300 Spielfelder in den letzten 20 Jahren

Rasenheizungssysteme halten Sportanlagen zuverlässig frei von Schnee und Frost und sorgen so bei schlechter Witterung für optimale Spielbedingungen. Eine einwandfreie Funktionsweise stellt die hochwertigen Produkte seit 20 Jahren weltweit unter Beweis: Zwischen 1996 und 2016 wurden insgesamt 300 Sportstätten von Moskau bis Cleveland mit einem REHAU Rasenheizungssystem in Betrieb genommen. Die nationalen und internationalen Anwendungsbereiche sind dabei so vielfältig wie der Sport selbst: Die Rasenheizungen kommen bei ambitionierten Amateurvereinen ebenso zum Einsatz wie bei Spitzenklubs der 1., 2. und 3. Bundesliga sowie in großen Fußballstadien mit Spielen der FIFA-Weltmeisterschaft oder UEFA-Europameisterschaft. Neben Fußball werden in den USA auch American Football Spiele erfolgreich darauf ausgetragen. In Europa sind es – neben Deutschland – die Länder Tschechien, Lettland, Österreich, Schweiz, Belgien, England, Frankreich, Italien, Spanien, Slowenien, Polen, Bulgarien, Mazedonien, Rumänien, Ungarn, Türkei, Kasachstan, Russland und Serbien, die bislang auf die Rasenheizungssysteme vertrauen.

Russland, ein wichtiger Handelspartner


Mit allein elf in 2016 installierten Rasenheizungen ist Russland ein wichtiger Geschäftspartner für REHAU. Insbesondere bei Spezialprojekten – wie Rasenheizungen – beauftragen russische Investoren bevorzugt deutsche Anbieter von Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik. Viele Arenen, in denen Spiele der obersten russischen Fußballliga stattfinden, sind mit der entsprechenden Technik von REHAU ausgestattet.

Ausgefeilte Technik für Natur- und Kunstrasenplätze

REHAU Rasenheizungen bestehen aus hochdruckvernetzten Polyethylen-Rohren (PE-Xa) und eignen sich sowohl für Naturrasenplätze als auch für Kunstrasenspielfelder. Da die Böden wasserdurchlässig bleiben, wird Staunässe auf dem Spielfeld vorgebeugt. Zusätzlich verhindern eingelegte Geotextilien das Vermischen verschiedener Bodenarten.

Bei Spielfeldern mit Naturrasen wird das Rohrsystem unterhalb der Graswurzel verlegt, damit sich der Rasen ohne Beschädigung der Rasenheizung wie gewohnt maschinell bearbeiten lässt. Zusätzlich sorgen spezielle Temperaturfühler für eine optimale Wurzeltemperatur. Bei Kunstrasenplätzen hingegen hält die Rasenheizung den Platz nicht nur frei von Schnee und Frost, sondern bewahrt auch die Flexibilität der Elastikschicht. Damit verringert sich die Verletzungsgefahr der Sportler deutlich.

Um den spezifischen Anforderungen verschiedener Plätze optimal gerecht zu werden, erhält jedes Spielfeld immer eine maßgeschneiderte Lösung von REHAU.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.rehau.de/sport

Über REHAU AG + Co

REHAU bietet zukunftsorientierte und ganzheitliche Lösungen für nachhaltiges Bauen und Modernisieren. Dabei stehen Themen wie energieeffizientes Bauen, die Nutzung regenerativer Energien sowie Wassermanagement im Fokus. In den Bereichen Fenster, Gebäudetechnik und Tiefbau ist REHAU seinen Kunden ein starker Partner mit ausgereiften Systemlösungen und umfassenden Serviceangeboten. Mit rund 20.000 Mitarbeitern an über 170 Standorten sucht das unabhängige Familienunternehmen weltweit die Nähe zu Markt und Kunde.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

REHAU AG + Co
Otto-Hahn-Str. 2
95111 Rehau
Telefon: +49 (9283) 77-0
Telefax: +49 (9283) 77-7756
http://www.rehau.de

Ansprechpartner:
Tonia Smolinski
Telefon: +49 (9131) 925311
Fax: +49 (9131) 92-515311
E-Mail: tonia.smolinski@rehau.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.