinische Fachpersonal vor, das Ascom Myco 3. Außerdem wurde gezeigt, wie die Ascom Healthcare Platform mehrere IT-Systeme im Klinikumfeld verbindet und so verschiedenen Nutzergruppen bedarfsgerechten und prozessorientierten Zugang zu Informationen ermöglicht. Viele Workflows lassen sich dadurch so weit verbessern, dass alle wichtigen Daten direkt zur Hand sind, die Abstimmung im Pflegeteam einfach funktioniert, doppelte Wege gespart werden und mehr Zeit für die Patienten bleibt.

Führende Vertreter von Universitätskliniken, Krankenhäusern, Psychiatrien, Planungs- und Beratungsfirmen, Systemhäusern, Softwareherstellern, der Forschung, aber auch der Presse und Politik, nahmen die Gelegenheit wahr, sich die integrierten Lösungen von Ascom zur digitalen Überbrückung von Informationslücken live vorführen zu lassen. Besonders angetan waren die Messegäste vom neuen professionellen Smartphone Ascom Myco 3, das ausgestattet mit sehr nützlichen Merkmalen für den harten Alltag in der Pflege, hohe Aufmerksamkeit bekam.


Unter anderem begeisterte die Möglichkeit bei laufenden Betrieb abbruchfrei, einfach und ohne Werkzeug den Akku zu wechseln. Ebenso die eingebaute professionelle Scaner Hard- und Software mit der Möglichkeit zur Direktauslösung über eine der zwei frei konfigurierbaren Multifunktionstasten. Aber auch die Notruftaste auf der Oberseite zusammen mit der Leucht-Diode für eingehende Alarmmeldungen kamen bei den Praktikern sehr gut an.

„Der starke Zuspruch auf der diesjährigen DMEA kommt nicht von selbst. Wir haben in den letzten Jahren viele Gespräche mit unseren Kunden geführt und aufbauend darauf viele neue innovative Produkte und Lösungen entwickelt, wie zum Beispiel die Ascom Healthcare Platform und das neue Myco 3. Und nach dem für die Gesundheitsbranche üblichen anfänglichen Zögern, sehen immer mehr Kunden die effektiven Vorteile für ihre Prozesse und suchen den Kontakt zu Ascom,“ freut sich Oliver Laube, Director Marketing Ascom DACH.

Über Ascom

Ascom ist ein globaler Lösungsanbieter mit Fokus auf Healthcare ICT und mobilen Workflow-Lösungen. Die Vision von Ascom ist die Überbrückung digitaler Informationslücken, um die bestmöglichen Entscheidungen zu gewährleisten – jederzeit und überall. Die Bereitstellung von erfolgskritischen Echtzeit-Lösungen für hochmobile, ad hoc und zeitsensitive Umgebungen bestimmt die Mission von Ascom. Ascom setzt ihr einzigartiges Produkt- und Lösungsportfolio und ihre ausgezeichneten Fähigkeiten in Software-Architektur ein, um Integrations- und Mobilitäts-Lösungen zu entwickeln, die reibungslose, komplette und effiziente Workflows für das Gesundheitswesen sowie für die Industrie und den Einzelhandel ermöglichen.

Ascom mit Hauptsitz in Baar (Schweiz) ist mit operativen Gesellschaften in 18 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 1’300 Mitarbeitende. Die Ascom Namenaktien (ASCN) sind an der SIX Swiss Exchange in Zürich kotiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ascom
Kruppstraße 105
60388 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 5800570
Telefax: +49 (69) 580057333
http://www.ascom.de

Ansprechpartner:
Oliver Laube
Director Marketing DACH
Telefon: +49 (69) 580057-400
Fax: +49 (69) 580057-439
E-Mail: oliver.laube@ascom.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.