DOYMA erweitert seine Bauherrenpakete konsequent mit Lösungen für Entsorgungsleitungen.

Grundlagen

Im Grundsatz leiten sich Systeme zur Abdichtung von Durchdringungen mit Entsorgungsleitungen aus der DIN 1986 – 100 ab: „Werden Leitungen durch die im Erdreich liegenden Außenwände geführt, müssen diese Durchführungsstellen dauerhaft gas- und wasserdicht verschlossen werden.“


Aus der Norm ergibt sich, dass auch Entsorgungsleitungen regelkonform abgedichtet werden müssen. Der entscheidende Benefit für den Anwender ist die dauerhaft dichte Durchführung einer Entsorgungsleitung, die vor allem gegen Druckwasser, eindringende Feuchtigkeit und Bodengase (z.B. Radon) geschützt ist.

In logischer Konsequenz zum bewährten Einsatz der Quadro-Secura® Hauseinführungen als Bauherrenpakete zur Abdichtung der Versorgungsleitungen, erweitert DOYMA seine Bauherrenpakte um Lösungen für die Entsorgungsleitungen.

Bauherrenpaket-Entsorgung für Gebäude ohne Keller

Das Bauherrenpaket-Entsorgung dient zur Abdichtung der Entsorgungsleitungen in noch zu erstellende Bodenplatten aus WU-Beton (Weiße Wanne). Sehr häufig sind es KG-Rohre, die ohne weitere Abdichtung in der Bodenplatte vergossen werden. Das birgt ein hohes Risiko für Leckagen.

Die HKD Bauherrenpakete-Entsorgung von DOYMA bieten eine kostengünstige Lösung. Eine dauerhaft dichte Gas- und Wassersperre kann damit im Handumdrehen erstellt werden.

Bei Gebäuden ohne Keller müssen im Allgemeinen zwei bis fünf Entsorgungsleitungen in Form von KG-Rohren DN100 durch die Bodenplatte geführt werden. Bad, Küche, Gäste-WC etc. liegen räumlich nicht direkt zusammen: Somit ergeben sich mehrere Durchdringungen.

Daher wurden die Verpackungseinheiten für den Anwender komfortabel ausgelegt, sodass diese Produkte jeweils zu zwei oder drei Stück gebündelt wurden.

Folgende zwei Varianten sind jetzt auf dem Markt:

  1. Einmal das HKD KG-Bodenelement DN 100 mit integraler Wassersperre. Hierbei handelt es sich um ein KG-Rohr mit Muffe, welches mit einem Dichtelement (Wasssersperre) aus EPDM versehen ist. Dieses kann im Bereich der Bodenplatte aus wasserundurchlässigem Beton gas- und druckwasserdicht direkt mit eingelassen werden kann.
  2. Zum anderen als HKD Mauerkragen DN 100, der auf die vorhandene Abwasserleitung im Bereich der Bodenplatte aus wasserundurchlässigem Beton mithilfe der Edelstahl-Spannbändern montiert werden.

Bauherrenpaket-Entsorgung für Gebäude mit Keller

Das Bauherrenpaket-Entsorgung dient zur Abdichtung der Entsorgungsleitungen in WU-Betonkernbohrungen (Weiße Wanne).

Die einzelnen Entsorgungsleitungen werden im Keller gebündelt und durch eine Durchdringung Richtung Kanal geführt. Mit dem Curaflex® Bauherrenpaket steht eine zuverlässige Lösung für die häufig im Wohnungskellerbau verwendeten Doppel-/Elementwände zur Verfügung.

Diese erfüllt auch die Anforderungen nach FHRK-Standard 60. Mit dem Curaflex® Ringraumverschluss RRV wird die Kernbohrung oder das Futterrohr kellerseitig optisch sauber verschlossen.

Liegt eine schwarze Wanne nach DIN 18533 vor, kann dann im Verbund mit einem geeigneten Futterrohr das Curaflex® Bauherrenpaket ebenfalls ideal eingesetzt werden. Ein einfaches, anwenderfreundliches System.

Bauherrenpakete für Versorungsleitungen

Darüber hinaus bietet DOYMA die bewährten Quadro-Secura® Bauherrenpakete als Ein- und Mehrsparten-Hauseinführungen für Versorgungsleitungen an – regelwerkskonform und DVGW-zugelassen. Sie werden komplett mit notwendigem Zubehör geliefert und sind daher für den Verarbeiter problemlos zu montieren.

Gebäude ohne Keller
Für die Mehrsparte stehen Quadro-Secura® Basic R4+ und für die Einsparte Quadro-Secura® E-BP zur Verfügung.

Gebäude mit Keller
Für die Mehrsparte stehen Quadro-Secura® Nova 1/breit und für die Einsparte Quadro-Secura® E1/breit zur Verfügung.

Über DOYMA GmbH & Co Dichtungs- und Brandschutzsysteme

Die DOYMA GmbH & Co mit Sitz in Oyten konstruiert und fertigt Dichtungssysteme zur Abdichtung von Ver- und Entsorgungsleitungen, die durch Wände und Decken geführt werden sowie Abschottungen für Rohre und Kabel für den vorbeugenden baulichen Brandschutz.

DOYMA beschäftigt 150 Mitarbeiter und ist DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Über 50 Jahre Erfahrung, Service und marktgerechte Produkte begründen den exzellenten Ruf.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DOYMA GmbH & Co Dichtungs- und Brandschutzsysteme
Industriestraße 43-57
28876 Oyten
Telefon: +49 (4207) 9166-300
Telefax: +49 (4207) 9166-199
http://www.doyma.com

Ansprechpartner:
Gerrit Naß
Online Marketing Manager
Telefon: +49 (4207) 9166-115
E-Mail: gerrit.nass@doyma.de
Benedikt Schütz
Marketing / Public Relations
Telefon: +49 (4207) 9166-270
Fax: +49 (4207) 9166-191
E-Mail: benedikt.schuetz@doyma.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.