Wertschöpfung in allen Facetten

Der Klimaschutz stellt immer höhere Anforderungen, Ressourcen zu schonen. Entsprechend akribisch müssen Baumaschinen Sortieraufgaben wahrnehmen, um die Wertstoffe voneinander zu trennen, damit die Industrie Wertschöpfung betreiben kann. Genauso müssen die eingesetzten Technologien dabei nachhaltig sein und effektiv die an sie gestellten Anforderungen bewältigen. Alternative Antriebe werden ein Trendthema auf der Messe in München werden. Einsatzbereite und praxisbewährte Lösungen führt Zeppelin auf der IFAT vor. Auf der Umwelttechnologiemesse in München widmet sich das Unternehmen vom 4. bis 8. Mai 2020 in Halle C5, Stand 139/238, dem Recycling in seinen verschiedensten Facetten. Im Fokus: verschiedene Konzepte von Cat Umschlagmaschinen.

Im Mittelpunkt stehen die Umschlagbagger der MH3000-Serie, allen voran der in 2019 neu vorgestellte kabel-elektrisch angetriebene MH24, der auf der IFAT erstmals mit einer diesel-hydraulischen Verfahrlösung zu sehen sein wird. Außerdem wird am Zeppelin Stand ein Cat Minibagger 302.7D CR epowered by Zeppelin vorgestellt, der zusätzlich zum Dieselantrieb noch über einen Elektroantrieb verfügt. Dabei treibt ein im Oberwagen verbauter Elektromotor mit elf kW eine separate Hydraulikpumpe an, welche die Maschinenhydraulik mit dem erforderlichen Ölstrom versorgt. Die Stromversorgung erfolgt dabei über ein am Kabinendach angebrachtes Schleppkabel. Durch seine kompakte Bauweise ist der 302.7D CR epowered by Zeppelin bestens für den Innenabbruch und innerstädtische Baustellen geeignet, wenn es auf die Vermeidung von Emissionen ankommt.

Ausgerichtet auf den Halleneinsatz ist auch wiederum der MH24. Hier kann er seine Vorteile voll ausspielen: eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit durch schnelle Taktzeiten bei keinerlei Abgasemissionen. Der MH24 basiert mit seinen 24 Tonnen Einsatzgewicht auf dem bekannten Cat Umschlagbagger MH3024. Dieser ist mit seinem konventionellen Antrieb ebenfalls auf der IFAT vertreten und zwar zusammen mit seinem Kollegen, einem MH3026, führen die beiden Geräte auf dem Freigelände F8 bei den VDMA Praxistagen und der VDMA Crushing Zone 2020 vor, wie sich Umschlag und Beschickung unter Realbedingungen bewältigen lassen. Mit einer hochfahrbaren Kabine ausgerüstet, zeigt sich ein Kettenbagger 330 MH, seines Zeichens der neuesten Generation von Caterpillar, der so dem Fahrer einen besseren Überblick bietet, wenn dieser Container oder Lkw belädt.


Selbst ein Minibagger Cat 308, ebenfalls von der neuen Baumaschinen-Generation, wird mit Verstellausleger und standardmäßiger Joystick-Lenkung im Einsatz zu sehen sein. Vertreten sein werden außerdem Radlader als typische Beschickungsgeräte für den Umschlag im Recycling, wie ein Cat 906M und ein Cat 930M samt Spezialausrüstung für das Handling von Wertstoffen. „Insgesamt beteiligen uns an allen drei Live-Demos im Freigelände und sind somit sehr präsent“, so Stefan Besendorfer, Leiter Produktmanagement Materialumschlag, Recycling und Sonderlösungen bei Zeppelin.

Über die Zeppelin GmbH

Der Zeppelin Konzern bietet Lösungen in den Bereichen Bauwirtschaft, Antrieb und Energie sowie Engineering und Anlagenbau an und ist weltweit in 38 Ländern an mehr als 220 Stand-orten aktiv. Knapp 10.000 Mitarbeiter arbeiten in einer Managementholding und sechs Strate-gischen Geschäftseinheiten zusammen: Baumaschinen Zentraleuropa, Baumaschinen Nor-dics, Baumaschinen Eurasia (Vertrieb und Service von Bau-, Bergbau und Landmaschinen), Rental (Miet- und Projektlösungen für Bauwirtschaft und Industrie), Power Systems (An-triebs- und Energiesysteme), Anlagenbau (Engineering und Anlagenbau). Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 2,9 Milliarden Euro. Die Zeppelin GmbH ist die Holding des Konzerns mit juristischem Sitz in Friedrichshafen und der Zentrale in Gar-ching bei München. Der Zeppelin Konzern ist ein Stiftungsunternehmen. Seine Wurzeln liegen in der Gründung der Zeppelin-Stiftung durch Ferdinand Graf von Zeppelin im Jahr 1908. Bis heute ist die Zeppelin-Stiftung direkt und über die Luftschiffbau Zeppelin GmbH indirekt Ge-sellschafterin des Unternehmens. Weitere Informationen unter zeppelin.com.

Über die Zeppelin Baumaschinen GmbH

Die Zeppelin Baumaschinen GmbH ist Europas führende Vertriebs- und Serviceorganisation der Baumaschinenbranche und seit 1954 in Deutschland der exklusive Vertriebs- und Ser-vicepartner von Caterpillar Inc., dem weltgrößten Hersteller von Baumaschinen. Mit 1.681 Mitarbeitern und einem 2018 erwirtschafteten Umsatz von 1,04 Milliarden Euro ist die Zeppe-lin Baumaschinen GmbH die größte Gesellschaft des Zeppelin Konzerns. Zum Produktportfo-lio zählen neben dem Vertrieb von neuen und gebrauchten Caterpillar Baumaschinen der Service, der bundesweit flächendeckend in 35 Niederlassungen erfolgt, die Beratung und die Finanzierung für die Geräte. Die Zentrale und der juristische Sitz der Zeppelin Baumaschinen GmbH befinden sich in Garching bei München. Weitere Informationen unter zeppelin-cat.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Zeppelin GmbH
Graf-Zeppelin-Platz 1
85748 Garching bei München
Telefon: +49 (89) 32000-0
Telefax: +49 (89) 32000-482
http://www.zeppelin.com/de

Ansprechpartner:
Klaus Finzel
PR
Telefon: +49 (89) 32000-341
E-Mail: klaus.finzel@zeppelin.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel