thyssenkrupp ermöglicht optimale Ankunft für Passagiere an afrikanischen Flughäfen

  • thyssenkrupp hat Terminal 3 am Kotoka International Airport im ghanaischen Accra mit hochmodernen Fluggastbrücken ausgestattet
  • Das Unternehmen hat bereits an 14 weiteren Flughäfen in ganz Afrika Mobilitätslösungen bereitgestellt
  • Terminal 3 in Accra verfügt außerdem über Aufzüge, Fahrtreppen und Hilfsanlagen für die Bodenstromversorgung und klimatisierte Luft von thyssenkrupp

thyssenkrupp bringt in Zusammenarbeit mit ARG1 Africa Ltd., dem Vertriebspartner vor Ort, das herausragende Know-how des Unternehmens im Bereich Flughafen-Mobilität in das neue Terminal 3 des Kotoka International Airport ein, unter anderem mit sieben Fluggastbrücken, drei Fahrtreppen, 16 Aufzügen und über 40 Zusatzgeräten. Das Unternehmen hat zuvor bereits Flughäfen in ganz Afrika mit Lösungen versorgt, unter anderem in Algerien, Kamerun, Südafrika, Kenia und Nigeria, um nur einige zu nennen.

Mauro Carneiro, CEO von thyssenkrupp Airport Solutions, kommentiert: „Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort dazu beizutragen, dass Ankunft und Abflug für die Passagiere am Flughafen in Accra zu einem einmaligen Erlebnis werden. Unsere Mitwirkung an Terminal 3 bedeutet die Weiterführung unserer Arbeit an Terminal 2, an dem wir gemeinsam mit der Ghana Airport Company Limited beteiligt waren, und wir freuen uns ganz besonders, als Lieferant für die allerersten Fluggastbrücken des Flughafens ausgewählt worden zu sein.”


Nach Aussage der Zivilluftfahrtbehörde Ghanas ist die Anzahl der internationalen Fluglinien, die den Kotoka International Airport (KIA) bedienen, von 35 auf 38 gestiegen. Außerdem konnte beim Fluggastaufkommen von 2016 auf 2017 ein 14-prozentiger Zuwachs verzeichnet werden. In Zusammenarbeit mit ARG1 hat thyssenkrupp bereits den Terminal 2 des Flughafens mit zwei Rolltreppen und sechs Aufzügen beliefert.

Globales Vertriebsmanagement: Zugang zu neuen Märkten schaffen

Der Flughafen in Accra ist ein weiteres Projekt, das von der Vertriebspartner-Strategie von thyssenkrupp Elevator profitiert. thyssenkrupp ist in mehr als 70 Ländern vor Ort präsent, hat sich aber ein Netzwerk strategischer Vertriebspartner aufgebaut, um weitere wichtige Märkte zu erreichen. In dieser Hinsicht stellt Ghana mit seiner wachsenden Bevölkerung und seiner wirtschaftlichen Entwicklung eine bedeutende Geschäftsmöglichkeit für die Innovationen im Bereich urbane Mobilität von thyssenkrupp Elevator dar.

Dank der Partnerschaft mit ARG1 in Ghana konnte thyssenkrupp Elevator eine führende Marktposition auf dem ghanaischen Aufzugsmarkt einnehmen. Zu den Bauten, in denen die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens erfolgreich installiert wurden, gehören das „Alto” – das höchste Wohngebäude Westafrikas, das mit 650 Betten größte Krankenhaus in Legon, das höchste Hotelgebäude auf dem Emaar Boulevard, der größte Markt in Kumasi in Westafrika und die Hauptniederlassung der Standard Chartered Bank.

Carneiro fügt weiter hinzu: „Als Neugestalter der urbanen Mobilitätsbranche stellen wir innovative Lösungen bereit, die die Anforderungen der Städtebildung weltweit erfüllen. Unsere Rolle bei der Aufgabe, Städte besser als je zuvor zu gestalten, gewinnt durch unser Vertriebsnetz zunehmend an Bedeutung.”

Mithilfe von vier Zentren für Vertriebsmanagement (DMC – Distribution Management Centers) an wichtigen Standorten erfahren die strategischen Partner des Unternehmens während des gesamtes Prozesses vom Verkauf bis zur Umsetzung durchgehende Unterstützung. Diese DMC-Struktur deckt über 40 zusätzliche Märkte und 32 leistungsstarke Partner ab. Bei diesem speziellen Projekt erfolgte die Lieferung der Fluggastbrücken und Hilfsanlagen über Mapa, ein lokales Bauunternehmen, und die Installation durch den lokalen Partner ARG1, unter der Aufsicht von thyssenkrupp. 

Drei interessante Fakten über thyssenkrupp:

  • Mit unseren Fluggastbrücken ermöglichen wir jährlich 1,8 Milliarden Menschen ein effektives und sicheres Boarding und Verlassen des Flugzeugs.
  • Auf über 370 Flughäfen weltweit sind mehr als 5000 der innovativen Global-Gate-Lösungen von thyssenkrupp installiert. Wir haben über 100 Fluggastbrücken am Flughafen London Heathrow, 143 Brücken am neuen Flughafen in Istanbul, 423 Aufzüge in Dubai und 73 Fahrsteige in Madrid – dies sind nur einige Beispiele für wichtige Drehkreuze, an denen thyssenkrupp die Flughafen-Mobilität effektiv in Gang hält.
  • Unsere innovativen Lösungen bieten Passagieren ein optimales Ankunftserlebnis, und das auf der ganzen Welt — sowohl in einer der weltweit kältesten Städte in Sibirien als auch an Reisezielen im Nahen Osten mit Außentemperaturen von über 50˚C.

Hier erfahren Sie mehr: www.thyssenkrupp-airportsolutions.com

Über die thyssenkrupp Elevator AG

thyssenkrupp Elevator umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Mit einem Umsatz von 7,7 Mrd. € (8,5 Mrd. $) im Geschäftsjahr 2016/2017 und Kunden in 150 Ländern hat sich thyssenkrupp Elevator seit seinem Markteintritt vor 40 Jahren als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert. Das Unternehmen mit mehr als 50.000 qualifizierten Mitarbeitern bietet intelligente und energieeffiziente Produkte, entwickelt für die individuellen Anforderungen der Kunden. Innovative Lösungen ermöglichen die Entwicklung von intelligenten Städten. Das Portfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für das gesamte Produktangebot. Über 1.000 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern somit eine optimale Nähe zum Kunden.

In Nordamerika gehören fast 400 Werke in den USA, Kanada und Mexiko zu thyssenkrupp, die mehr als 22.500 Mitarbeiter beschäftigen. Im Geschäftsjahr 2016/2017 hat thyssenkrupp einen Umsatz von fast 9 Mrd. Euro (9,6 Mrd. USD) in dieser Region erwirtschaftet.

thyssenkrupp

thyssenkrupp ist ein diversifizierter Industriekonzern mit einem wachsenden Anteil an Industriegüter- und Dienstleistungsgeschäften und traditionell hoher Werkstoffkompetenz. Über 158.000 Mitarbeiter arbeiten in 79 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für unseren Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 41,5 Mrd. € (8,5 Mrd.).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thyssenkrupp Elevator AG
ThyssenKrupp Allee 1
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 844563054
Telefax: +49 (201) 8456563054
http://www.thyssenkrupp-elevator.com

Ansprechpartner:
Dr. Jasmin Fischer
Head of Media Relations
Telefon: +49 (201) 844-563054
E-Mail: jasmin.fischer@thyssenkrupp.com
Ewa Krzeszowiak
E-Mail: ewa.krzeszowiak@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.