In Anerkennung seiner Verdienste für das Zahntechniker-Handwerk hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) das Handwerkszeichen in Gold an VDZI-Präsident Uwe Breuer verliehen.

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), hob in seiner Laudatio vor den Delegierten des VDZI am 27. November in Berlin hervor, dass VDZI-Präsident Breuer sich für die wirtschaftlichen Belange der zahntechnischen Handwerksbetriebe als Leistungsträger in der Gesundheitsbranche eingesetzt habe. „Als verlässlicher Partner hat sich Uwe Breuer für die Zusammenarbeit des VDZI mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks und den Gesundheitshandwerken stets stark gemacht. Die Lösungsansätze, die die Zahntechniker, auch gemeinsam mit den anderen Gesundheitshandwerken, zur Zukunftssicherung der Patientenversorgung durch die qualifizierten Handwerksbetriebe einbringen, finden bei Parteien und den Ministerien Gehör. Die Bedeutung der Meisterqualifikation im spezialisierten Gesundheitshandwerk hat Uwe Breuer in jeder Weise verteidigt und hervorgehoben“, betonte Wollseifer in Berlin. Geehrt werde auch insgesamt das Engagement im Ehrenamt, das elementare Voraussetzung für ein erfolgreiches politisches Handwerk sei.

Uwe Breuer engagiert sich seit knapp 30 Jahren ehrenamtlich für das Zahntechniker-Handwerk. 2006 wurde Breuer zum Obermeister der Zahntechniker-Innung Südbayern gewählt, der er bereits von 1990 bis 1993 vorstand. Seit 2012 ist Uwe Breuer Präsident des VDZI, zuvor war er drei Jahre Vizepräsident des Verbandes.


Das Handwerkszeichen in Gold ist die höchste Auszeichnung, die innerhalb der Handwerksorganisation vergeben wird.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI)
Mohrenstraße 20/21
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 8471087-0
Telefax: +49 (30) 8471087-29
http://www.vdzi.de

Ansprechpartner:
Gerald Temme
PR- und Pressereferent
Telefon: +49 (69) 665586-40
Fax: +49 (30) 280470-27
E-Mail: gerald.temme@vdzi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.