World of Material Handling: Automatisierungslösungen von Dematic stoßen auf große Resonanz

Die zukunftsorientierten Automatisierungslösungen der Dematic GmbH sind bei der dritten World of Material Handling (WoMH) auf große Resonanz gestoßen. Dabei zogen insbesondere die Live-Demonstrationen das Interesse der Besucher auf sich: Mit dem AutoStore®-System zeigte der Intralogistiker die kompakte Stückgut-Kommissionierung anhand von Gummibärchen-Tüten als Give-aways für die Besucher. Zudem wurde die optimierte Bestellabwicklung in der Einzelstückkommissionierung an der Dematic PutWall in einer realen Situation demonstriert. Gemeinsam mit dem Warenumschlagsspezialisten Linde Material Handling präsentierte Dematic außerdem in der Entwicklung befindliche kombinierte Automatisierungs- sowie Softwarelösungen. Großen Andrang verzeichnete auch das Dematic Imagination und Tech Center in Heusenstamm. Während der WoMH erlebten dort rund 500 internationale Gäste die Welt der Intralogistik hautnah und interaktiv.

„Die World of Material Handling war für uns ein voller Erfolg. An unserem Messestand schlug sich dies in zahlreichen konkreten Gesprächen über zukünftige Projekte nieder“, sagt Jessica Heinz, Marketingleiterin der Dematic. Mehr als 7.500 Besucher trafen auf dem 13.000 Quadratmeter großen Mannheimer Maimarkt-Gelände zusammen. Dort zeigte Dematic die Funktionsweise seines ultrakompakten Lager- und Ware-zur-Person Stückgut-Kommissioniersystems AutoStore® am Beispiel von Gummibärchen-Tüten, die anschließend an die Besucher verteilt wurden. Insbesondere der Einsatz der Roboter, die selbstständig und in unterschiedlichen Geschwindigkeitsstufen auf die Boxen zugriffen sowie in den darunterliegenden Fächern stapelten, sorgte für Aufsehen. Zudem zog der Einsatz der skalierbaren und modularen Lösung zur Optimierung der Bestellabwicklung, die Dematic PutWall, das Besucherinteresse auf sich. Am Dematic-Messestand konnten die Besucher zudem mithilfe des Software-Tools Dematic Maestro virtuell eine Lagerhalle bauen, deren Abläufe simulieren sowie erste Einblicke in die Lagersoftware Dematic iQ erhalten.

Auch das Angebot einer Führung durch das Dematic Imagination und Tech Center am Standort in Heusenstamm wurde von vielen Besuchern wahrgenommen. Circa 500 internationale Gäste kamen der exklusiven Einladung nach. Dabei wurden nicht nur maßgeschneiderte Lagerkonfigurationen im Showroom virtuell in 3D dargestellt, sondern auch die realen Lösungen in voller Größe im angrenzenden Tech Center präsentiert.


Über die Dematic GmbH

Die Dematic Unternehmensgruppe ist ein führender Anbieter integrierter Automatisierungstechnik, Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Supply Chain. Dematic beschäftigt mehr als 6.000 Logistik-Profis und betreibt Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten auf der ganzen Welt. Dematic ist ein Teil der KION Group und hat mehr als 6.000 integrierte Systeme für seinen Kundenstamm realisiert, der sich aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen zahlreicher unterschiedlicher Branchen zusammensetzt.

Dematic, mit Hauptsitz in Grand Rapids (Michigan/USA), ist Mitglied der KION Group – einem weltweit führenden Anbieter von Gabelstaplern und Lagertechnik, damit verbundenen Dienstleistungen sowie Supply-Chain-Lösungen. In mehr als 100 Ländern optimiert die KION Group mit ihren Logistik-Lösungen den Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der Konzern ist in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dematic GmbH
Martinsee Str. 1
63150 Heusenstamm
Telefon: +49 (172) 6598-590
http://www.dematic.com

Ansprechpartner:
Jessica Heinz
Director Marketing & Communications CE
Telefon: +49 (69) 583025-125
Fax: +49 (69) 8903-1840
E-Mail: jessica.heinz@dematic.com
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-14
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.