Ganzglasgeländer VISIOPLAN mit Unterkonstruktion – flexibel für jede Baukonstruktion

Verschiedene Bausituationen im Alt- und Neubau, die Anbindung an eine Attika sowie gedämmte Gebäudehüllen: Die Montage von Ganzglasgeländern ist eine anspruchsvolle Bauaufgabe. Für die Vielzahl an sicherheitsrelevanten Aspekten und bautechnischen Anforderungen gibt es keine Universallösung. Besonders bei Aufträgen im Bestandsbau sind häufig Situationen anzutreffen, die reguläre Lösungen ausschließen und Sonderkonstruktionen erfordern.

Ganzglasgeländer VISIOPLAN 50 für Sonderkonstruktionen – Basisprofil zur Montage auf Konsolen oder Stützen

Abel Metallsysteme bietet mit dem Ganzglasgeländersystem VISIOPLAN (AbP) eine bautechnisch perfekte und designstarke Lösung an, die modular kombiniert verschiedenen baulichen Anforderungen gerecht wird. Dafür stehen neben den sechs verschiedenen Basisprofilen zur Seiten- und Bodenmontage vielfältige Kombinations- und Anbauvarianten zur Verfügung.


Kann beispielsweise das Basisprofil aufgrund einer gedämmten Fassade nicht direkt am Baukörper befestigt werden, kommt das Basisprofil VISIOPLAN 50 mit einer aufbauenden Unterkonstruktionen zum Einsatz. Ausschlaggebend für die Art und Dimensionierung der Unterkonstruktion sind die vorhandenen baulichen Gegebenheiten – insbesondere die benötigte oder zur Verfügung stehende Aufbauhöhe.

Abel Metallsysteme bietet deshalb drei verschiedene Montagekonsolen an, die mit Verbundankern direkt am tragenden Untergrund befestigt werden und die Ableitung der auftretenden Verkehrslasten des Ganzglasgeländers gewährleisten. Zur Auswahl stehen Montageblöcke zur obigen und seitlichen Befestigung sowie für die auskragende Befestigung von Basisprofilen. Dabei werden die Montageblöcke projektbezogen und statisch je nach Auskragung vordimensioniert und der Bausituation ganz individuell angepasst.

Ganzglasgeländersystem VISIOPLAN bietet Flexibilität in jeder Hinsicht

Abel Metallsysteme ist spezialisiert auf ganzheitliche und individuelle Systemlösungen mit vielfältigem Zubehör. Angefangen bei der Möglichkeit zur Schrägaufnahme der Geländer, Folienanschlusssystemen, Notentwässerung bis hin zu Abdeckleisten für Verkleidungsblenden, Gehrungen und Sonderwinkeln. Zudem sind die Integration einer LEDBeleuchtung, der Einsatz von Solarmodulen, farbiges VSG-Glas oder die Pulverlackierung nach RAL möglich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Abel Metallsysteme GmbH & Co. KG
Industriestraße 1-5
36419 Geisa
Telefon: +49 (36967) 5937-0
Telefax: +49 (36967) 5937-30
http://www.abelsystem.de

Ansprechpartner:
Marika Abel
Verwaltung
Telefon: +49 (36967) 5937-50
Fax: +49 (36967) 5937-45
E-Mail: mabel@abelsystem.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.