Fernwartungslösung RemoteService von team2work unterstützt weiterhin Windows XP

Die team2work GmbH unterstützt mit ihrem Produkt RemoteService auch weiterhin die Fernwartung für PCs und Maschinen auf allen Windows-Plattformen. RemoteService bietet eine sichere Fernwartung zur standortunabhängigen Wartung oder Kunden-Support.
Seit mehr als zehn Jahren entwickelt team2work VPN-Lösungen stetig weiter und wird die Fernwartungs-Anwendung RemoteService zukünftig auch für Android bieten können. So passt sich RemoteService noch individueller an die Bedürfnisse von Unternehmen, Anlagenbauern und Industrieanlagenbetreibern an.

Die Fernwartungslösung von team2work kann als plattformübergreifende Lösung in vielen Branchen und Unternehmen eingesetzt werden, in denen ein sicherer Zugriff auf entfernte Maschinen, Anlagen oder PCs auf eine sichere Stufe gehoben werden soll. So sorgen verschiedene Faktoren dafür, dass externe Partner oder firmeneigene Mitarbeiter immer mit Anlagen auf der ganzen Welt verbunden sein können. Dies geschieht Im Unterschied zu vielen herkömmlichen VPN-Lösungen nicht durch „Einklinken“ in das Netzwerk des zu wartenden Standorts. Es findet keine direkte Kopplung zwischen dem Netzwerk des Wartungsmitarbeiters und dem Kundennetzwerk statt. Denn RemoteService benutzt eine dedizierte Verbindung auf Anwendungsebene. Dabei werden alle Windows Plattformen wie Windows XP, Vista, Windows 7, 8, 10 und Windows CE sowie EC zuverlässig unterstützt. „Für Umgebungen in denen aus verschiedenen Gründen noch Windows XP im Einsatz ist und die bisher Ihre Fernwartung mit TeamViewer lösen konnten, sind wir aktuell die Lösung.“ so die team2work-Geschäftsführer Kai Zirlewangen und Andreas Krög.

Nachrüstbar und Skalierbar
Die Vorteile von RemoteService umfassen noch viel mehr als Unterstützung vieler Windows Plattformen. So ist RemoteService nachträglich auf bestehende Systeme installierbar und alle Programmteile lassen sich an das vom Kunden geforderte Sicherheitsniveau anpassen. Gleichzeitig sind alle Sicherheitsfunktionen skalierbar und die BSI Empfehlung „M 5.33 Absicherung von Fernwartung“ aus dem IT-Grundschutz-Katalog sowie BSI-CS 108 vom 12.01.2015 werden erfüllt. Zusätzlich haben die Anwender durch das zentrale Management der Remotezugriffe die volle Sicherheits-Kontrolle und die Sichtbarkeit der zur Verfügung stehenden Dienste auf den zu wartenden Maschinen lässt sich pro Benutzer über Filter individuell anpassen.


Einfach und sicher
Neben der sicheren Verbindung ist die einfache Handhabung von RemoteService ein wichtiger Pluspunkt. Nach dem Start der Software kann die Fernwartung direkt ausgeführt werden. Es ist in den meisten Fällen keine Installation nötig.

Weitere Informationen zu RemoteService finden Sie unter https://www.team2work.de/…

Über die team2work GmbH

team2work wurde 2004 durch Kai Zirlewagen und Andreas Krög als Gesellschaft des bürgerlichen Rechts gegründet. Seit Beginn verfolgt das Unternehmen das Ziel, Mobilität und Sicherheit für den Kunden als einheitliche Lösung rund um das Thema VPN zu entwickeln. Sicheres mobiles Arbeiten ist bei team2work Programm:
_ Sec-Stick: sicheres und mobiles Arbeiten für Office, Arztpraxen und Kanzleien
_ Remote Service: sichere Fernwartung für Industrieanlagen und Service
_VPN Control: sichere VPN-Rechteverwaltung für Unternehmen
_ Customized Software

Die Gründer Kai Zirlewagen und Andreas Krög sind bis heute die Geschäftsführer der team2work GmbH. Eine stetige Weiterentwicklung und das Erschließen neuer Anwendungsfelder verdankt team2work seinen kreativen und talentierten Mitarbeitern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

team2work GmbH
Hildastr. 16
76571 Gaggenau
Telefon: +49 (7225) 91819-35
Telefax: +49 (7225) 91819-50
http://www.team2work.de

Ansprechpartner:
Andreas Krög
Geschäftsführer
Telefon: +49 (7225) 91819-39
Fax: +49 7225 9181950
E-Mail: andreas.kroeg@team2work.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.