Zur Meisterung der Herausforderungen der Energiewende ist der Netzausbau durch Netzertüchtigungen und Netzerweiterungen erforderlich

Zur Meisterung der Herausforderungen der Energiewende wie Erneuerbare Energien, Netzschwankungen oder dezentrale Erzeugung muss ein leistungsfähiges Netz zur Verfügung stehen. Dafür ist der Netzausbau durch Netzertüchtigungen und Netzerweiterungen erforderlich. Darüber hinaus muss der Bestand des bestehenden Netzes sichergestellt werden.

Leitungen sind neben den Anlagen die wichtigsten Bestandteile des Netzes. Daher stehen Leitungen bei der Bewältigung der Herausforderungen im Vordergrund des Interesses. Da die Vielzahl der Leitungen im Hoch- und Höchstspannungsnetz als Freileitungen ausgeführt sind und auch in Zukunft schon aus wirtschaftlichen Gründen als Freileitungen ausgeführt werden, ist die Freileitungstechnologie von besonderem Interesse.


Die Online-Fachtagung
„Freileitungen 2020 – Planung, Ausbau, Instandhaltung, Erfahrungsaustausch“
am 29.- 30. September 2020

möchte einen Einblick geben in die aktuellen Aufgabenstellungen. Sie möchte den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, die Fachkenntnisse zu vertiefen, um so noch besser für weitergehenden Diskussionen gerüstet zu sein.

Zunächst sollen die mittel- und langfristige Ausbauplanung und die rechtlichen Rahmenbedingungen präsentiert werden. Anschließend werden die technischen Möglichkeiten zur Optimierung und Ertüchtigung des bestehenden Leitungsnetzes erörtert. Im Rahmen des zukünftigen Netzausbaus werden Maßnahmen zu mehr Akzeptanz von Freileitungen und das Thema Teilverkabelung behandelt. Abschließend werden innovative Instandhaltungsmaßnahmen zur Bestandspflege des bestehenden Freileitungsnetzes dargestellt.

Programmschwerpunkte:

  • Verfahrensbeschleunigung beim Netzausbau
  • Erhöhung der Übertragungskapazität bei Bestandsleitungen
  • Hybridleitungen aus Freileitungen und Erdkabeln
  • Was ist beim Sicherheitsabstand zu beachten?
  • Moderne Instandhaltung mit Drohnen und KI
  • Wie schaffe ich Akzeptanz für mein Freileitungsprojekt

Die Online-Veranstaltung richtet sich an:

Mitarbeiter und Entscheidungsträger der Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber aus den Bereichen:

  • Projektierung, Bau, Planung und Trassierung
  • Betrieb und Instandhaltung
  • Asset Management
  • Netzentwicklung und -planung
  • sowie Fachleute aus Planungs- und Ingenieurbüros sowie von Hochschulen und Behörden.

Detaillierte Informationen und Anmeldung unter: http://www.ew-online.de/…

Veranstaltungsprogramm: https://www.ew-online.de/…

Veranstaltungsort:

Virtuelle Veranstaltung

Über die EW Medien und Kongresse GmbH

Die EW Medien und Kongresse GmbH ist der führende Informationsanbieter für die Energie- und Wasserwirtschaft in Deutschland.

Wissen ist unsere Energie
Unter diesem Leitspruch arbeiten wir täglich daran, die wichtigsten Brancheninformationen für Sie aufzubereiten. Ihre Anforderungen an eine hohe Qualität, Aktualität und Praxisnähe stehen dabei immer im Mittelpunkt. EW Medien und Kongresse ist der führende Informationsanbieter für die Energie- und Wasserwirtschaft in Deutschland.

Profitieren Sie von aktuellem Expertenwissen auf unseren Kongressen, Tagungen und Seminaren. Unsere guten Kontakte zu den wichtigen Energieverbänden und unser exzellentes Expertennetzwerk stellt sicher, dass wir besonders schnell über die wirklich relevanten politischen, rechtlichen und technischen Entwicklungen der Branche informieren können.

Damit Sie immer gut informiert sind.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EW Medien und Kongresse GmbH
Bismarcktr. 33
10625 Berlin
Telefon: +49 (69) 7104687-0
Telefax: +49 (69) 7104687-359
http://www.ew-online.de/

Ansprechpartner:
Nik Fliegner
Marketingmanager
Telefon: +49 (30) 284494184
E-Mail: nik.fliegner@ew-online.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel