4. Polish Tech Night in Berlin / SIBB e.V. setzt erfolgreiche Veranstaltungsreihe fort

Am 27. September findet bereits zum vierten Mal die Polish Tech Night statt, die polnische Startups nach Berlin bringt und mit deutschen Wirtschaftsunternehmen vernetzt. Die erfolgreiche Veranstaltungsserie im Rahmen des Projekts „LOOKOUT“ findet damit ihre Fortsetzung.

Im Rahmen dieser verbindet der SIBB e.V. seit Jahren Berliner Firmen mit der polnischen IT-Wirtschaft und ebnet damit den Weg zu grenzüberschreitenden Investitionen, Knowhow-Transfer und der Entwicklung gemeinsamer innovativer ICT Lösungen. Das Ausloten der Gemeinsamkeiten beider Startup-Kulturen und neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Bereich digitaler Technologien ist Ziel der Veranstaltungsreihe. Blockchain, E-Health, Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz – am 27. September präsentieren polnische Startups ihre neuesten technologischen Entwicklungen in Berlin.

Dabei liegt der Schwerpunkt in diesem Jahr auf dem Thema Blockchain und beantwortet solche Fragen wie: Ist Fundraising auf Blockchain eine interessante Alternative für "traditionelle" Technologieunternehmen? Wie sehen Venture Capital Firmen das Blockchain-Fundraising auf dem sich verändernden Markt? Diskussionspartner sind u.a. Christophe Hocquet (CEO bei Brille24) und Pawal Chudzinski (Investment Manager bei Point Nine Capital).


Darüber hinaus werden Entwicklungsmöglichkeiten für deutsche Startups in Polen präsentiert – Poland Prize und Polish Trade & Investment Agency stellen sich im Rahmen der Veranstaltung vor.

Die 4. Polish Tech Night findet diesmal im Silicon Allee Campus in Berlin-Mitte statt. Inklusive einem atemberaubenden Blick über die Stadt von der Dachterrasse aus wird viel Zeit zum Netzwerken geboten.

Ausführliche Info und kostenfreie Anmeldung.

Veranstaltungsinformationen:

Ort: Silicon Allee, Chausseestraße 116, 10115 Berlin

Datum: Donnerstag, den 27. September 2018

Zeit: 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr            

Über den SIBB e.V.

Der SIBB e.V. ist Interessenverband der IT- und Internetwirtschaft in Berlin und Brandenburg. In den 90er Jahren als Software Initiative Berlin Brandenburg gegründet, ist der SIBB e.V. heute etablierter Partner der gesamten Branche in der Hauptstadtregion und Mitgestalter der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Der SIBB e.V. vernetzt die Akteure der Branche und vertritt ihre Interessen in Politik und Gesellschaft. Der Verband sorgt dabei für einen aktiven Austausch weit über die Branchengrenzen hinaus und wendet sich im Zeitalter der umfassenden Digitalisierung von Wirtschaftsabläufen mit seinen fachlichen Angeboten und Experten an die Branchenunternehmen und in zunehmendem Maße auch an Anwenderbranchen der Region, die die Digitalisierung in ihren Bereichen vorantreiben. Zahlreiche Veranstaltungen des Verbandes fördern den Austausch, Kooperationen, Wissenszuwachs und die Internationalisierung der Digitalbranche. Zum regelmäßigen Angebot gehören Foren, Workshops, Meet-Ups rund um Themen der Digitalbranche und speziell konzipierte Fachveranstaltungen für Anwenderbranchen. Ebenso bildet die Initiierung gemeinsamer Forschungs- und Entwicklungsprojekte von Gruppen von SIBB-Mitgliedern einen Tätigkeitsschwerpunkt der beiden SIBB-Geschäftsstellen. SIBB-Kongresse und diverse SIBB-Gemeinschaftsstände auf Messen in der Region und im Ausland stellen weitere Höhepunkte im Jahresverlauf dar.

Zu den mehr als 250 Mitgliedsunternehmen gehören: Digitalunternehmen mit verschiedensten Schwerpunkten, internationale Tech-Companies, IT-Dienstleister, E-Commerce-Unternehmen, diverse Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Unter den Mitgliedern finden sich etablierte Institutionen und namhafte Unternehmen genauso wie hungrige Start-ups aus den Bundesländern Berlin und Brandenburg.

SIBB region ist das Netzwerk für die IT- und Internetwirtschaft in Brandenburg und Bestandteil des SIBB e.V. und hat seinen Sitz in Wildau. Das Netzwerk SIBB region wird vom Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg gefördert.

www.sibb.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SIBB e.V.
Potsdamer Platz 10
10785 Berlin
Telefon: +49 (30) 408191-280
Telefax: +49 (30) 408191-289
http://www.sibb.de

Ansprechpartner:
René Ebert
Geschäftsführer
Telefon: +49 (30) 408191280
E-Mail: rene.ebert@sibb.de
Adam Formanek
Projektleiter LOOKOUT
Telefon: +49 (30) 408191-282
Fax: +49 (30) 408191-289
E-Mail: adam.formanek@sibb.de
Ines Weitermann
Pressekontakt
Telefon: +49 (3329) 691847
E-Mail: presse@sibb.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.