Unglaublich: Kaum ein Unternehmen kennt Kosten für eigene Intralogistik

Die Zahlen treiben jedem Controller die Schweißperlen auf die Stirn. Kaum ein Unternehmen kennt die wahren Kosten für den Betrieb der eigenen Intralogistik und Lagerverwaltung. Dutzende Gabelstapler sind auf teilweise riesigen Firmengeländen im Einsatz, von denen die wenigsten kontrolliert, geschweige denn elektronisch geleitet werden. "Lange Standzeiten und ineffizienter Einsatz von Fahrer und Stapler sind daher eher die Regel als die Ausnahme", so Edmund Breitenfeld, Geschäftsführer der Securifix GmbH, die sich auf die Entwicklung von Leitsystemen für Gabelstapler und Flurförderfahrzeugen spezialisiert hat.

Breitenfeld: "Das Einsparungspotential ist gewaltig – in manchen Betrieben könnten beim Einsatz von elektronischen Kontrollsystemen, sogar ein Viertel der Gabelstapler eingespart werden." Details zu diesem hocheffizienten Stapler-Intralogistiksystem unter: http://www.securifix.eu


Mittlerweile gibt es sehr ausgereifte Intralogistikportale, Stapler Ruf- und Leit-Systeme für Unternehmensvorgänge, wie das Warenmanagement in großen Lagerhallen und für Firmenfreigelände, die sich bewährt haben und enormes Effizienzpotential bieten, weil sie verlässlich und störungsfrei arbeiten. Die deutsche Securifix GmbH entwickelt und produziert seit über 35 Jahren genau solche Systeme für die Intralogistik. Aktuell gibt es die zwei hochspezialisierten Staplerleitsysteme LT03 und LT04. Das Besondere dieser beiden Systeme ist die schnelle und einfache Installation auf den Flurförderfahrzeugen und die einfache und intuitive Handhabung.

Bereits in vielen Unternehmen sind solche "Geldsparer" im Einsatz

Beide Staplerleitsysteme zeichnen sich durch eine einfache Handhabung aus. Im Gegenzug ist der Leistungsumfang groß und intelligent. Das Nachfolgemodell LT04 ist mit seinem Vorgänger kompatibel. Bis zu 64 Rufstellen und damit bis zu 64 Gabelstapler können mit dem System verwaltet werden. Durch LT04 werden Arbeitsgänge im Lager und in der Logistik klar gegliedert und können auch genau dokumentiert werden. Zahlreiche Optionen und Dokumentationsmöglichkeiten stehen bereit und machen den Einsatz von Flurförderfahrzeugen endlich transparent und nachvollziehbar.

Dringendes wird zuerst bearbeitet

Via Prioritätssystem können Aufträge sogar nach Dringlichkeit abgearbeitet werden, statt nach chronologischem Auftragseingang. Die Gabelstapler können nach Größe und Leistungsstärke eingesetzt werden, was die Nutzung technischer Ressourcen optimiert. LT03 und LT04 können individuell an die Betriebsgröße angepasst werden.

Securifix sieht seine Qualität durch den Einsatz in bekannten Konzernen bestätigt.

Mehr dazu auf: http://www.securifix.eu

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Securifix GmbH
Martin-Luther-Str. 8
85757 Karlsfeld
Telefon: +49 (8131) 614516
Telefax: +49 (8131) 614518
http://www.securifix.de

Ansprechpartner:
Edmund Breitenfeld
PR
Telefon: +49 (8131) 614516
E-Mail: info@securifix.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.