Kardex präsentiert neuen, virtuellen Messestand

Im Zuge von Covid-19 und der Tendenz, dass Verbraucher vermehrt online einkaufen, bietet Kardex nun eine virtuelle Erlebniswelt, die ein besseres Verständnis für die Vorteile und Breite der angebotenen Lösungen schaffen soll.

Der virtuelle Messestand von Kardex bietet ein umfassendes Erlebnis für alle Besucher der Website. Er ermöglicht den Besuchern branchenspezifische und realitätsnahe Lösungen zu erkunden, die den wachsenden Anforderungen der heutigen Intralogistik gerecht werden.

Als einer der Marktführer im Bereich der dynamischen Lager- und Automatisierungslösungen liegt ein wesentlicher Bestandteil des Erfolgs von Kardex in der Kombination des gesamten Lösungsangebots mit den neuesten digitalen Innovationen. Der neue virtuelle Messestand präsentiert erstmals alle Kardex Produkte/Systeme und Partnerschaften auf einen Blick.

"Eine Sache, die die Pandemie gezeigt hat, ist, dass man nicht mehr persönlich auf eine Messe gehen muss, um die neueste Automatisierungstechnik zu sehen. Wir haben eine Online-Lösung entwickelt, die sich an den veränderten Anforderungen des Marktes orientiert und die Besucher zu einem virtuellen Angebot mit Lösungen, Technologien und Innovationen führen soll. Die Besucher erhalten exklusive Einblicke in unser Produkt-/System- und Life-Cycle-Service-Portfolio, sowie Experten-Webinare und branchenspezifische Lösungen", sagt Debra Wilkins, Regional Director MarCom North-East Europe bei Kardex Remstar.

Der Druck auf Einzelhandels-, Grosshandels-, Produktions- und Distributionsunternehmen nimmt exponentiell zu, und globale Organisationen wie Kardex verfügen über jahrzehntelange Expertise, um die Trends im Markt zu verstehen. Mit dem virtuellen Messestand bietet Kardex Unternehmen aus den verschiedensten Branchen nun die Möglichkeit, sich digital über die Lösungen zu informieren, um in einem sich verändernden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben.

Hier geht es zum virtuellen Messestand.

Über die Kardex Germany GmbH

Kardex ist ein global agierender Industriepartner für Intralogistiklösungen und ein führender Anbieter von automatisierten Lagerlösungen und Materialflusssystemen. Die Gruppe besteht aus zwei unternehmerisch geführten Geschäftsbereichen, Kardex Remstar und Kardex Mlog.

Kardex Remstar entwickelt, produziert und wartet dynamische Lager- und Bereitstellungssysteme und Kardex Mlog bietet integrierte Materialflusssysteme und automatische Hochregallager.

Die beiden Geschäftsbereiche sind für ihre Kunden Partner über den gesamten Lebenszyklus eines Produktes oder einer Lösung. Das beginnt bei der Aufnahme der Kundenanforderungen und geht über die Planung, Realisierung und Wartung der kundenspezifischen Systeme. So wird eine hohe Verfügbarkeit bei gleichzeitig niedrigen Gesamtbetriebskosten sichergestellt. Für Kardex arbeiten ca. 1.900 Mitarbeiter in über 30 Ländern. Die Kardex Holding AG ist seit 1987 an der Schweizer Börse SIX notiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kardex Germany GmbH
Megamat-Platz 1
86476 Neuburg/Kammel
Telefon: +49 (8283) 999-0
Telefax: +49 (8283) 999-144
http://www.kardex-remstar.de

Ansprechpartner:
Alexander Schuh
Manager Market Intelligence
Telefon: +49 (8283) 999-271
E-Mail: alexander.schuh@kardex.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel