Next Generation Logistics für Weidmüller

Im Industriegebiet Kindel, Hörselberg-Hainich soll für die Weidmüller Gruppe bis 2022 der Neubau eines Shuttle-Lagers und eines automatischen Hochregallagers in Silo-Bauweise entstehen. Der stabile Versand im neuen Lager wird durch ein Versandshuttle zur Pufferung und automatischen Palettierung gewährleistet. Die Logistik-, IT- und Architekturexperten des weltweit führenden technischen Beratungs- und Planungsunternehmens io-consultants GmbH & Co. KG übernehmen als Generalplaner die Konzeptplanung über Feinplanung, Ausschreibung und Vergabe und ab sofort auch die Realisierung. Weidmüller investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in den Neubau.

Als erfahrene Experten unterstützt Weidmüller seine Kunden und Partner auf der ganzen Welt mit Produkten, Lösungen und Dienstleistungen im Bereich der industriellen Verbindungstechnik. Die Produktion in Deutschland erfolgt an zwei Fertigungsstandorten – in Detmold und Eisenach. Der neue Logistikstandort mit dem Projekttitel „Next Generation Logistics (NGL)“ wird in der Nähe der bestehenden Produktionsstätte von Weidmüller in Hörselberg-Hainich errichtet. Bei dem Projekt handelt es sich um die komplette Neuerrichtung eines Logistikstandortes inklusive Freianlagenplanung. Da sich das Grundstück in Hanglage befindet, ist eine detaillierte Planung unter Einbezug aller Leistungsphasen 1-7 in Anlehnung an die HOAI über alle Fachgebiete (Projektmanagement, Objektplanung, Tragwerksplanung, Technische Gebäudeausstattung, Verkehrs- und Freianlagen, Bauphysik und Brandschutz) erforderlich. Dies bedeutet im Wesentlichen die Erstellung des Konzeptdesigns, der Feinplanung über Genehmigungsplanung bis hin zur erfolgreichen Baugenehmigung, Ausschreibung und Vergabe und ab sofort auch die Realisierungsbegleitung. „Um den Standort möglichst innovativ und zukunftsorientiert sowie flexibel und jederzeit erweiterbar auszurichten, ist ein Zusammenspiel aller Disziplinen, von der Logistik über die Architektur bis hin zur IT, unabdingbar. Mit io-consultants als Generalplaner haben wir einen erfahrenen Partner zur erfolgreichen Durchführung unseres Projektes gefunden“, sagt Maximilian Dolch, Projektleiter von Weidmüller.


Flexible Funktionalität des Logistikzentrums

Das neue Logistikzentrum mit Wareneingang, Lagerung, Kommissionierung und Verpackung, Konsolidierung und Warenausgang wird im Detail mit mehreren Funktionalitäten ausgestattet. Eine hochwertige Fassade dient der Widerspiegelung der Marke Weidmüller und als Lichtquelle für die operativen Bereiche. Ein Skywalk soll für Besucher als Erlebnis und Schwelle zu den einzelnen Gebäudebereichen errichtet werden. Eine Photovoltaik-Anlage und umfangreiche Begrünungen im Außenbereich sorgen für eine nachhaltige Errichtung des Gebäudes. „Mithilfe Visual Design Thinking und Integrated Design Workshops konnte gemeinsam mit den Projektbeteiligten ein optimiertes Logistik-Layout entwickelt und somit das Gebäude im Detail rundum funktionell geplant werden“, sagt M. Arch. Jennifer Harmon bei io-consultants und Design Lead Architektur. Die erfolgreiche Baugenehmigung, die einen direkten Start der Realisierung ermöglicht, erfolgte parallel zur Feinplanung sowie Ausschreibung und Vergabe. „Die Ausarbeitung der Ausschreibungsunterlagen erfolgte parallel in allen drei Disziplinen – Logistik, Architektur und IT. Diese konnten wir im September 2020 durch das perfekte Zusammenspiel unserer Disziplinen erfolgreich zu Ende führen“, betont Fabian Hesebeck, Senior Consultant bei io-consultants.

io-consultants und das auf SAP Logistikberatung und -optimierung spezialisierte Tochterunternehmen io-DigitalSolutions GmbH planen das Gebäude erfolgreich als integrierte Gesamtlösung. Ein wesentlicher Bestandteil ist die 3D-Planung und Visualisierung der technischen Komponenten und des Gebäudes. Durch das geplante Shuttle-Lager und das automatische Hochregallager mit automatischer Verpackung, Palettierung und Depalettierung, stellen io-consultants und io-DigitalSolutions einen sehr hohen Automatisierungsgrad der logistischen Prozesse sicher. Das Shuttle-Lager dient der Versorgung der Hochleistungs-Kommissionierplätze, dem das Hochregallager als Nachschub-Lager vorgeschaltet ist. Durch das flexible Logistikkonzept von io-consultants ist eine Erweiterbarkeit der Verwaltung, der operativen Bereiche und der Lagerbereiche jederzeit gegeben. Ergonomische Arbeitsplätze ermöglichen eine produktive und effektive Gestaltung der operativen Bereiche. Ein Insourcing der Logistik inklusive Gebäude, Technik, Personal und IT sowie eine vollständige Integration der IT von SAP ERP über SAP EWM und MFS bis auf die Steuerungsebene sorgen für maximale Durchgängigkeit und eine hohe Flexibilität für komplexe kundenindividuelle Prozesse. „Unsere Beratungsexperten führten sämtliche Planungsschritte parallel durch, sodass alle geplanten Termine zuverlässig eingehalten werden konnten. Durch das individuelle Leistungsangebot und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten konnte schnell auf die Anforderungen der hohen Produkt- und Prozessvielfalt von Weidmüller reagiert und geplante Wachstumsszenarien entwickelt werden“, erläutert Martin Bitz, Partner bei io-consultants.

Für die Realisierung von Logistik und IT konnte in der Ausschreibungsphase die GEBHARDT Fördertechnik GmbH mit Ihrem technischen Projektansatz überzeugen und als Projektpartner gewonnen werden. Die Realisierung des Gebäudes erfolgt durch die BREMER Leipzig GmbH. Mit diesen zwei leistungsstarken Partnern ist es geplant, dass die ersten Waren das neue „NGL“ bereits Mitte 2022 verlassen.

Über Weidmüller

Die Unternehmensgruppe Weidmüller verfügt über Produktionsstätten, Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in mehr als 80 Ländern.  Gemeinsam mit ihren Kunden gestaltet sie den digitalen Wandel – mit Produkten, Lösungen und Dienstleistungen für die Smart Industrial Connectivity und das Industrial Internet of Things. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Weidmüller einen Umsatz von 830 Mio. Euro mit rund 5.000 Mitarbeitern. 

Über die io-consultants GmbH & Co. KG

io-consultants bietet Beratungs- und Planungsleistungen für Produktion, Logistik, Architektur und IT aus einer Hand. Seit der Gründung 1958 begleitet io-consultants ihre Kunden als Generalplaner von der ersten strategischen Überlegung bis hin zur Realisierung komplexer Industrieprojekte in der Supply und Value Chain.

Erfahrene Spezialisten arbeiten in interdisziplinären Teams zusammen. Gemeinsam schaffen sie unternehmensspezifische Strukturen und Prozesse für die Anforderungen ihrer Kunden. Das Ergebnis sind zuverlässige, produktive und effiziente Lösungen, die messbaren Erfolg erbringen.

Mit mehr als 300 Mitarbeitern ist io-consultants weltweit als eines der führenden technischen Beratungs- und Planungsunternehmen an neun Standorten vertreten: Neben dem Hauptsitz in Heidelberg hat das Unternehmen Niederlassungen in Dortmund, München, Leonberg, Berlin, Bethlehem (PA, USA), Singapur, Dubai und Hong Kong.

Die io-DigitalSolutions GmbH ist als 100%ige Tochter von io-consultants eines der führenden SAP-Beratungshäuser für die Optimierung und Digitalisierung der Supply und Value Chain. Mit mehr als 20 Jahren SAP-Erfahrung bietet das Unternehmen SAP-Anwendungsberatung, die Implementierung von SAP-Lösungen, SAP-Add-Ons für SAP ERP und SAP S/4HANA und begleitet Kunden bei ihrer digitalen Transformation. Für die SAP-Beratungsleistungen und Services stehen rund 60 Mitarbeiter zur Verfügung. io-DigitalSolutions ist SAP Gold Partner und zertifiziert mit der "SAP Recognized Expertise in Supply Chain Management".

Unsere Kunden profitieren von der intelligenten Verknüpfung der Logistikkompetenz von io-consultants mit der SAP- und Digitalisierungsexpertise von io-DigitalSolutions.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

io-consultants GmbH & Co. KG
STADTTOR Speyerer Straße 14
69115 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 379-0
Telefax: +49 (6221) 3792-00
http://www.io-consultants.com/

Ansprechpartner:
Nathalie Müller
Marketing & Public Relations
Telefon: +49 (6221) 379-241
E-Mail: nathalie.mueller@io-consultants.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel