Rolls-Royce Standort Dahlewitz tritt globalem Trent 1000 Service-Netzwerk bei

Der Rolls-Royce Standort Dahlewitz bei Berlin hat vom Luftfahrtbundesamt (LBA) die Genehmigung für die Instandhaltung von Trent 1000-Triebwerken erhalten. Zur Unterstützung der jetzt in Betrieb genommenen neuen Trent 1000-Wartungslinie rekrutiert Rolls-Royce zurzeit mehr als 250 Triebwerksmechaniker.

Diese Erweiterung ist Teil des Plans von Rolls-Royce, sein globales Netzwerk von Triebwerks-wartungs-, Reparatur- und Überholungsdiensten zu erweitern, um das Wachstum der Großtriebwerksflotte zu unterstützen. Da die Zahl der sich im Einsatz befindlichen Triebwerke für Großraumflugzeuge mittelfristig voraussichtlich von heute mehr als 5.000 auf etwa 6.500 Triebwerke – und sogar noch darüber hinaus – anwachsen wird, nimmt in den kommenden Jahren auch die Nachfrage nach Überholungsleistungen zu.

Das weitere Wachstum des Service-Netzwerks unterstreicht unsere Entschlossenheit, die Auswirkungen der eingeschränkten Haltbarkeit bei den im Betrieb befindlichen Trent 1000-Triebwerken auf die Kunden zu reduzieren.


Dr. Dirk Geisinger, Vorsitzender der Geschäftsführung, Rolls-Royce Deutschland, sagte: "Wir freuen uns, die Instandhaltungskapazität für zivile Großtriebwerke in das Portfolio unseres Dahlewitzer Standorts aufzunehmen. Wir haben bereits mit der Trent 1000-Überholung begonnen und stellen aktiv neue Mechaniker ein. Das hilft uns, die Herausforderungen durch die Haltbarkeit des Trent 1000 anzugehen und bereitet uns darauf vor, die Aufgaben zu bewältigen, die unsere wachsende Trent-Flotte im Einsatz mitbringen wird."

Der Standort Dahlewitz, der auch das Rolls-Royce Kompetenzzentrum für 2-Wellen-Triebwerke und ein Montagezentrum für Antriebe vom Typ Trent XWB ist, wurde 1993 eröffnet und beschäftigt heute mehr als 3.000 Mitarbeiter aus über 50 Ländern. Seit Beginn der Produktion wurden fast 8.000 Neubau-Triebwerke von Rolls-Royce Deutschland ausgeliefert, dem einzigen Flugtriebwerkshersteller Deutschlands, der über die volle Systemfähigkeit zur Entwicklung, Herstellung und Betreuung moderner ziviler und militärischer Triebwerke verfügt.

Über die Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG

1. Rolls-Royce geht mit modernsten Technologien voran, um umweltfreundliche, sichere und wettbewerbsfähige Lösungen für den weltweiten Antriebs- und Energiebedarf anzubieten.

2. Rolls-Royce hat Kunden in mehr als 150 Ländern, darunter mehr als 400 Flug- und Leasinggesellschaften, 160 Streitkräfte, 70 Seestreitkräfte sowie mehr als 5.000 Energie- und Kernenergiekunden.

3. Der Jahresumsatz 2019 betrug 15,3 Milliarden britische Pfund, davon stammt etwa die Hälfte aus dem Servicegeschäft.

4. 2019 investierte Rolls-Royce 1,4 Milliarden britische Pfund in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen unterstützt ein weltweites Netzwerk von 29 universitären Technologie-Centern (UTCs), durch die Rolls-Royce-Ingenieure unmittelbar an wissenschaftlicher Spitzenforschung teilhaben.

5. Rolls-Royce engagiert sich stark für die Nachwuchsgewinnung und investiert in die Weiterentwicklung seiner Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG
Eschenweg 11
15827 Blankenfelde-Mahlow
Telefon: +49 (33708) 6-0
Telefax: +49 (33708) 6-3000
http://www.rolls-royce.com/deutschland/de/

Ansprechpartner:
Stefan Wriege
Communications Manager – Business Aviation
Telefon: +49 (33708) 6-2228
E-Mail: stefan.wriege@rolls-royce.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel