Rheinmetall und Thales kooperieren in Deutschland im Bereich ungelenkter und gelenkter Raketen

•        Vereinbarung zur gegenseitigen Unterstützung bei künftigen Entwicklungen, Qualifizierung und Herstellung von 70mm (2.75”)-Raketensystemen für den deutschen Markt unterzeichnet
•        Rheinmetall Waffe Munition GmbH unterstützt das Team beim deutschen Kunden
•        Die beiden internationalen Unternehmen werden gemeinsam ergänzende Fähigkeiten für das Tiger Mk3-Programm vorschlagen

Rheinmetall und Thales haben eine Vereinbarung zur gegenseitigen Unterstützung bei künftigen Entwicklungen, Qualifizierung und Herstellung von 70mm (2.75”)-Raketensystemen für Hubschrauber und mögliche weitere Plattformen in Deutschland unterzeichnet.

Die Thales 70mm (2.75”)-Raketensysteme werden derzeit beim Unterstützungshubschrauber Tiger genutzt und befinden sich in der Qualifizierung für den Airbus Helicopters H145M. Gemäß der Vereinbarung wird die Rheinmetall Waffe Munition GmbH das Team in der Zusammenarbeit mit dem deutschen Kunden begleiten und durch seine umfangreiche Erfahrung als wesentlicher Lieferant der Bundeswehr sicherstellen, dass künftige Anforderungen an die Systeme erfüllt werden.


Die Vereinbarung verstärkt nochmals die bereits bestehenden engen Verbindungen zwischen Thales und Rheinmetall auf diesem Gebiet. Andere Geschäftseinheiten der Rheinmetall Group arbeiten in anderen gemeinsamen Programmen mit Thales zusammen, wie etwa beim unbemannten Fahrzeug UGV Mission Master der Rheinmetall-Tochtergesellschaft in Kanada.
Rheinmetall und Thales bieten gemeinsam wichtige, sich ergänzende Fähigkeiten, insbesondere im Rahmen des Tiger MK3-Programms (gelenkte Raketen im „Lock-On-Before-Launch“-Modus, zusätzliche Kommunikation zwischen dem Raketensystem und der Plattform, Identifizierung, Fernlenkung…).

Torsten Böhm, Senior Vice President ‘Business Development and Sales’, Rheinmetall Waffe Munition:

„Die jahrzehntelang bewährten und qualitativ hochwertigen 70mm-Raketen von Thales passen perfekt zu Rheinmetalls Aktivitäten, um Nutzern in Deutschland die besten Produkte anbieten zu können. Das Thales-Portfolio in diesem Bereich ergänzt das gegenwärtige technische Portfolio Rheinmetalls. Hieraus ergibt sich die Möglichkeit zur Zusammenarbeit, und – noch wichtiger – der Kunde erhält direkten Zugang zu den Produkten, welche die höchsten Standards hinsichtlich Wirkung, Präzision und Sicherheit erfüllen. Und das ist unser Auftrag bei Rheinmetall.”  

Stéphane Bianchi, director of the Airborne Armament business segment, Thales:
„Die verstärkte Zusammenarbeit in Deutschland zwischen Thales und Rheinmetall ist für beide Unternehmen eine gute Nachricht. Wir werden unsere Expertise mit den 70mm-Raketensystemen einbringen, welche schon bei vielen Plattformen weltweit in Nutzung sind, und Rheinmetall seine Erfahrung mit dem deutschen Kunden. Das ist eine wirkliche Win-Win-Situation zu einem Zeitpunkt, an dem Airbus Helicopters seine Tiger MK3-Version entwickelt.“

Über Rheinmetall Waffe Munition GmbH

Die Rheinmetall Waffe Munition GmbH ist Teil des integrierten Technologiekonzerns Rheinmetall, dem größten europäischen Hersteller von Landsystemen und weiterer Ausstattung für Streit- und Sicherheitskräfte (Umsatz 2018: €6,1 Milliarden). Rheinmetall Waffe Munition hat ihren Unternehmenssitz in Unterlüß, beschäftigt rund 2500 Angestellte an verschiedenen Standorten in Europa und verfügt über eine mehr als 130 Jahre lange Erfahrung bei der Entwicklung und Herstellung von Waffen- und Munitionssystemen. Rheinmetall Waffe Munition ist auf die Entwicklung und Herstellung von Großkaliber-Waffensystemen und Munition spezialisiert, darunter beispielsweise die auch Glattrohrkanone des weltweit führenden Kampfpanzers Leopard 2, welche auch über Luftsprengpunktfähigkeit verfügt, oder das sensorgezündete SMArt 155-Artilleriegeschoss, das in dem Joint Venture GIWS entwickelt wurde.

Über Thales

Thales ist ein weltweiter Technologieführer, der die Welt von morgen bereits heute gestaltet. Das Unternehmen bietet Lösungen, Dienstleistungen und Produkte in den Bereichen Luftfahrt, Weltraum, Transport, Digitale Identität, Sicherheit und Verteidigung. Mit 80.000 Beschäftigten in 68 Ländern erzielte Thales 2018 einen Umsatz von €19 Milliarden.
Thales investiert vor allem in digitale Innovationen wie Vernetzung, Big Data, Künstliche Intelligenz und Cybersicherheit – Technologien, die Unternehmen, Organisationen und Regierungen in entscheidenden Momenten unterstützen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinmetall AG
Rheinmetall Platz 1
40476 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 473-01
Telefax: +49 (211) 473-4158
http://www.rheinmetall.com

Ansprechpartner:
Oliver Hoffmann
Telefon: +49 (211473) 4748
E-Mail: oliver.hoffmann@rheinmetall.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel