Unscheinbar kommen sie daher: Im TTR (Thermotransfer) gedruckte Barcodes in gewöhnlichem Schwarz, auf Maschinen-, Automobil- und Ersatzteilen, auf chemischen und Baumaterialien, auf Leiterplatten und Pharmaverpackungen. Doch die Barcodes haben möglicherweise ein geheimes Innenleben. Denn sie können jetzt mit versteckten, maschinenlesbaren Echtheitsmerkmalen ausgestattet werden. Werden solche Codes mit einem speziellen Lesegerät gescannt, lässt sich die Originalität der gekennzeichneten Produkte eindeutig verifizieren.

TTR Unique Verospec heißen die neuen Thermotransferbänder mit integriertem, unsichtbarem Fälschungsschutz, entwickelt wurden sie vom Beschichtungshersteller Leonhard Kurz. „Wir haben nach einer unkomplizierten Lösung gesucht, die mit wenig Aufwand in bestehende Fertigungs- und Kennzeichnungsprozesse integriert werden kann und für verschiedenste Industrien geeignet ist“, erläutert Bernhard Schmitt, Produktmanager für den Thermotransferbereich bei Kurz. „Mit TTR Unique Verospec bieten wir eine ebenso sichere wie einfache Möglichkeit, Fälschungen aufzudecken. Dass außer dem Auftraggeber niemand von der Kennzeichnung wissen kann, ist ein zusätzlicher Schutz für die Originale.“

Unverwechselbare Markierung


TTR Unique Verospec ist mit einer speziellen Beschichtung in individueller Zusammensetzung ausgestattet – so unverwechselbar wie ein Fingerabdruck. Diese einzigartigen Eigenschaften sind in der auswertenden Software des Lesegeräts hinterlegt, und nur bei Übereinstimmung wird die Echtheit des Produktes bestätigt. Anhand von Stichproben lässt sich die Originalität der Waren an jeder Station der Lieferkette prüfen. Je nach Kundenauftrag können für verschiedene Produktions- oder Liefereinheiten oder für Produktvarianten unterschiedliche Varianten von TTR Unique Verospec verwendet werden.

Zertifiziert für Sicherheitsproduktion

Zuverlässige Fälschungsschutz-Produkte benötigen eine Sicherheitszertifizierung. Kurz kann als erfahrener Produzent optischer Sicherheitskennzeichen auch für TTR Unique Verospec einen geschlossenen Sicherheitskreislauf nachweisen. Es ist gewährleistet, dass das individualisierte TTR Unique Verospec-Farbband in einem gesicherten Werk produziert und direkt und ausschließlich an den Bestimmungsort geliefert wird.

Kurz stellt TTR Unique Verospec erstmalig auf der Fachpack 2018 vom 25. bis 27. September in Nürnberg vor. Am Stand 7A-148 in Halle 7A können sich Messebesucher eingehend informieren.

Über die LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG

Die KURZ-Gruppe ist ein weltweit führendes Unternehmen der Heißpräge- und Beschichtungstechnologie. KURZ entwickelt und produziert auf Trägerfolien applizierte Dekorations- und Funktionsschichten für verschiedenste Einsatzgebiete: metallisierte, pigmentierte und holografische Prägefolien für Verpackungen oder Printprodukte, Oberflächenfinishes für Elektronikgeräte oder Automobilteile, Schutz- und Dekorlacke für Möbel oder Haushaltsgeräte, Echtheits-Kennzeichen für Markenartikel, Metallic-Applikationen für Textilien und differenzierte Beschichtungen für viele weitere Anwendungen. Mit über 5.000 Mitarbeitern in 14 Werken in Europa, Asien und den USA, 24 internationalen Niederlassungen und einem weltweiten Netz an Vertretungen und Verkaufsbüros fertigt und vertreibt die KURZ-Gruppe eine umfassende Produktpalette zur Oberflächenveredelung, Dekoration, Kennzeichnung und Fälschungssicherheit, abgerundet durch ein umfangreiches Programm an Prägemaschinen und Prägewerkzeugen. Darüber hinaus investiert KURZ kontinuierlich in neue Technologien und entwickelt innovative Lösungen für die Integration von Funktionen in Oberflächen.

www.kurz.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG
Schwabacher Str. 482
90763 Fürth
Telefon: +49 (911) 7141-0
Telefax: +49 (911) 7141-357
http://www.kurz.de

Ansprechpartner:
Lucie Mengel
Presse
Telefon: +49-911-7141-9638
Fax: +49 (911) 7141-9640
E-Mail: lucie.mengel@kurz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.