Geld verdienen am heimischen PC

Mit Online-Geschäften schnell und einfach Geld verdienen. Was nach einem dubiosen Angebot klingt, gilt bereits seit mehreren Jahren als erfolgreiches Geschäftsmodel. Die Rede ist von Affiliate-Marketing. Da sich Kommunikation bereits seit einiger Zeit verändert, passen sich viele Unternehmen diesem Trend immer mehr an. Zwar lässt sich nicht pauschal festhalten, dass die Kommunikation seit einigen Jahren eher passiv verläuft. Jedoch findet sie heutzutage subtiler und emotionaler statt. „Produkte unterscheiden sich häufig nur noch gering voneinander, sodass Kunden viel mehr Wert auf persönliche Empfehlung legen – sowohl aus dem eigenen privaten Umfeld als auch von Experten und anderen Personen aus der Öffentlichkeit“, so Mike Warmeling, Speaker und Erfolgstrainer aus Osnabrück sowie Gründer von Warmeling Consulting.

Empfehlungen sind im Kommen
Affiliate-Marketing gehört dem Onlinemarketing-Mix an und zeichnet sich als eine spezielle Form des Empfehlungsmarketings aus, bei dem Vertriebspartner zusammenarbeiten – mit dem Ziel, ein Produkt zu verkaufen. Hierfür treffen Advertiser, Publisher und gegebenenfalls auch Affiliate-Netzwerke aufeinander. Bei einem Affiliate auch Publisher genannt, handelt es sich um eine Person, die das Produkt eines Herstellers oder aber auch Händlers – des Advertiser oder Player – auf seiner Website oder dem Social-Media-Kanal vertreibt und dafür eine Provision vom Player erhält. Warmeling erklärt: „Affiliate-Netzwerke stellen Plattformen dar, auf denen beide Parteien zusammenfinden können. Darüber hinaus wickeln sie die Zahlungsangelegenheiten ab und unterstützen mit Technologie und Infrastruktur.“ Zu den Publishern zählen neben Nachrichten-, Cashback- oder Gutscheinseiten auch Influencer oder einfach Menschen mit einem eigenen Weblog. Um für die Produkte des Player zu werben, gelten Banner und Videoformate, aber vor allem auch Textlinks als üblich. Geld verdienen lässt sich dabei mit verschiedenen Möglichkeiten der Provision. Einerseits kann der Publisher bei Klick auf das Werbemittel Geld erhalten – das sogenannte Cost-per-Click-Modell. Andererseits gibt es den Cost-per-Sale oder auch Cost-per-Order genannt, der erst Provision generiert, sobald es auch wirklich zu einem Kauf kommt, nachdem auf das Werbemittel geklickt wurde. Die letzte Möglichkeit besteht im Cost-per-Lead. Hier bedarf es der Kontaktaufnahme mit dem potenziellen Kunden oder zumindest der Aufnahme seiner Daten durch den Advertiser.


Flexibles Arbeiten überall
Geht es bei den Affiliates aber um besonders reichweitenstarke Influencer, basiert die Vergütung eher auf einer speziellen Kampagne oder einem festen Gehalt. Kleinere, sogenannte Micro-Influencer, greifen hingegen gern auf Affiliate-Marketing zurück. Durch diverse Plattformen lassen sich leicht Partner für jede Branche finden, die gut zusammenpassen. Wer Interesse daran hat, ins Affiliate-Marketing einzusteigen, sollte sich im Vorfeld selbst einige Fragen stellen. Zunächst einmal gilt es zu klären, in welchem Bereich jemand über Expertenwissen verfügt oder welches Thema ihm besonders am Herzen liegt. Schließlich geht es hier auch darum, hinter einem Produkt zu stehen und davon überzeugt zu sein. Ein Netzwerk hilft dann im nächsten Schritt bei der Wahl der richtigen Produkte. „Aber auch die Wahl der Plattform ist entscheidend. Schließlich gilt es herauszufinden, welchen Kanal die jeweilige Zielgruppe vermehrt nutzt“, so Mike Warmeling. Dabei liegen die Vorteile von Affiliate-Marketing auf der Hand. Affiliates arbeiten meist ungebunden von Ort und Zeit nach ihrem eigenen Rhythmus – lediglich ein Laptop und eine stabile Internetleitung sind dafür notwendig. Es lassen sich auch mehrere Jobs zeitgleich machen und damit das Einkommen ganz nach persönlicher Entscheidung steigern. „Auch wir haben bereits gute Erfahrungen in Sachen Affiliate-Marketing gemacht. Mein Buch wird beispielsweise schon von zahlreichen Affiliates weiterempfohlen. Daher planen wir das Programm auch weiter auszubauen und sind immer auf der Suche nach neuen Partnern“, so Mike Warmeling abschließend.

Weitere Informationen unter www.warmeling.consulting und www.karrierestau.de/…

Über die Warmeling Consulting Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG

Seit 2009 vertreibt Warmeling Consulting unterschiedliche Lizenzen im Bereich des Franchisings und erleichtert Unternehmensgründern mit einem fertigen System den Einstieg in die Selbstständigkeit. Im Gegensatz zu anderen Anbietern zeichnet sich Warmeling Consulting durch eine dauerhafte Betreuung der Selbstständigen aus: Mentoren stehen den Gründern auch nach Einführungsseminaren und ausführlicher Einarbeitung zur Seite und unterstützen sie in allen Belangen. Geschäftsführer Mike Warmeling hat schon 1999 den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. Er brach seine Elektrikerlehre ab, absolvierte eine kaufmännische Ausbildung, wurde Berufssoldat mit zahlreichen Auslandseinsätzen und machte Karriere im Vertrieb, bevor er seiner Berufung folgte und erfolgreich seine Unternehmensgruppe aufbaute. Neben seiner Tätigkeit als Gründer- und Erfolgstrainer ist er inzwischen auch als Keynote-Speaker und Buchautor gefragt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Warmeling Consulting Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG
Lengericher Landstr. 19b
49078 Osnabrück
Telefon: +49 (541) 40760-600
Telefax: +49 (541) 40760-599
http://www.warmeling.consulting

Ansprechpartner:
Mike Warmeling
Telefon: +49 (541) 40760-600
E-Mail: info@warmeling.consulting
Lena Koithan
Stellv. Leitung Public Relations Lilienthal
Telefon: +49 (4298) 4683-27
Fax: +49 (4298) 4683-33
E-Mail: koithan@borgmeier.de
Silvia Renz
Borgmeier Public Relations
Telefon: +49 (4298) 4683-16
Fax: +49 (4298) 4683-33
E-Mail: renz@borgmeier.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel