Eine starke Kooperation für eine starke Kunststoff-Region Bonn/Rhein-Sieg

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid (KIMW) und die Interessengemeinschaft Kunststoff Troisdorf / Niederkassel (IGK) beschließen Zusammenarbeit zwecks Erweiterung ihrer Netzwerke und Tätigkeitsgebiete.

Wer sind die Kooperationspartner, die Regionen? Was sind die Hintergründe?


Das Kunststoffinstitut Lüdenscheid (KIMW) wurde in 1988 unter Beteiligung der Stadt Lüdenscheid gegründet. Als Dienstleister im Bereich der Kunststofftechnik verknüpft das Institut wissenschaftliches Know-how von morgen mit der Fertigung von heute. Über 380 Unternehmen sind mittlerweile im Cluster „Kunststoff-Institut Lüdenscheid“ aktiv. Die thematischen Schwerpunkte sind Kunststoff- und Oberflächentechnik, Verbundprojekte in den Bereichen Anwendungstechnik/Prozessintegration, Werkstofftechnik/Neue Materialien sowie Bereiche der Aus- und Weiterbildung.

Die Interessengemeinschaft Kunststoff e.V. mit Sitz in Troisdorf, kurz IGK, wurde 2002 gegründet und ist eine aktive Kooperation von 45 Unternehmen der Kunststoffbranche, die mehrheitlich in der Region „Bonn/Rhein-Sieg“ ansässig und ihr verbunden sind. Aufgabe des IGK-Verbundes ist der Erhalt und der Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedsunternehmen.

Mit der IGK-Bildungs-Akademie Bonn/Rhein-Sieg e.V. erweitert der Verein die duale Ausbildung um die überbetriebliche Ausbildung zu einem 3-gliedrigen Berufsbildungskonzept und bietet zusätzlich Erwachsenenbildung, Fort- und Weiterbildung sowie Sonderlehrgänge an.

Zielsetzungen der Kooperation sind gemeinsame Forschungsprojekte und das Erschließen von Fördermaßnahmen und Fördermitteln, die heute meist nur von Großunternehmen erschlossen werden. Ferner plant die „IGK-Berufsbildungs-Akademie“ mit dem Partner KIMW ihr Aus- und Weiterbildungsangebot zu erweitern. Insgesamt wollen beide Institutionen mit der geschlossenen Kooperation das Gewicht und den Erfolg der kleinen, mittelständischen Kunststoff-Betriebe in den jeweiligen Regionen stärken.

Die Kooperation wird mit den Seminaren „Einstieg in die Spritzgießtechnik“ gefolgt von „Spritzgießen für Kaufleute“, beginnend im Oktober 2020 gestartet und findet in den Räumlichkeiten der IGK-Akademie statt.

Über Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid …
– wurde 1988 gegründet
– unterstützt Sie bei der Auswahl, der Entwicklung sowie der Optimierung und Umsetzung von Produkten, Werkzeugen und Prozessabläufen im gesamten Bereich der Kunststofftechnik
– bearbeitet in seinen Geschäftsbereichen die Technologien umfänglich in Dienstleistung und Forschung und Entwicklung
– bietet ein Höchstmaß an Kompetenz, die durch qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter ebenso garantiert ist, wie durch strenge Qualitätsmanagementsysteme
– legt großen Wert auf Wissenschafts- und Forschungstätigkeiten im Bereich der Kunststoffverarbeitung und der Entwicklung von Kunststoffen und Kunststoffprodukten.
– bietet zielgruppenorientierte Aus- und Weiterbildung
– ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert, das Labor nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert und die internationale Ringversuchsserie ist im Besitz der Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17043:2010.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kunststoff-Institut Lüdenscheid
Karolinenstraße 8
58507 Lüdenscheid
Telefon: +49 (2351) 10641-91
Telefax: +49 (2351) 10641-90
http://www.kunststoff-institut.de

Ansprechpartner:
Dipl.-Kfm. Michael Krause
Telefon: +49 (23) 511064-187
E-Mail: krause@kunststoff-institut.de
Michaela Premke
Verwaltung Bereich Trägergesellschaft|Marketing
Telefon: +49 (2351) 1064-116
Fax: +49 (2351) 1064-190
E-Mail: premke@kunststoff-institut.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel