Ein topmodernes Studentenwohnheim am Campus in Bochum

Bezahlbarer Wohnraum für Studierende und Auszubildende, der sich flexibel auch für andere Nutzungen umgestalten lässt und dabei ökologisch wie ökonomisch überzeugt, war die Zielsetzung des Modellvorhabens „Variowohnungen“. Im Mittelpunkt des Förderprogramms des Bundesministeriums des Innern und Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung steht die Schaffung preiswerten Wohnraums in Ballungsgebieten. Wesentliche Kriterien dabei waren eine kurze Bauzeit, eine modulare Bauweise und die Verwendung seriell vorgefertigter Bauteile.

Für das Akademische Förderungswerk als Bauherr entstanden in unmittelbarer Nähe zur Ruhruniversität Bochum 258 Wohnplätze auf einem früheren Bergbaugelände, das durch den Neubau revitalisiert werden konnte. Die Architekten vom Architektur-Contor Müller Schlüter (ACMS) in Wuppertal entwarfen hierfür drei L-förmige Gebäudekomplexe, die in einer Bauzeit von nur 15 Monaten 2019 fertiggestellt worden sind.


Die drei Neubauten bestehen in hohem Umfang aus vorgefertigten seriellen Komponenten. Ein Tragwerk in Skelettbauweise aus Stahlbetonfertigteilstützen, deckengleichen DeltaBeam® Unterzügen von PEIKKO und 20 cm starke vorgespannte BRESPA®-Decken von DW SYSTEMBAU. Fertigbäder und vormontierte Holztafelelemente für die Fassade verkürzten die Bauzeit zusätzlich.

Neben einer kurzen Bauzeit und hohen Planungssicherheit ermöglichen die weit gespannten Spannbeton-Fertigdecken Grundrisse ohne tragende Innenwände und damit maximale Anpassungsfähigkeit für spätere Nutzungsänderungen.

Die zumeist Einzelapartments sowie einige Zweier- und Vierer-WGs verfügen über Nasszellen und eine Edelstahlküche. Gemeinschaftsräume, Dachterrassen und weitläufige Innenhöfe zählen ebenso dazu wie WLAN, schnelles Internet, Chipkarten statt Wohnungsschlüssel und ein TV-Angebot. Die Wohnungen sind alle vergeben und es besteht eine Warteliste. Zumal die brutto Warmmiete mit 300 Euro und 40 Euro für Strom und Internet nur gering über anderen Wohnheimen liegt.

Die Stromversorgung wird durch eine Photovoltaik-Anlage unterstützt und eine zentrale Lüftungsanlage sorgt für ein angenehmes Raumklima. Diese hoch effiziente Wohnanlage wurde 2020 durch den Bund Deutscher Architekten (BDA) Bochum, Hattingen, Herne, Witten mit dem Architekturpreis ausgezeichnet. Dieser Preis wird alle drei Jahre für besonders innovatives und ressourcenschonendes Bauen und kreatives Gestalten verliehen.

 

Über den Bundesverband Spannbeton-Fertigdecken e.V.

Seit 1994 unterstützt der Bundesverband Spannbeton-Fertigdecken e.V. (BVSF) seine Mitgliedsunternehmen, um den Bekanntheitsgrad von Spannbeton-Fertigdecken zu erhöhen und den Wissenstransfer zwischen den Herstellern auf der einen Seite und den Architekten, Tragwerksplanern, TGA-Planern und ausführenden Baufirmen auf der anderen Seite zu optimieren. Ziel ist die verstärkte Durchsetzung von innovativen, umweltverträglichen und zukunftsträchtigen Bauteilen für mehr Nachhaltigkeit im Bauwesen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Spannbeton-Fertigdecken e.V.
Paradiesstraße 208
12526 Berlin
Telefon: +49 (30) 616957-14
Telefax: +49 (30) 616957-40
http://www.spannbeton-fertigdecken.de

Ansprechpartner:
Hartmut Fach
Vorstandsvorsitzender
Telefon: 05193 85 79
E-Mail: Hartmut.Fach@DW-Systembau.de
Dr.-Ing. Stefan Seyffert
Geschäftsführer
Telefon: +49 (172) 5602321
E-Mail: seyffert@uvmb.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel