Smart Buildings: Gebäude, die mitdenken

Das Internet der Dinge erobert unsere Bauten. Türen entriegeln sich wenn wir uns nähern und der Facility Manager bekommt eine Warnung, wenn eine Lichtquelle ausfällt. Beim Zertifikatslehrgang Fachingenieur Gebäudeautomation VDI, ab 07. September, erlernen Teilnehmer alles Wissenswerte rund um die Gebäudeautomation – von der Planung bis zur Umsetzung.

Effizienz heißt das Stichwort, das Planer, Hersteller und Betreiber von Gebäuden aufhorchen lässt. Sensoren, die im und am Haus verbaut sind, regeln die Beleuchtung und Entlüftung. Bei zu viel Sonne schließt das System die Jalousien, bei ausreichend Tageslicht werden die LED-Lampen gedimmt. So sorgt das intelligente Gebäude für bessere Bedingungen am Arbeitsplatz und spart dabei Energie – und damit Kosten.

Darüber hinaus kann die Sicherheit deutlich erhöht werden. Das Gebäude meldet, wenn etwa ein Fenster zu lange offen steht oder die Batterie des Feuermelders schwach ist. Alles funktioniert automatisch, vernetzt und intelligent.


Ob Bürogebäude, Hotel, Krankenhaus oder Gefängnis – im Smart Building werden Effektivität und Sicherheit gesteigert und Kosten gesenkt. Das kommt auch den Menschen im Gebäude zugute: Verbesserte Luft- und Lichtverhältnisse beugen zum Beispiel Müdikeit oder Fehlhaltungen am Arbeitsplatz vor. Intelligente Maschinen können Störfälle frühzeitig melden und so Produktionsfehler oder sogar Arbeitsunfälle verhindern.

Auf dem Lehrgang Fachingenieur Gebäudeautomation VDI erlernen die Teilnehmer einen ganzheitlichen Planungsansatz mit Blick auf den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden. Ziel ist es, ein gewerkeübergreifendes Systemverständnis für die technische GA sowie die Schnittstellen zum Hochbau zu entwickeln.

Mehrwert für für Teilnehmer:

  • Erwerb des anerkannten und vom VDI zertifizierten Titel "Fachingenieur Gebäudeautomation VDI".
  • Sie bauen Ihre Kompetenzen in 4 Pflichtmodulen sowie in 3 von 6 spezialisierten Wahlpflichtmodulen, passend zu Ihrem Tätigkeitsschwerpunkt im Unternehmen aus.
  • Zeitliche und räumliche Flexibilität: Sie können jederzeit beginnen und den Besuch der Seminarmodule Ihrem Arbeitsprozess anpassen.
  • Mit Abschluss des Zertifikatslehrgangs erwerben Sie die Berechtigung, die engineering card des VDI zu beantragen.

Termine für Modul 1: TGA-Integrationsplanung mit Gebäudeautomation:

  • 09. – 08.09. 2018 in Münster
  • 02. – 02.02. 2019 in Münster
  • 06. – 08.06. 2019 in Münster
  • 09. – 21.09. 2019 in Münster

Gebäudeautomation mit BACnet

Noch intensiver mit dem Thema Gebäudeautomation und insbesondere mit dem standardisierten Netzwerkprotokoll BACnet beschäftigt sich das VDI Wissensforum Seminar Gebäudeautomation (GA) mit BACnet. BACnet wird heute von nahezu jedem Hersteller verwendet und bietet eine einfache Verknüpfung und einheitliche Bedienung von Smart Home-Systemen. Im Seminar bekommen Teilnehmer einen Überblick über technische Grundlagen und Kommunikationsstandards für interoperable GA.

Anmeldung und Programm unter https://www.vdi-wissensforum.de/lehrgaenge/fachingenieur-gebaeudeautomation-vdi/ oder unter www.vdi-wissensforum.de sowie über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Über die VDI Wissensforum GmbH

Wir sind seit 1957 Partner in der Weiterbildung für Ingenieure und technische Fach- und Führungskräfte. In jährlich über 1.750 Kongressen, Tagungen, Technikforen, Lehrgängen und Seminaren decken wir nahezu jede technische Disziplin ab. Der Bereich Soft Skills und Management rundet unser Portfolio ab. Über 25.000 Teilnehmer bilden sich mit Hilfe unseres Angebots jedes Jahr aus und weiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VDI Wissensforum GmbH
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6214-201
Telefax: +49 (211) 6214-154
http://www.vdi-wissensforum.de

Ansprechpartner:
Tom Frohn
VDI-Wissensforum
Telefon: +49 (211) 6214-641
Fax: +49 (211) 6214-97641
E-Mail: frohn@vdi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.