uEye ACP-Kameras ermöglichen individuelle Lösungen nach dem Baukastenprinzip

Sonderanfertigungen sind immer dann gefragt, wenn klassische Industriekameras an ihre Grenzen stoßen. Besonders bei kleinen Projekten sind Entwicklungs- und Kostenaufwand aber oft unverhältnismäßig hoch. Das neue uEye ACP-Konzept der IDS Imaging Development Systems GmbH ermöglicht dank eines flexiblen Baukastenprinzips individuelle, wirtschaftliche Lösungen bereits ab Stückzahl eins. Anwender können ihr individuelles Boardlevel-Kameramodell per Online-Konfigurator mit wenigen Klicks selbst zusammenstellen und direkt ein Angebot beim Hersteller anfragen.

Zur Auswahl stehen die Schnittstellen USB3 und GigE Vision, Erweiterungen wie Connectorboards (RJ45, M12, MicroB), Flachbandkabel und Objektivhalter sowie eine Vielzahl unterschiedlicher Bildsensoren. Dadurch lassen sich die Boardlevel-Kameras bequem an eigene Anforderungen anpassen. „Mit den neuen uEye ACP-Modellen bieten wir unseren Kunden eine wirtschaftliche Lösung, um auch bei kleinen Stückzahlen individuelle Kameras zu erhalten. Sie vereinen hohe Qualität, bedarfsgerechte Funktionalität und einfache Handhabung“, erklärt Alexander Klingner, Project Manager Customized Solutions bei IDS.

Das modulare System sorgt dafür, dass lange Entwicklungszyklen vermieden werden. Da nahezu alle die Komponenten bei IDS selbst angefertigt werden, sind die Kameras in der Regel kurzfristig verfügbar. Auf Anfrage können die Komponenten durch die IDS-Technikexperten weiter modifiziert werden. Alternativ bietet das Unternehmen auch klassische Sonderentwicklungen an – von kundenspezifischem Branding über individuelle Bauformen bis hin zu speziellen Softwareanpassungen.

Über die IDS Imaging Development Systems GmbH

Über die IDS Imaging Development Systems GmbH
Der Industriekamerahersteller IDS Imaging Development Systems GmbH entwickelt modulare Konzepte leistungsstarker, besonders leicht zu handhabender USB, GigE und 3D Kameras mit großer Sensor- und Variantenvielfalt. Das nahezu unbegrenzte Anwendungsspektrum erstreckt sich über verschiedenste nicht-industrielle sowie industrielle Branchen des Geräte-, Anlagen- und Maschinenbaus. Neben den erfolgreichen CMOS-Kameras hat das Unternehmen Vision App-basierte, intelligente Kameras im Portfolio. Die Bildverarbeitungsplattform IDS NXT ist frei programmierbar und extrem wandlungsfähig.

Seit der Gründung 1997 als Zwei-Mann-Unternehmen hat sich IDS zu einem unabhängigen, ISO-zertifizierten Familienunternehmen mit mehr als 300 Mitarbeitern weiterentwickelt. Der Hauptsitz in Obersulm, Baden-Württemberg, ist sowohl Entwicklungs- als auch Produktionsstandort. Mit Niederlassungen in den USA, Japan, Südkorea und UK sowie weiteren Repräsentanzen ist IDS international vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IDS Imaging Development Systems GmbH
Dimbacher Str. 6-8
74182 Obersulm
Telefon: +49 (7134) 96196-0
Telefax: +49 (7134) 96196-99
http://www.ids-imaging.de

Ansprechpartner:
Claudia Kirsch
Redakteurin Produktkommunikation
Telefon: +49 (7134) 96196-158
E-Mail: c.kirsch@ids-imaging.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel