SpanSet übernimmt Axzion GKS

SpanSet GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg, hat die Axzion GKS Stahl- und Maschinenbau GmbH übernommen. Axzion GKS verzeichnet einen Umsatz von 12 Millionen Euro und beschäftigt rund 90 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Langenfeld produziert und vertreibt unter dem Markennamen AXZION weltweit Lastaufnahmemittel für On- und Offshore-Windkraftanlagen sowie für industrielle Anwendungen. Um die Zugehörigkeit zur SpanSet Deutschland-Gruppe auch nach außen deutlich zu machen, wird die Firma zukünftig SpanSet Axzion GmbH heißen. Die Marke AXZION wird damit aktiv in die SpanSet-Gruppe integriert.

Es ist das Ziel, SpanSet und die beiden Tochtergesellschaften Secutex und Axzion zu einem Kompetenzcenter „Hebetechnik / Ladungssicherungstechnik“ sowie das dazu zugehörige Sicherheitsmanagement für die internationale SpanSet-Gruppe auszubauen. „Durch den Erwerb der GKS Stahl und Maschinenbau GmbH können wir unseren Kunden nun komplette Produktsysteme aus einer Hand anbieten“, erklärt Andreas Höltkemeier, Geschäftsführer der SpanSet GmbH & Co. „Alle Komponenten sind aufeinander abgestimmt, unsere Anwendungstechniker haben immer die gesamte Einheit im Blick. Beide Marken, sowohl SpanSet als auch Axzion, genießen einen guten Ruf in ihren jeweiligen Branchen und ergänzen sich hervorragend."

Das Produktangebot von SpanSet Deutschland umfasst künftig Produkte aus den Bereichen der Anschlagtechnik, Ladungssicherungs- und Höhensicherungstechnik, Lastaufnahmemittel, Prallschutz, Oberflächenschutz und Lärmschutz / Lärmminderung. „Insbesondere durch die Kombination der starken Kompetenzen der Firmen erwarten wir erhebliche Synergien.“ so Höltkemeier weiter.


SpanSet Axzion GmbH wird in der bestehenden Struktur mit dem Unternehmenssitz in Langenfeld sowie den Niederlassungen Neustrelitz, Großefehn und Übach-Palenberg weiterbetrieben.

Hebetechnik, Ladungssicherung, Höhensicherungstechnik und Sicherheitsmanagement bilden das Kerngeschäft von SpanSet, einer international agierenden Firmengruppe. Eigene Produktionsstätten und Vertriebsorganisationen in Europa, den USA, Asien und Australien beschäftigen rund 820 Mitarbeiter. 22 Gesellschaften in 19 Ländern bieten den Kunden weltweiten Service und generieren einen Jahresumsatz von ca. 120 Millionen EUR. Zu den deutschen Gesellschaften gehören die SpanSet GmbH & Co. KG in Übach-Palenberg mit ihrer Tochtergesellschaft SpanSet Axzion GmbH in Langenfeld sowie SpanSet secutex GmbH am Standort Geilenkirchen. Die Holding der Gruppe hat ihren Sitz in Wollerau am Zürichsee.

Über die SpanSet GmbH & Co. KG

Hebetechnik, Ladungssicherung, Höhensicherungstechnik und Sicherheitsmanagement bilden das Kerngeschäft von SpanSet, einer international agierenden Firmengruppe. Eigene Produktionsstätten und Vertriebsorganisationen in Europa, den USA, Asien und Australien beschäftigen rund 820 Mitarbeiter. 22 Gesellschaften in 19 Ländern bieten den Kunden weltweiten Service und generieren einen Jahresumsatz von 120 Mill. EUR. Zu den deutschen Gesellschaften gehören die SpanSet GmbH & Co. KG in Übach-Palenberg, SpanSet secutex GmbH am Standort Geilenkirchen sowie die AXZION GKS Stahl- und Maschinenbau GmbH in Langenfeld. Die Holding der Gruppe hat ihren Sitz in Wollerau am Züricher See.

In der eigenen Weberei, Färberei und Konfektion der SpanSet GmbH & Co. KG werden Rundschlingen und Hebebänder in enger Partnerschaft mit Kunden, Universitäten und Forschungseinrichtungen entwickelt und zur Serienreife geführt. Daneben bietet SpanSet zahlreiche Dienstleistungen an wie Seminare, Prüf- und Reparaturservice, Beratung, Gutachten und Zertifizierungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SpanSet GmbH & Co. KG
Jülicher Straße 49 – 51
52531 Übach-Palenberg
Telefon: +49 (2451) 4831-0
Telefax: +49 (2451) 4831-207
http://www.spanset.de

Ansprechpartner:
Brigitte Hürten
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (2451) 4831149
Fax: +49 (202) 97479341
E-Mail: spanset.huerten@yahoo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.