JADENT Dentalmikroskop gewinnt renommierten German Design Award 2018

Einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen – dieses Ziel hat sich der „Rat für Formgebung“ gesetzt. Mit dem internationalen Premiumpreis „German Design Award“ werden nun seit 2012 jährlich herausragende Produkte geehrt. dUnd so wurde das JADENT Dentalmikroskop iScope am 9. Februar 2018 im internationalen Rahmen der Ambiente-Messe in Frankfurt/Main als „Winner“ in der Kategorie Excellent Product Design ausgezeichnet. Vorausgegangen war eine mehrtägige Bewertungsrunde der mehr als 5000 eingereichten Produkte durch die international besetzte Fachjury.

Entwickelt und mit dem ausgezeichneten Design versehen wurde das Dentalmikroskop iScope vom Aalener Dentalvertrieb JADENT GmbH, einem führenden Zahnärzte-Vertriebsunternehmen für hochwertige Dentalmikroskope und Lupenbrillen – in Zusammenarbeit mit der Calvasens GmbH, wie JADENT mit Sitz im Aalener Wirtschaftszentrum Wi.Z.

IScope – „individual scope“ – das bedeutet für den Zahnarzt, mit einem Dentalmikroskop zu behandeln, welches sich an den individuellen Arbeitsabläufen und den ergonomischen Ansprüchen des Behandlers orientiert. Es bedeutet hohe Qualität von Optik & Beleuchtung und bietet auch vielfältige Möglichkeiten hochwertiger Dokumentation, welche den Patienten Behandlungsergebnisse auf exzellente Weise sichtbar machen.


Überzeugend für die Jury, die sich aus Design-Kennern aus Wirtschaft, Lehre, Wissenschaft und Gestaltungsindustrie zusammensetzt, war natürlich auch die intuitive Benutzerführung des Dentalmikroskops iScope von JADENT: Das von JADENT entwickelte neue Handgriff-Design mit Ein-Hand-Bedienung für das motorische Variosystem, für den motorisch einschwenkbaren Orangefilter und für die Lichtsteuerung macht das iScope einzigartig in seiner Preisklasse.

Auch bei der Produktion des Dentalmikroskops iScope gehen JADENT und Calvasens einen individuellen Weg: Der Mikroskopkörper wird aus hochwertigem Aluminium gefertigt und anschließend in der „MikroskopManufaktur Aalen“ mit Optik und Beleuchtung konfiguriert.

Neben dem ausgezeichneten Dentalmikroskop iScope bietet JADENT ein großes Portfolio weiterer hervorragender Dentalmikroskope renommierter Hersteller (z. B. ZEISS), innovativer Lupenbrillen für vergrößertes Sehen und eine Vielzahl aktueller Produkte für die hochwertige Zahnheilkunde an – und das seit über 20 Jahren.

Über die JADENT Dentalvertrieb GmbH

Über JADENT microscopes and more GmbH

Seit 20 Jahren gilt JADENT als das führende Vertriebsunternehmen unter den deutschen Dentalhändlern für High-Tech-Produkte aus den Bereichen Vergrößerndes Sehen mit Lupenbrillen und Dentalmikroskopen sowie Beleuchtung für die hochwertige Zahnbehandlung. Eigene Entwicklungen, wie z. B. Dentalmikroskop iScope, die LED-Beleuchtung DIObright für Lupenbrillen sowie die LED-Beleuchtung DIOX zur Nachrüstung von Dentalmikroskopen (aller Hersteller), die bisher mit Faseroptikbeleuchtung bestückt waren, unterstreichen die optische Kompetenz.

Firmeninhaber Klaus-Jürgen Janik hat als Manager für das Unternehmen Carl Zeiss bereits bei einem mehrjährigen USA-Aufenthalt in den 1990er Jahren die hervorragenden Chancen und Möglichkeiten der Vergrößerung in der Zahnheilkunde insbesondere für die Wurzelkanalbehandlung kennengelernt. Diese Idee, die Mikroskopie in die Zahnheilkunde einzuführen, war Auslöser für die Gründung des eigenen Unternehmens im Jahr 1997. Im selben Jahr noch organisierte Klaus-Jürgen Janik die US-Endo Tour nach Seattle, USA, mit 15 engagierten Zahnärzten aus Deutschland. Diese Aktion war der Grundstein für eine sehr erfolgreiche Markteinführung der Dentalmikroskope von ZEISS. Inzwischen verwenden die Meinungsbildner der minimal-invasiven Zahnheilkunde zum großen Teil Dentalmikroskope von ZEISS.

Klaus-Jürgen Janik fördert seit vielen Jahren die Fortbildung von Zahnärzten. So ist er Mitbegründer der Microdentistry Study Group, einer Vereinigung engagierter Zahnmediziner, die sich besonders um innovative Methoden bei der Wurzelkanalbehandlung bemüht. Inzwischen hat sich diese Study Group über die Deutsche Gesellschaft für Endodontie zur DGET weiterentwickelt. Die Fortbildung und Weiterentwicklung sind JADENT weiterhin ein wichtiges Anliegen: So können Zahnärzte im europaweit einzigartigen Dental-Showroom am Firmensitz in Aalen Mikroskope der führenden Hersteller wie Global, KAPS, Leica, Seiler und ZEISS vergleichen – in einem echten "Side by Side testing".

Im überregional bekannten innovativen Mikroskop Training Center MTC® Aalen, dem Partner-Unternehmen von JADENT, werden der Einsatz des Dentalmikroskops und die neuesten Behandlungsmethoden geschult und praxisnah erlernt: Unter anderem durch Live-Behandlungen, die in der angrenzenden, modernen Zahnarztpraxis durchgeführt und in 3D-HD in den Vortragsraum auf einen 208 cm Bilddiagonale messenden Monitor übertragen werden. National und international renommierte Referenten wie z. B. Dipl.-Stom. Michael Arnold, Dresden, Dr. Josef Diemer, Meckenbeuren, ZA Oscar v. Stetten, Stuttgart und Dr. Bijan Vahedi, Ausgsburg, Dr. Marc Hinze, München und v.a.m. stellen ihr Können und Wissen im MTC® Aalen bereit. Darüber hinaus wurde am Mikroskop Training Center MTC® Aalen die neue Kursreihe zur CMD (Cranio-mandibuläre Dysfunktion) mit PD Dr. Daniel Hellmann, Oberarzt an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Universität Würzburg, Sektion Orale Physiologie.

Mehr Informationen zu den innovativen Produkten von JADENT: www.jadent.de
Mehr Informationen zum Zahnärzte-Fortbildungszentrum Mikroskop Training Center MTC® Aalen: www.mtc-aalen.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JADENT Dentalvertrieb GmbH
Ulmer Straße 124
73431 Aalen
Telefon: +49 (7361) 3798-0
Telefax: +49 (7361) 3798-11
http://www.jadent.de

Ansprechpartner:
Daniela Usenbenz
Marketing-Services
Telefon: +49 (7361) 3798-12
Fax: +49 (7361) 3798-11
E-Mail: d.usenbenz@jadent.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.