ARRI stellt neuen EF-Mount (LBUS) für Large-Format-und Super-35-Kameras vor

  • EF-Mount-Objektive verwendbar mit ALEXA Mini LF, ALEXA Mini und AMIRA
  • Lichtmaske mit größerer Öffnung deckt Large-Format- und Super-35-Sensoren ab
  • Zusätzliche LBUS-Verbindung gibt EXT-Anschluss der Kamera frei

ARRI kündigt seinen neuen EF-Mount (LBUS) an. Damit können EF-Mount-Objektive an den Kamerasystemen ALEXA Mini LF, ALEXA Mini und AMIRA verwendet werden.

Damit auch großformatige Filmproduktionen die Vorteile von Objektiven mit EF-Mount nutzen können, hat ARRI seinen EF-Mount um eine Lichtmaske mit größerer Öffnung und eine LBUS-Verbindung erweitert, sodass sowohl der Large-Format-Sensor der ALEXA Mini LF als auch die Super-35-Sensoren der ALEXA Mini und AMIRA abgedeckt werden. Bei der Mini LF und der Mini kann die LBUS-Verbindung genutzt werden, bei der AMIRA wird diese nicht unterstützt. Der vorherige ARRI Lens Mount bleibt für das Kameramodell AMIRA verfügbar.


Der Einsatz von Cine-Style-Objektiven mit EF-Mount an Kinokameras ermöglicht preissensitiven Produktionen eine größere Auswahl an erschwinglichen Optiken. Ihr mechanisches Design gestattet in Verbindung mit der LBUS-Buchse des Mounts die Nutzung von externen Objektivmotoren. Die präzise Fernbedienung erfolgt über ARRI-ECS-Handeinheiten wie die drahtlosen WCU-4 und SXU-1 sowie die Operator Control Unit OCU-1 und die Master Grips.

Durch den neuen Mount können Filmemacher auch die Vielfalt an Fotoobjektiven mit EF-Mount für zusätzliche Aufnahmen nutzen, darunter Vintage-, extreme Weitwinkel-, Fischaugen-, Tilt-und-Shift-, Tele-, Makro- und andere spezielle EF-Mount-Objektive. Der neue Mount ermöglicht die Steuerung des objektivinternen Blendenmotors und unterstützt sogar die Bildstabilisierung von Teleobjektiven mit EF-Mount.

Der EF Mount (LBUS) wurde den extrem hohen ARRI-Standards hinsichtlich Lebensdauer und Zuverlässigkeit entsprechend entwickelt und eignet sich für den intensiven Einsatz auf professionellen Filmsets. Er ist voraussichtlich ab November erhältlich.

Weitere Informationen zu ARRI’s EF-Mount (LBUS) unter https://www.arri.com/lens-mounts-and-adapters.

Über die Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co Betriebs KG

"Inspiring images. Since 1917." ARRI ist ein global tätiges Unternehmen der Film- und Medienbranche mit weltweit rund 1400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die nach August Arnold und Robert Richter benannte Firmengruppe wurde in München gegründet, wo sich auch heute noch der Hauptsitz befindet. Weitere Niederlassungen existieren in Europa, in Nord- und Südamerika, Asien und Australien.

Die ARRI-Gruppe besteht aus den Geschäftsbereichen Camera Systems, Lighting, Media und Rental, die sich der Verbindung von Kunst und Zukunftstechnologien für bewegte Bilder verschrieben haben. ARRI ist führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Kamera- und Beleuchtungssystemen für die Film- und Fernsehindustrie mit einem weltweiten Vertriebs- und Servicenetzwerk. Darüber hinaus ist ARRI als integrierter Mediendienstleister in der Post- und Koproduktion und im Weltvertrieb von Filmen sowie als Kamera-, Licht- und Bühnenverleih für professionelle Produktionen tätig.

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat ARRI in Anerkennung der innovativen Leistungen für die Filmindustrie bislang 19 wissenschaftliche und technische Auszeichnungen verliehen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co Betriebs KG
Türkenstraße 89
80799 München
Telefon: +49 (89) 3809-0
Telefax: +49 (89) 3809-1244
http://www.arri.de

Ansprechpartner:
Heiko Meyer
Corporate Marketing & Communications
Telefon: +49 (89) 3809-1364
Fax: +49 (174) 330-3803
E-Mail: hmeyer@arri.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel