CONSIGNUM Rechtsanwälte professionalisiert Insolvenzanfechtung weiter

Die Kölner Rechtsanwältin Dorothea Basler und der Frankfurter Rechtsanwalt Dr. Martin Wigand entwickeln ihre bisherige Kooperation weiter. Zum 15. März 2018 wurde aus der Kooperation die consignum Rechtsanwälte Partnergesellschaft mbB.

„Unser Ziel ist es, bundesweit im Interesse der Gläubiger die Ansprüche für die Insolvenzmasse aus Anfechtungen und Organhaftung weiter zu optimieren und zu professionalisieren“, erklärt Wigand.

„Anfechtung muss man wollen und können“, fasst Basler ihre Erfahrungen der vergangenen 10 Jahre in ihrer Kanzlei Basler zusammen. „Bei Unternehmensinsolvenzen aller Größenordnungen haben wir immer wieder Erträge aus Sonderaktiva maßgeblich gesteigert und dabei gleichzeitig die Sachbearbeitung der Verfahren spürbar entlastet.“


Zum Leistungsspektrum von consignum Rechtsanwälte gehören zudem die Verteidigung von Anfechtungsgegnern und Geschäftsführern gegen Insolvenzverwalter, Beratung von Insolvenzgläubigern, Banken, Lieferanten und Gesellschaftern in allen Fragen des Insolvenzrechts. Dazu zählen Antworten auf die Fragen, ob und wie Geschäftsbeziehungen in der Insolvenz gesetzt werden können, wie Aus- und Absonderungsrechte geltend zu machen sind, oder die professionelle Begleitung in der Sanierung und Insolvenz.

consignum Rechtsanwälte wird eng mit der ius solutions GmbH zusammenarbeiten. Das Unternehmen digitalisiert Geschäftsunterlagen insolventer Unternehmen und wertet diese mit einem eigens für diesen Zweck entwickelten IT-System aus. Diese integrierte Vorgehensweise geht technisch und inhaltlich weit über die bislang übliche, klassische Anspruchsermittlung hinaus.

Nach Rücksprache mit den jeweiligen Insolvenzverwaltern macht ius solutions die auf diesem Wege ermittelten Ansprüche geltend. consignum Rechtsanwälte übernimmt die vorherige rechtliche Prüfung und die konsequente Durchsetzung der Ansprüche.
„consignum Rechtsanwälte ist kein Legal Tech, weil die Ermittlung und Durchsetzung von Anfechtungs- und Organhaftungsansprüchen immer noch von individueller Handarbeit geprägt ist“, beschreibt Wigand die integrierte Vorgehensweise.

„Die aufeinander abgestimmten IT-Systeme und Handlungsabläufe zwischen consignum Rechtsanwälte und ius solutions schaffen allerdings die Grundlage für eine schnelle und effiziente Verfahrensabwicklung im Bereich der Sonderaktiva.“

Über Dorothea Basler
Die geborene Kölnerin studierte Rechtswissenschaft an der Universität zu Köln. Bereits im Rahmen ihres Referendariats war sie in der Prozessabteilung einer überregionalen Kanzlei mit dem Schwerpunkt „Insolvenzverwaltung“ tätig und gründete 2007 die Kanzlei Basler, welche auf die Durchsetzung insolvenzspezifischer Ansprüche spezialisiert ist. Basler ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein, im Ausschuss Insolvenzrecht des Kölner Anwaltvereins und im Arbeitskreis für Insolvenzwesen Köln e.V. sowie bei den „Distressed Ladies – Women in Restructuring e.V.“.

Über Dr. Martin Wigand
Rechtsanwalt Dr. Martin Wigand begann schon während seines Studiums der Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main damit, insolvenzspezifische Ansprüche für Insolvenzverwalter zu ermitteln. Wigand promovierte an der Universität in Zürich im Insolvenz- und Gesellschaftsrecht zu Fragen der Haftung von Geschäftsführern und Vorständen. Gut ein Jahrzehnt war der Insolvenzrechtsexperte in verschiedenen Insolvenzverwalterkanzleien tätig. Er berät und vertritt seit Jahren im Schwerpunkt Insolvenzverwalter, Geschäftsführer und Anfechtungsgegner im gesamten Bundesgebiet. Wigand ist Dozent im Bereich Executive Education an der Frankfurt School of Finance and Management und Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Thomas SCHULZ
Hospeltstraße 32
50825 Köln-Ehrenfeld
Telefon: +49 (171) 8686-482
Telefax: +4932223383299
http://www.tsc-komm.de

Ansprechpartner:
Thomas Schulz
tsc.komm I kommunikation meistern
Telefon: +49 (171) 8686482
Fax: +4932223383299
E-Mail: tsc@tsc-komm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.