WimTec HyPlus PRO: Gezielt spülen. Gezielt kühlen

WimTec HyPlus PRO verschafft Planern, Installateuren und Betreibern ein Plus an Sicherheit, wenn es um die Verantwortung für Trinkwasserhygiene im Gebäude geht. Und zwar verfügen die Wasserabgabestellen über eine bedarfsgerechte Freispülautomatik mit gezielter Kaltwasser-Spülung und über eine Warmwasser-Spülung (Thermische Desinfektion) mit Kaltwasser-Nachspülung. Zudem können mit dieser Weiterentwicklung erstmals auch die Dusche und der Waschtisch zum gezielten Freispülen von Kaltwasser genutzt werden. Das ist wichtig, da Kaltwasser durch Stagnation und Wärmeübertragung besonders gefährdet ist mit Legionellen zu kontaminieren. Das regelmäßige Freispülen von stagnierendem Warm- und insbesondere Kaltwasser hat sich in der Praxis als beste Lösung erwiesen, um die Trinkwasserhygiene zu erhalten.

Gezielt Kaltwasser spülen

„WimTec HyPlus spült stagnierendes Wasser nur bei unzureichender Nutzung oder Betriebsunterbrechung an der Entnahmestelle aus“, erläutert geschäftsführender Gesellschafter Günter Dülk. „Die Freispülung erfolgt bedarfsgerecht und kosteneffizient anhand des eingestellten Spülintervalls und der Mindestspüldauer. Bei HyPlus PRO kann der Anteil der reinen Kaltwasser-Spülung an der Mindestspüldauer in Prozent eingestellt werden. So sorgt WimTec HyPlus PRO für optimale Temperaturen in der Installation, schützt die Gesundheit der Nutzer und spart dabei auch noch Geld.“


WimTec HyPlus PRO ist für eine thermische Desinfektion gemäß DVGW W 557 gerüstet. Die Warmwasserfreigabe erfolgt dabei unabhängig von der Temperatureinstellung am Thermostat und ohne Serviceeingriff. „Neu ist, dass nach der Warmwasser-Spülung eine gezielte Kaltwasser-Nachspülung aktiviert werden kann“, erklärt Dülk. „Damit werden der Armaturenkörper sowie die Leitungen wieder abgekühlt.“ Die Dauer der Warmwasser-Spülung sowie der Kaltwasser-Abkühlspülung können zentral über das WimTec Bus-System oder mit dem Infrarot-Tablet WimTec REMOTE einfach und zeitsparend eingestellt werden.

Wertgenau einstellen mit WimTec REMOTE

Mit dem Infrarot-Tablet WimTec REMOTE können alle Parameter der bedarfsgerechten Freispülautomatik arbeits- und zeitsparend festgelegt werden, ohne dass die WimTec HyPlus PRO Armaturen geöffnet werden müssen. „So genügt ein Fingertipp, um den prozentuellen Anteil der Kaltwasser-Spülung oder die Dauer einer thermischen Desinfektion einzustellen“, ergänzt Dülk. „Detaillierte Geräteinformationen können tagesaktuell ausgelesen und zur Anlagendokumentation als PDF- oder als CSV-Datei gespeichert werden.“ Der Datenaustausch erfolgt absolut sicher über die integrierte microSD-Karte oder per WLAN über einen geschützten Bereich auf my.wimtec.com.

Über die WimTec Sanitärprodukte GmbH

WimTec wurde im Jahr 1991 gegründet. Bei WimTec wird für das Element Wasser gelebt und gearbeitet, es wird analysiert und studiert. Das Ergebnis: Elektronisch gesteuerte Trinkwassergabestellen. Damit bietet WimTech ein Gesamtkonzept für Trinkwasserhygiene.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WimTec Sanitärprodukte GmbH
Am Söldnermoos 17
85399 Hallbergmoos
Telefon: 49 89 889 84 180
http://wimtec.de/

Ansprechpartner:
Günter Dülk
geschäftsführender Gesellschafter
Telefon: +49 (89) 889-84181
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel