Die Datenlogger DiFuS-20 mit integrierter Solarversorgung von der Firma vKD werden aufgrund ihrer autarken Arbeitsweise vorzugsweise dort eingesetzt wo es keine Stromanbindung gibt.

Bei  Anwendungen zur Pegelmessung und zur Durchflußüberwachung kann das System seine Stärken zeigen. Autark und wetterfest werden die Daten erfasst, zwischengespeichert und per Funk an die Zentrale übertragen.

Aufgrund von Kundenwünschen wurde nun auch eine gleich arbeitende mobile Box entwickelt.


Der robuste Koffer kann beliebig aufgestellt werden. Durch den integrierten Akku kann das System mehrere Tage ohne Stromanschluß arbeiten.

Wenn am Messort wie beispielsweise in einem Schacht oder Keller kein Funkempfang über das mobile Funknetz vorhanden ist, speichert der Logger die Daten mit dem passenden Zeitstempel intern ab. Sobald er eine Funkverbindung wieder herstellen kann, überträgt er automatisch die ältesten Daten an die Zentrale und arbeitet seinen internen Speicher ab.

Funktion

Der Logger kann insbesondere auch an Stellen eingesetzt werden, an denen kein Funkkontakt besteht. Er sammelt die Daten und überträgt sie an die Zentrale, sobald er wieder im Netzbereich ist.

Die Betriebsdauer im Akku-Betrieb ist vom Meß- und Funktakt abhängig und liegt bei mehreren Tagen bis zu ca. 3 Wochen.

Als Minimaltakt kann 1 Minute eingestellt werden (max. 1440 Min).

Der Logger faßt 1000 Datensätze, was ca. 16,6 Std. entspricht.

Ein Datensatz enthält die Werte von allen Eingängen.

Die Konfiguration kann mit jedem WEB-Browser über IP durchgeführt werden.

Anschlüsse

Die Signalanschlüsse werden kundenspezifisch ausgeführt. Beim abgebildeten Muster wurden sie beispielsweise über 2,6mm Buchsen realisiert.

Links:         Wasserzähler (Impuls)           LED leuchtet bei jedem Impuls

Rechts:      Drucksensor (4-20mA)           LED leuchtet während Messung

Mittig rechts: 4mm-Buchsen zum Laden des Akkus.

Schalter „Logger aktiv“

Über diesen Schalter wird der Logger mit dem Akku verbunden und somit das System gestartet. Im eingestellten Takt werden Messwerte erzeugt.

Ein Ladegerät oder ein Zusatzakku können jederzeit (unabhängig vom Schalter) angeschlossen werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

vKD Meß- und Prüfsysteme von Kruedener & Danckwerts GmbH
Grüner Winkel 12
51515 Kürten
Telefon: +49 (2207) 96600
Telefax: +49 (2207) 5777
https://www.vkd-gmbh.de

Ansprechpartner:
Edgar von Kruedener
Geschäftsführer
Telefon: +49 (2207) 96600
E-Mail: EvK@vKD-GmbH.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel