SiteFusion 5.3: Content Lifecycle Manager verhilft Verlagen zu mehr Kontrolle

Das Release 5.3 von SiteFusion, der Content und Workflow Solution für Verlage, bringt neben diversen Optimierungen auch viele neue Features, die zur besseren Kontrolle von Content Erstellungs- und Publishing-Prozessen dienen.

Content Lifecycle Manager
Der Content Lifecycle Manager (CLM) ist das ideale Tool für Content Manager, die ihre Inhalte einerseits besser erschließen und andererseits in automatisierter Art und Weise in verschiedenste Kanäle steuern wollen. So können über die GUI komfortabel Einzel- oder Mehrfachauswahlen von Inhalten, die beispielsweise über Suchergebnislisten gefiltert werden, im CLM gespeichert und zur Wiederverwendung genutzt werden können. Diese Abfragen können dann beispielsweise regelmäßig und somit geplant zu definierten Zielen exportiert, in Workflows gesteuert oder aber auf bestimmte Websites oder andere Kanäle publiziert werden.

Gesetzblatterfassung
Als Erweiterung zur bestehenden Vorschriftenverwaltung können in SiteFusion nun auch die vom Gesetzgeber erlassenen Gesetzblätter gepflegt werden. Hierfür wurde mit der Gesetzblatterfassung ein Modul mit einem für diesen Use Case optimierten User Interface entwickelt. Die durch ein Gesetzblatt verkündeten Änderungen bestehender Vorschriften können dabei über den integrierten XML-Editor mit den entsprechenden Elementen, wie beispielsweise "Ausfertigung" oder "Inkrafttreten", gepflegt werden.


Widget zur Steuerung von Ergänzungslieferungen
Die SiteFusion Lösung zur Verwaltung von Loseblattwerken wurde um ein Widget erweitert, welches auf einfache und übersichtliche Weise die Steuerung von Inhalten für Stehsatz und Ergänzungs-/Aktualisierungslieferungen zulässt. In Kombination mit der BPMN Workflow Engine, welche die Inhalte in die zugehörigen Workflow-Prozesse lenkt, erhält der Benutzer so maximale Transparenz und Kontrolle in der Inhaltsverwendung.

Micro-Features und Optimierungen
Neben den neuen Modulen wurden in vielen Bereichen kleinere Funktionen ergänzt, so zum Beispiel wird nun über ein Ampel-Symbol visualisiert, ob ein Bild die notwendige Auflösung für den Druck hat. Zusätzliche Erweiterungen und Optimierungen wurden insbesondere im Bereich der Zeitschriften-Produktion in Verbindung mit der zugehörigen Blattplanung und dem Layout-Editor vorgenommen.

Über die SiteFusion GmbH

Die SiteFusion GmbH ist mit der gleichnamigen Software SiteFusion® einer der führenden Anbieter von XML-basierten Content Management und Workflow Lösungen für die Verlagsbranche im deutschsprachigen Raum.

Zahlreiche namhafte Kunden setzen auf SiteFusion bei der Erstellung, Verwaltung und Veröffentlichung von Inhalten in unterschiedlichste analoge und digitale Kanäle. Die integrierte BPMN Workflow Engine ermöglicht ein einfaches und schnelles Customizing der Standard-Software und schafft zugleich Transparenz über alle Prozesse im Verlag hinweg.

Referenzen:

Deutscher Sparkassen Verlag, Verlag für Standesamtswesen, Dr. Josef Raabe Verlag, Vogel Business Media, Walhalla Fachverlag, Peter Lang AG, Richard Boorberg Verlag, Mittelbayerische Zeitung, FVW Medien GmbH, Holzmann Medien, Verlagsgesellschaft Rudolf Müller, Rote Liste Service GmbH, Mohr Siebeck Verlag, Bund-Verlag, Jüngling Verlag, DVS Media, eMedia GmbH, heise, u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SiteFusion GmbH
Küstriner Straße 14
94315 Straubing
Telefon: +49 (9421) 7847-0
Telefax: +49 (9421) 78471-50
http://www.sitefusion.de

Ansprechpartner:
Thomas Weinberger
Leitung Vertrieb und Marketing
Telefon: +49 (9421) 7847125
E-Mail: weinberger@sitefusion.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.