Neue Arbeitswelten

Das Unternehmen REHAU setzt sich mit den Anforderungen moderner Lebens- und Arbeitswelten auseinander – nicht nur als Zulieferer der Möbelbranche, sondern insbesondere auch als Arbeitgeber. Und wie sieht das Büro der Zukunft aus? Zu diesem Zweck testen Mitarbeiter am Stammsitz des Unternehmens im Projekt "REHAU Arbeitswelten 2020" unter realen Bedingungen eine Pilotfläche, die mit dem Besten aufwarten kann, was derzeit technisch und gestalterisch möglich ist.

Hochmoderne IT, multifunktionales Mobiliar und eine Farbgebung aus warmen Holz- und frischen Grüntönen. Relaxsessel auf der einen Seite, Teapoint auf der anderen. Dazwischen ein mit bodentiefen Vorhängen abtrennbares Mini-Auditorium mit kleinen, zur Tribüne stapelbaren, Sitzwürfeln. Nein, das hier ist nicht der hippste Treff der Berliner Kreativszene, es ist eine Bürowelt in Rehau. Zumindest für die rund 25 Mitarbeiter, eine von vier Gruppen, die derzeit am Pilotprojekt für die neuen REHAU Arbeitswelten teilnehmen. Auf gut 400 Quadratmeter testen sie die Vor- und Nachteile neuer Gestaltungsansätze.

"Dabei sind Technik und Funktionalität nicht alles, was das Büro der Zukunft ausmacht", weiß Dieter Gleisberg, Mitglied der REHAU Gruppengeschäftsleitung. "Die Globalisierung, die Digitalisierung und auch der demografischen Wandel verändern unsere Arbeitsweisen", sagt der Finanzchef des Unternehmens. "Arbeitsabläufe erfordern zunehmend Flexibilität, Spontanität, kreatives Miteinander und Individualität." Es brauche Freiräume für kreative Brainstormings zugleich aber auch individuelle Rückzugsmöglichkeiten für hochkonzentriertes Arbeiten. Klassische Einzelbüros mit vollbeladenem Schreibtisch hätten ausgedient, so Gleisberg. "Wir möchten deshalb gemeinsam mit unseren Mitarbeitern bestmögliche Alternativen finden und anbieten."


Mehr als sechs Monate lang setzte sich ein interner Arbeitskreis intensiv damit auseinander, wie es aussehen könnte, das Büro der Zukunft. Externe Experten, wie das Architektur-Büro Würschinger und das Zukunftsbüro foresightlab, waren ebenfalls an Bord. Führungskräfte und Mitarbeiter wurden über Workshops und Online-Umfragen aktiv eingebunden.

In der Folge entstand im Erdgeschoss des Gebäudes Iridium die jetzige Pilotfläche "Space", die unter hoch modernen IT-Voraussetzungen verschiedene Bürofunktionen in einem Raum kombiniert. Auditorium, Think Tank, Phone Boxes und ergonomisch gestaltete Arbeitsplätze werden derzeit von Mitarbeitern aus den IT-, Produkt- und HR-Bereichen des Unternehmens auf Praxistauglichkeit getestet. Vom Grundrisslayout bis zur Auswahl der Möbel waren alle Mitarbeiter in den Prozess eingebunden.

Erstmals wird in diesem Bereich auch der "Desk-Sharing-Ansatz" bei REHAU erprobt. Die Mitarbeiter können ihren Arbeitsplatz, ihr persönliches Arbeitsumfeld, täglich frei wählen. In der vorab durchgeführten Online-Umfrage sprachen sich ca. 50 % der Kollegen und Kolleginnen grundsätzlich positiv für ein solches Konzept aus. Anhand des regelmäßigen Feedbacks soll die Bürofläche in den nächsten Monaten nun weiter optimiert werden. Und wie es ankommt, möchte Dieter Gleisberg als Standortverantwortlicher auch in persönlichen Gesprächen erfahren: "Offenes Feedback zählt. Ehrliche Rückmeldungen sind uns ausgesprochen wichtig ", sagt er. Denn erklärtes Ziel sei es, auf die gewonnenen Erfahrungen aufzubauen, um auch weitere Gebäude und die Infrastruktur bei REHAU zukunftsweisend zu gestalten und den Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten.

Über REHAU AG + Co

Polymerspezialist REHAU schafft nachhaltige Beiträge für die ökologischen und ökonomischen Herausforderungen von morgen. Über 20.000 hochqualifizierte Mitarbeiter rund um den Globus engagieren sich dafür. Ausgezeichnete Innovationen, modernste Fertigungstechnologien und flexible Logistik haben das seit 70 Jahren bestehende unabhängige Familienunternehmen für nahezu alle Wirtschaftsbereiche zum zukunftsorientierten und zuverlässigen Partner mit Know-how gemacht. Schwerpunkt sind die Themen Mobilität, Energieeffizientes Bauen, Digitale Transformation, Future Living und Wassermanagement.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

REHAU AG + Co
Otto-Hahn-Str. 2
95111 Rehau
Telefon: +49 (9283) 77-0
Telefax: +49 (9283) 77-7756
http://www.rehau.de

Ansprechpartner:
Katy Hahn
Telefon: +49 (9283) 77-1457
Fax: +49 (9283) 77-7756
E-Mail: katy.hahn@rehau.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.