NB-IoT – Funk für das Internet der Dinge

Mit dem Thema Internet of Things rücken zunehmend Funktechnologien wie Narrowband IoT, Sigfox oder LoRaWAN in den Mittelpunkt des Interesses und halten Einzug in neue Produkte. Der Anwenderbericht beschreibt wichtige Grundlagen und gibt einen Überblick zur NB-IoT-Funktechnologie aus der Sicht des Entwicklers.

Als Entwickler von Funkelektronik haben die Ingenieure bei IK Elektronik sehr vielfältige Aufgaben zu lösen und ein sehr breites Wissensgebiet abzudecken. Neben der Elektronikentwicklung, Messaufgaben, der Softwareentwicklung und dem Projektmanagement ist es zunehmend notwendig und wichtig, auch Konzeptarbeit zu leisten. Kunden und Geschäftspartner des Unternehmens müssen bei der der Realisierung ihrer gesamten Anwendung oder ihres gesamten Systems unterstützt werden.

Mit dem zunehmenden Interesse der Kunden des Unternehmens und des Marktes am „IoT“, dem „Internet of Things“, also der Vernetzung von dezentralen Sensoren und Aktoren mit dem Internet sind auch die Entwickler bei IK Elektronik im Rahmen ihrer Tätigkeit zunehmend mit diesen Themen konfrontiert. Zahlreiche Studien, Vorentwicklungen und Produktentwicklungen konnten in den letzten Monaten und Jahren (bis 2019) bereits bei IK Elektronik durchgeführt werden, beispielsweise in den Geschäftsfeldern Smart City, für Smart Home oder auch Smart Metering.


Beispiele realisierter NB-IoT-Projekte sind die Überwachung von mobilen Maschinen, die Ablesung von Verbrauchsdaten für Energie oder auch die Umweltsensorik im und um das Haus. Vielfältige neue Ideen werden an IK Elektronik herangetragen. Die Anforderungen reichen dabei vom Konzept für neue Geräte über die kompletten Entwicklungsleistungen bis hin zur Fertigung. Auch Unterstützung im Bereich Antennenentwicklung, Schaltungsoptimierung oder Produktzulassung sind gefragte Leistungen.

Die Motivation für den Anwenderbericht zum Thema „NB-IoT“ – „Narrow Band Internet of Things“ ist die Zusammenfassung oder besser Sammlung der bisherigen Erfahrungen in Form einer Einführung in das Thema für unsere Kunden, für Entwickler und Interessierte, ohne den Anspruch auf umfassende Darstellung und Vollständigkeit. Es handelt sich um eine Momentaufnahme zum Zeitpunkt der Erstellung aus Sicht des Entwicklers.

Der Anwenderbericht von IK Elektronik enthält:

  • Motivation aus Sicht des Entwicklers
  • Begriffe und Einordnung
  • Technische Grundlagen
    • Genutzte Frequenzen für NB-IoT
    • Sendeleistungen, Link Budget und Strombedarf von NB-IoT-Modulen
    • Übertragungsablauf bei NB-IoT
    • Datenvolumen, Datenrate und Kosten
    • Roaming, Handover und Nutzung der Technologie zu Ortung
  • Ausblick auf die weitere Entwicklung
  • Weiterführende Links zu Netzbetreibern und Modulherstellern

Zum vollständigen Anwenderbericht

Über die IK Elektronik GmbH

Die Erfahrung aus etwa 25 Jahren Entwicklung und Fertigung kundenspezifischer Funkelektronik, ein leistungsfähiges Team und beste technische Voraussetzungen bilden die Grundlage für die erfolgreiche Entwicklung innovativer Produkte. Seit Gründung im Dezember 1996 hat sich IK Elektronik zu einem führenden Dienstleister im Bereich Funkelektronik und Hochfrequenztechnik entwickelt.
An den Standorten in Muldenhammer und Dresden sind 60 qualifizierte Mitarbeiter in Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Verwaltung tätig (Stand 01/2019). IK Elektronik ist durch vielfältige Vernetzung und Kooperationen in unterschiedlichen Märkten stets im Brennpunkt technischer Neuerungen aktiv und gestaltet deren Entwicklung maßgeblich mit. Durch dieses Engagement können unsere Kunden stets zukunftssichere und zuverlässige Lösungen von IK Elektronik erwarten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IK Elektronik GmbH
Friedrichsgrüner Str. 11-13
8269 Muldenhammer
Telefon: +49 (37465) 4092-0
Telefax: +49 (37465) 4092-100
http://www.ik-elektronik.com/

Ansprechpartner:
Jens Riedel
Teamleiter Entwicklung
Telefon: +49 (0)374654092-0
E-Mail: info@ik-elektronik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.