InfoGuard revolutioniert mit SecurityScorecard das Supplier Risk Management

Unternehmen sind immer mehr von Drittparteien wie Lieferanten, Service Providern oder anderen Dienstleistern abhängig. Gleichzeitig beeinflusst deren Sicherheitsniveau die gesamte Risikosituation des jeweiligen Unternehmens. Eine Schwachstelle in der Lieferkette erhöht sogleich das Unternehmensrisiko und gefährdet die Produktivität, Rentabilität und Reputation. Deshalb ist das Supplier Risk Management unabdingbar. Durch die Partnerschaft von InfoGuard mit SecurityScorecard, dem weltweit führenden Anbieter von Sicherheitsbewertungslösungen, können Unternehmen die Sicherheitsrisiken durch ihre Lieferanten identifizieren, transparent ausweisen und managen. Anlässlich des InfoGuard Innovation Day vom 23. Januar 2019 in Baar können sich Schweizer Kunden von den Vorteilen der Supplier Risk Management-Lösung von SecurityScorecard live überzeugen lassen.

SecurityScorecard – Umfassende Supplier Risk Management-Lösung mit Compliance Mapping

Das Supplier Risk Management stellt viele Unternehmen vor eine grosse Herausforderung. Erfolgreiche Hacks und Datenabflüsse der letzten Monate und Jahre belegen, dass dieses Risiko häufig unterbewertet wird. SecurityScorecard erlaubt es Unternehmen, die Risiken der eigenen Lieferkette zu identifizieren, transparent auszuweisen und zu managen sowie die notwendigen Massnahmen einzuleiten. Für die Sicherheitsbewertung wird durch passives Scanning die IT-Sicherheit analysiert. Zusätzlich werden auch die Patching-Kadenz, die IP-Reputation, das Gefährdungspotential durch Social Engineering und Informationen aus externen Quellen, wie Threat Indikatoren und Leaked Credentials beim Scoring mitberücksichtigt.


Mit der SecurityScorecard-Plattform können Unternehmen aber nicht nur die Sicherheitsrisiken der Supply Chain managen, sondern auch das eigene Unternehmen bewerten. SecurityScorecard ist der einziger Anbieter von Sicherheitsbewertungs-Lösungen, der über ein spezielles Compliance-Modul verfügt. Womit eine kontinuierliche Überwachung auf GDPR-spezifische Regulierungsvorgaben – aber auch gegenüber gängigen Standards wie ISO 27001/2, NIST CSF, PCI DSS etc. – sichergestellt werden kann.

«Unternehmen sind zunehmend vom Sicherheitsniveau ihrer Dienstleister, Partner und Lieferanten abhängig, denn eine Sicherheitslücke in deren Infrastruktur kann sich schnell auf das eigene Unternehmen auswirken. Mit SecurityScorecard haben wir die ideale Supplier Risk Management-Lösung für die gesamte Lieferantenkette. Sie erlaubt es, kontinuierlich die Sicherheitsrisiken ihrer Supply Chain aufzudecken und zu managen», meint Thomas Meier, CEO von InfoGuard.

Matthew McKenna, Vice President EMEA bei SecurityScorecard, unterstreicht: «Mit InfoGuard haben wir den führenden Cyber Security-Spezialisten in der Schweiz gefunden, der nicht nur unsere Lösung optimal positionieren, sondern die Kunden auch bei der Minimierung von Cyberrisiken unterstützen kann. Wir freuen uns auf die erfolgreiche Partnerschaft, die wir bereits bei zahlreichen Enterprise-Kunden in der Schweiz unter Beweis stellen konnten.»

Über die InfoGuard AG

Die InfoGuard AG ist spezialisiert auf umfassende Cyber Security. Zu ihren Kompetenzen zählen massgeschneiderte Dienstleistungen im Bereich der Sicherheitsberatung und Security Audits sowie in der Architektur und Integration führender Netzwerk- und Security-Lösungen. State-of-the-Art Cloud-, Managed- und Cyber Defence-Services erbringt der Schweizer Cyber Security Experte aus dem ISO 27001 zertifizierten InfoGuard Cyber Defence Center in der Schweiz. InfoGuard hat ihren Hauptsitz in Baar / Zug und eine Niederlassung in Bern. Ihre 120 Sicherheitsexperten sorgen sich tagtäglich um die Cyber Security bei über 300 Kunden in der Schweiz.

InfoGuard ist ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert.

Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen der InfoGuard AG sowie sämtliche Medienmitteilungen sind abrufbar unter: https://www.infoguard.ch

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InfoGuard AG
Lindenstrasse 10
CH6340 Baar
Telefon: +41 (41) 7491900
Telefax: +41 (41) 7491910
http://www.infoguard.ch

Ansprechpartner:
Reinhold Zurfluh
Head Marketing
Telefon: +41 (41) 74919-80
Fax: +41 (41) 7491910
E-Mail: reinhold.zurfluh@infoguard.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.