KIWI kooperiert mit Fachhändlern

.
  • KIWI-Produkte werden nun auch von Fachhändlern verkauft, installiert und gewartet.
  • Zuvor hatte KIWI das hauseigene digitale Schließsystem ausschließlich direkt vertrieben.
  • Die Kooperation mit Fachhändlern hilft KIWI dabei, die stetig wachsende Nachfrage zu bedienen.

Die KIWI.KI GmbH, der Anbieter für digitale Schließsysteme aus Berlin, ermöglicht nun auch Fachhändlern den Vertrieb von KIWI-Produkten. Bislang hat sich das PropTech-Unternehmen aus Berlin ausschließlich direkt an Wohnungsunternehmen gerichtet, die mit dem digitalen System das Schlüsselmanagement ihrer Immobilien vereinfachen wollen.

“Es gibt gleich drei Gründe für die Anbindung an den Fachhandel”, erläutert KIWI-CEO Karsten Nölling den Schritt. “Zum einen fragte der Fachhandel in den letzten Monaten verstärkt nach der Möglichkeit, unsere Produkte selbst vertreiben zu können. Zum anderen erkundigten sich auch zahlreiche Wohnungsunternehmen bei uns, ob deren Servicepartner nicht auch KIWI installieren und warten dürften. Als Drittes können uns fachkundige Kooperationspartner dabei helfen, die große Nachfrage weiterhin in gewohnter Qualität zu bewältigen”, so Nölling. 


KIWI zählt mittlerweile über 600 Unternehmen aus der Wohnungswirtschaft zu den eigenen Kunden und hat in über 110.000 Wohneinheiten rund 11.500 Installationen vorgenommen. Diese sind dauerhaft online und über die KIWI-Plattform connected. Für die Wartung der KIWI-Türen ging das Unternehmen zuletzt bereits eine Kooperation mit der DB Kommunikationstechnik GmbH ein, einem Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG. 

Fachhändler, die ebenfalls KIWI-Produkte vertreiben möchten, können über die Website Kontakt zu KIWI aufnehmen:https://kiwi.ki/fachhaendler/ Gesucht werden Händler aus ganz Deutschland, die sich mit Zutrittskontrolle und Schließtechnik auskennen und zudem Wohnungsunternehmen zum eigenen Kundenkreis zählen.

Der Fachhandel hat die Möglichkeit des Direktvertriebs bereits positiv aufgenommen. Zu den ersten Händlern, die KIWI-Produkte nun anbieten, gehören u. a. die KOCH Group AG aus der Schweiz und die Ammon Beschläge Handels GmbH. 

Über die Möglichkeit des Direktvertriebs von KIWI-Produkten berichtete bereits die Branchenzeitung “Schloss- und Beschlagmarkt” (Printausgabe März 2020 sowie in der Online-Ausgabe: https://www.fenster-tueren-technik.de/aktuell/branche-im-blick0/detail/125002-kiwiki-neue-partnerschaften/).

Über die KIWI.KI GmbH

KIWI ist das schlüssellose Zugangssystem für Haus- und Wohnungstüren von Mehrfamilienhäusern. Über das KIWI Portal können Zutrittsberechtigungen online in Echtzeit zentral verwaltet werden. Hausverwaltern bleiben unnötige Wege erspart. Zudem entfällt die Sorge, den richtigen Schlüssel zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu haben. Über 110.000 Wohneinheiten sind an die KIWI-Infrastruktur angeschlossen und mehr als 600 Wohnungsunternehmen gehören zu den KIWI-Kunden. KIWI Türen werden bereits heute über 500.000 mal pro Monat mit KIWI geöffnet. KIWI ist ein Service der KIWI.KI GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin wurde im Februar 2012 gegründet. Es wird von Karsten Nölling, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Hannah Nöthig geführt. Mehr Informationen auf www.kiwi.ki.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KIWI.KI GmbH
Wattstraße 11
13355 Berlin
Telefon: +49 (30) 6098383-0
Telefax: +49 (30) 6098383-99
http://www.kiwi.ki

Ansprechpartner:
Julia Rubin
Marketing & PR
Telefon: +49 (30) 6098383-50
E-Mail: julia.rubin@kiwi.ki
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel