Spätbarockes Kleinod authentisch restauriert

Inmitten der Idylle des Waldviertels befindet sich mit der Pfarrkirche Arbesbach ein spätgotisches Schmuckstück. Wobei man sagen muss: WIEDER ein Schmuckstück. Der Zahn der Zeit hatte am Inneren der prunkvollen einschiffigen Saalkirche mit aufwändigen Deckenfresken genagt. Kerzen- und Weihrauch sowie Feuchtigkeit setzten den Oberflächen enorm zu. Im Frühjahr 2020 startete die Diözese deshalb mit Sanierungen und Restaurierungen.

Der Malerbetrieb Hofbauer aus Rudmanns bei Zwettl, der sich bei der Restaurierungen von denkmalgeschützten Objekten bereits einen guten Namen gemacht hat, wurde mit der Sanierung und Restaurierung der Innenwände beauftragt. Zum Einsatz kamen Produkte aus der Histolith-Reihe, die besonders für den Denkmalschutzbereich geeignet sind. „Die Herausforderungen waren einerseits die Kirchenraum-Höhe und der Untergrund, andererseits die Mischung des authentischen Farbtons", erzählt Malermeisterin Petra Hofbauer.

Professionelle Farbbemusterung

In Zusammenarbeit mit Restaurator Mag. Ralf Wittig aus Zwettl, Histolith Beratern Andreas Koch und Hannes Mayerhofer von Synthesa in Perg (einem Unternehmen der DAW-Gruppe, Ober-Ramstadt) ermittelte der Malerbetrieb den passenden Farbton. Dazu fertigte Synthesa Mustertafeln zum Abgleich mit dem Ursprungs-Farbton an. Um die Konsistenz dem Untergrund anzupassen, wurden Histolith Innenkalk und Histolith Sumpfkalk im Verhältnis 1:1 vermischt und mit den Farbpigmenten (Volltonfarbe Kalk und Trockenpigmente) vermischt.

Der eingesetzte Sumpfkalk ist ein natürlicher eingesumpfter Kalk ohne organische Zusätze. Der Innenkalk ist auf der Basis von Kalkhydrat mit dem Zusatz von Leinöl aufgebaut. „Die Kombination beider Produkte führt mit der leicht changierenden Wirkung zu seiner unverwechselbaren Kalkbrillanz und eine authentische historische Ausstrahlung", sagt Hannes Mayerhofer, der für die Histolith-Reihe zuständig ist.

Den Malerarbeiten ging eine vollflächige Reinigung der verschmutzten Wände voraus. Dazu kam eine Hochdruckhaube zum Einsatz. In der Folge wurden die Löcher und schadhaften Stellen mit einer Kalkspachtel (Histolith Brillant Kalkspachtel) ausgebessert. „Rund 1200 m2 erhielten den neuen Anstrich. An stressigen Tagen waren 10 meine Mitarbeiter im Kircheninneren am Werk", sagt Petra Hofbauer. Da der mineralische Altanstrich sehr viel Flüssigkeit aufsog, wurde gleich viermal gestrichen. Vier Monate nach Start der Arbeiten konnte die Kirche im Oktober 2020 mit einem Festgottesdienst wieder ihrer Bestimmung übergeben werden.

Denkmalschützer setzen auf Histolith

Die hervorragenden Eigenschaften der Histolith-Werkstoffe konnten bereits an unzähligen Gebäuden, darunter viele denkmalgeschützten Fassaden und Innenräumen, unter Beweis gestellt werden.

Bautafel:

Objekt:
Pfarrkirche A-Arbesbach, Waldviertel

Ausführung:
Malerbetreib Hofbauer, A-Rudmanns

Caparol Außendienst:
Ing. Hannes Mayerhofer, Synthesa Gruppe, A-Perg
Andreas Koch, Synthesa Gruppe, A-Perg

Fertigstellung:
2021

Verwendete Produkte:
Histolith Innenkalk
Histolith Kalkspachtel brillant

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Roßdörfer Str. 50
64372 Ober-Ramstadt
Telefon: +49 (6154) 71-0
Telefax: +49 (6154) 71-1391
http://www.caparol.de/

Ansprechpartner:
Ute Schader
Deutsche Amphibolin-Werke von Robert Murjahn Stiftung & Co KG
Telefon: 06154-7170235
Fax: +49 (6154) 71-643
E-Mail: ute.schader@caparol.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel