Balkonkraftwerk installieren so einfach wie nie zuvor – Das Solarpaket 1

Unter dem Begriff Solarpaket 1 sind Maßnahmen zusammengefasst, die den Ausbau der Photovoltaik in Deutschland erleichtern und dadurch beschleunigen sollen. Beschlossen wurde das Solarpaket am 26.04.2024 vom Bundestag. Viele Maßnahmen betreffen Regelungen für Balkonkraftwerke. Weitere Erleichterungen werden für Aufdach-Anlagen, Mieterstrom, kommerzielle Anlagen sowie Freiflächen-PV-Anlagen, sogenannte Agri-PV, eingeführt. Neben Solarenergie werden im Solarpaket 1 auch andere Arten erneuerbarer Energie thematisiert wie zum Beispiel Wind- oder Wasserkraft.

Vorteile für Balkonkraftwerke durch das beschlossene Solarpaket 1

In Deutschland sind insgesamt bereits gut 350.000 Mini-PV-Anlagen, sogenannte Balkonkraftwerke, im Einsatz. Davon wurden allein 20.000 im Jahr 2023 in Betrieb genommen. Das Interesse bei den Verbrauchern an der Erzeugung umweltfreundlichen Stroms aus Sonnenenergie ist da. Balkonkraftwerke haben zwar eine geringere Leistung als große Photovoltaik-Anlagen, bieten dafür aber den Vorteil, dass die Anschaffung mit niedrigeren Investitionskosten verbunden ist und sie auch für Mieter nutzbar sind.

Balkonkraftwerke: Abbau von Bürokratie und Erleichterung für die Umsetzung

Für Mini-PV-Anlagen, bzw. PV-Anlagen mit einer Leistung von bis zu 30 kW fällt die Anmeldung beim Netzbetreiber weg. Ausreichend ist die Eintragung im Marktstammdatenregister. Dieser Prozess wurde vereinfacht und es sind nur wenige Angaben nötig.

Die bisherige Einspeisegrenze für Balkonkraftwerke von 600 kW wird auf 800 kW angehoben. Während die Leistung des Wechselrichters nun auf maximal 800 kW festgelegt wurde, darf die Leistung der eingesetzten Module nun 2.000 Wp betragen. So kann noch mehr Solarstrom für den eigenen Haushalt genutzt werden. Durch die höhere Leistungsfähigkeit der Balkonkraftwerke steigt auch der Anreiz, den erzeugten Strom zu speichern.

Übergangsweise werden nun auch rückwärtsdrehende Zähler geduldet. Durch diese Übergangslösung kann der Zeitraum überbrückt werden, bis ein geeichter Zweirichtungszähler (digitaler Stromzähler) eingebaut wurde und eine Inbetriebnahme kann schneller erfolgen.

Im Solarpaket 1 angesprochen aber noch nicht abschließend geklärt, ist die Steckerfrage bei den Balkonkraftwerken. Hier soll zukünftig ein gängiger Schuko-Stecker ausreichen – die entsprechende Norm muss allerdings noch vom VDE (Verband Deutscher Elektrotechnik) ausgearbeitet werden.

Fazit zum Solarpaket 1:

Die meisten Reglungen des Solarpakets 1 bringen Vorteile für die Betreiber eines Balkonkraftwerks und die Bezieher von Mieterstrom. Neue Balkonkraftwerke können einfacher installiert und bereits installierte Anlagen nachgerüstet und erweitert werden, so dass der Spareffekt durch den selbst erzeugten PV-Strom noch größer wird.

Unter Photovoltaik im Selfio-Shop finden Sie alle Produkte für Ihre eigene PV-Anlage: Von Balkonkraftwerk hin zu großen Solaranlagen ist für alle etwas dabei. Und während der PV-Wochen zu attraktiven Sparpreisen!

Bildnachweis: ©Robert Poorten – Adobe Stock

Über die Selfio GmbH

Die Selfio GmbH ist ein Anbieter hochwertiger Haustechnik-Produkte mit dem Schwerpunkt Sanitär, Heizung, Klima (SHK) und Produkten wie Fußbodenheizung, kontrollierte Wohnraumlüftung und Wasseraufbereitung sowie Wärmepumpen, solarthermische Anlage, Pumpen und Schornsteinen. Selfio unterstützt Heimwerker und Selberbauer bei Projekten mit seinem professionellen Planungsservice sowohl bei Neubau- als auch bei Sanierungsprojekten. Darüber hinaus stellt Selfio umfangreiche Video-Tutorials und Produktvorstellungen zur Verfügung und bietet in Kombination mit seinen technischen Vorausberechnungen (Schnellauslegungen) Services für jedermann.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Selfio GmbH
Drieschweg 9
53604 Bad Honnef
Telefon: +49 (2224) 123765-30
Telefax: +49 (2224) 1237655
http://www.selfio.de

Ansprechpartner:
Mandy Ebisch
Marketing
Telefon: +49 6421 999 1457
E-Mail: presse@selfio.de
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel